Praxisvortr%c3%a4ge

Konzept der Praxisvorträge

Konzept der Praxisvorträge

Unsere Vortragsreihe “Stimmen aus der Praxis" zeigt Ihnen Möglichkeiten für die Gestaltung Ihres Berufsweges auf. Hier berichten erfolgreiche Hochschulabsolvent*innen über ihre Karriereschritte und Tätigkeitsbereiche. Unternehmen stellen sich und Aufgabenbereiche der Zukunft vor.

Eine Anmeldung für jede Veranstaltung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Nachstehend finden Sie aktuelle Veranstaltungstermine. Die Teilnahme ist nicht an bestimmte Fachbereichszuordnungen gebunden. Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen.


Aktuelle Veranstaltungen im Wintersemester 2019/20

Unternehmensvorträge

18.10.2019: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Einblicke in das Arbeiten in der Konsumgüterbranche (in Kooperation mit Procter & Gamble)

04.11.2019: Software-Entwicklung in der Finanzwirtschaft (in Kooperation mit der Alten Leipziger)

05.11.2019: Kamingespräch Bundesbank (Achtung Auswahlverfahren)

06.11.2019: Moody’s Visit to Goethe

27.11.2019: Smartphone & Co – Welchen Einfluss hat die Kryptographie in der digitalen Bankenwelt? (in Kooperation mit der Deutschen Bank)

02.12.2019: Scaling a Startup: How Frankfurt-based sleep tech company Emma grew to 100m EUR revenues in 5 years

11.12.2019: #syzygylife zwischen Web-Apps und Hosting (in Kooperation mit syzygy)

Vorträge aus der Praxis (Fokus auf Geistes- und Sozialwissenschaften, aber offen für alle Teilehmer*innen)

21.10.2019: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben

28.10.2019: Sprachwissenschaft der besonderen Art – die Arbeit in einer strategischen Kommunikationsberatung

04.11.2019: Mehr als nur Mittelwerte. Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaftler*innen beim Statistischen Bundesamt

11.11.2019: Kommunikation und Geschichte in Unternehmen

18.11.2019: Warum die Wirtschaft mehr Gesellschaftswissenschaftler*innen braucht

02.12.2019: Arbeiten im Personalwesen

09.12.2019: Lufthansa, Disney, Accenture, GfK und BK Partner: mein facettenreiches Berufsleben als Geisteswissenschaftlerin

13.01.2020: „Was mit Kommunikation“ machen – Berufseinstieg in Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikationsberatung

20.01.2020: Gesellschaft gemeinsam gestalten / Studieren mit Kind – und dann?

10.02.2020: Eine kleine Geschichte von der Arbeit in internationalen Organisationen

27.01.2020: Entwicklungspolitik vor großen Herausforderungen. Einstiegsmöglichkeiten und Anforderungsprofile in der deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

03.02.2020: Aus Verantwortung für die Region – Kultursponsoring bei Merck


Information und Anmeldung zu den Praxisvorträgen

18.10.2019: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Einblicke in das Arbeiten in der Konsumgüterbranche (in Kooperation mit Procter & Gamble)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. In Kooperation mit Procter & Gamble.

Was macht eigentlich ein Key Account Manager? Und was macht ein Brand Manager, oder ein Customer Team Finance Manager? Und wie sieht's mit dem Logistics Manager aus?

Bevor man tatsächlich in einem dieser Berufe arbeitet, hat man meist keine Vorstellung davon, wie der Alltag in diesem Job aussieht. Im World Café Format hast Du die Möglichkeit, Mitarbeiter aus den verschiedenen Funktionen bei Procter & Gamble kennenzulernen und etwas darüber zu erfahren, was sie tatsächlich machen- und sie all das zu fragen, was Du über ihren Beruf schon immer wissen wolltest.

Inhalte der Veranstaltung:

In kurzen Gesprächsrunden hast Du die Möglichkeit, mit allen anwesenden P&G Mitarbeitern zu sprechen, nachdem sie sich und ihren Job kurz vorgestellt haben. Du darfst (fast) alles fragen, und das ganz ohne Scheu - die P&G-Mitarbeiter, die Du kennenlernen wirst, haben nichts mit der Bewerberauswahl zu tun.

Wenn Du möchtest, werfen wir trotzdem gerne im Anschluss einen kurzen Blick auf Deinen Lebenslauf & geben Dir Feedback.

Methoden der Veranstaltung:

  • Kurzer Einführungsvortrag
  • Gespräche im World Café-Format (mehrere Gruppen, alle 5-10 Minuten wird gewechselt, je nach Teilnehmerzahl)

Ziele der Veranstaltung:

Du lernst Mitarbeiter eines der größten Konsumgüterunternehmen der Welt kennen und entwickelst ein besseres Verständnis dafür, wie der Alltag in verschiedenen Arbeitsbereichen einer Funktion aussieht. Du kannst dann entscheiden, ob das Berufsbild etwas für Dich ist - und das vielleicht sogar bei P&G?

Referent*innen:

Das P&G Campus Team für die Goethe-Universität besteht aus Mitarbeitern aller Funktionen, die schon unterschiedlich lange bei P&G arbeiten und deshalb auch schon verschiedene Jobs innerhalb der einzelnen Funktionen innehatten. Deswegen können wir Dir aus erster Hand berichten, wie es ist, bei P&G zu arbeiten.

Unternehmen:

Procter & Gamble ist ein führendes globales Konsumgüterunternehmen und ist in 180 Ländern vertreten. 5 Milliarden Konsumenten nutzen P&G-Produkte von so bekannten Marken wie Pampers, Head&Shoulders, Always, Pantene, Ariel, Lenor, Gillette, Braun, Oral B, Wick, Febreze, Swiffer, Fairy oder Meister Proper. In Deutschland arbeiten über 10.000 Mitarbeiter aus über 40 Nationen bei P&G.

Fachrichtungen:

P&G legt besonders Wert auf Diversität - bei uns sind alle Fachbereiche willkommen, da wir viel in die Ausbildung und das Training der Mitarbeiter investieren.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Fr., 18.10.2019, 13:00–15:30 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.109

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben


04.11.2019: Software-Entwicklung in der Finanzwirtschaft (in Kooperation mit der Alten Leipziger)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. In Kooperation mit der Alten Leipziger.

  • Was hat Software-Entwicklung mit Versicherungen und Finanzen zu tun?
  • Wie groß sind IT-Bereiche in Finanzunternehmen?
  • Entwickelt man lieber eigene Lösungen oder nutzt man Standard-Software?
  • Wie beeinflusst die Technologie die Arbeit?
  • Welche agilen Projektmethoden werden angewendet und wo sind ihre Grenzen?
  • Wie kann ich als Studienabgänger in dieser Arbeitswelt erfolgreich starten?

Wenn Sie Antworten aus der konkreten Unternehmenspraxis erhalten wollen, sind Sie bei unserem Workshop genau richtig.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Anwendungsentwicklung
  • Digitalisierung
  • Plattform-Ökonomie
  • Agile Projektmethoden
  • Traineeprogramm in der Anwendungsentwicklung

Methoden der Veranstaltung:

  • Vortrag
  • Erfahrungsaustausch
  • Diskussion
  • Gruppenarbeit

Ziele der Veranstaltung:

Am Ende des Workshops haben Sie einen guten Eindruck von der Anwendungsentwicklung eines mittelständischen Finanzdienstleistungskonzerns. Ihr theoretisches Wissen können Sie so einem entsprechenden Praxis-Check unterziehen. Darüber hinaus kennen Sie verschiedene Einstiegsmöglichkeiten in der Anwendungsentwicklung.

Referent:

Arno Schott ist Diplom Wirtschaftsmathematiker und seit über 20 Jahren im ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern tätig. Als Zentralbereichsleiter Anwendungsentwicklung ist er an beiden Direktionsstandorten für über 200 Mitarbeiter/innen verantwortlich.

Manuela Schwandt ist Master of Arts (Personalentwicklung) und seit über 15 Jahren im Personalbereich des ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzerns tätig. Nebenberuflich ist sie Dozentin mit den Schwerpunkten Personal- und Organisationsentwicklung.

Unternehmen:

Der ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern ist ein modernes und langjährig erfolgreiches Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen in Deutschland. Wir bieten unseren Kunden ein breites Angebot individueller Lösungen im Versicherungsgeschäft, speziell in den Bereichen der Lebens- und Krankenversicherung, sowie lukrative Investment¬fonds-, Bauspar- und Baufinanzierungsprodukte. Das Fundament für unseren Erfolg bilden rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich für erstklassigen Service, individuelle Beratung und die langfristige Zufriedenheit unserer Kunden sorgen. So vielfältig wie unsere Produktpalette sind auch die Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in unserem Konzern.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Mo., 04.11.2019, 16:00–18:00 Uhr

Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus,SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben


05.11.2019: Kamingespräch Bundesbank (Achtung Auswahlverfahren)

Workshop des Career Service in Kooperation mit der Bundesbank. Die Deutsche Bundesbank ist eine der größten Zentralbanken weltweit. Unsere Kerngeschäftsfelder umfassen die Bereiche Geldpolitik, Bankenaufsicht, Finanz- und Währungssysteme, Bargeld sowie unbarer Zahlungsverkehr.

Sie studieren Wirtschaftswissenschaften im Master- oder im Bachelorstudiengang (mindestens 5. Fachsemester)? Sie interessieren sich für das Arbeiten in einer Zentralbank? Und Sie würden gerne mal genauer wissen, an welchen Themen und Projekten Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler bei der Deutschen Bundesbank arbeiten und welche Karriereperspektiven sich Ihnen dort eröffnen?

Dann laden wir Sie ein, sich für unser Kamingespräch am 5. November 2019 von 15.30 bis 17.30 Uhr in den Räumen der Bundesbank zu bewerben. Führungskräfte aus unserem Forschungszentrum, den Fachbereichen Volkswirtschaft, Finanzstabilität und Märkte sowie der Banken- und Finanzaufsicht  geben Einblick in ihre Aufgaben und das Arbeiten in einer Zentralbank. In kleinen Gruppen stellen Sie Ihre Fragen und diskutieren direkt mit unseren Expertinnen und Experten. Für Fragen zu den Einstiegsmöglichkeiten in das Central Banking stehen zudem Ansprechpersonen aus der Personalabteilung zur Verfügung.

Anmeldeverfahren: Die Anmeldung erfolgt zunächst vorläufig. In einem nächsten Schritt werden Sie aufgefordert, einen Lebenslauf einzureichen. Im Rahmen der Anmeldung werden Sie im Verlauf von der Bundesbank kontaktiert und erhalten Rückmeldung, ob Sie einen Platz erhalten haben. Alternativ können Sie bereits jetzt Ihren CV und bisherige Studienergebnisse bis zum 8. Oktober 2017 an personalmarketing@bundesbank.de schicken! Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage www.bundesbank.de oder wenden sich an Alexander Güldenring, Telefon 069 9566-4012.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Di., 05.11.2019, 15:30–17:00 Uhr

Ort: In den Räumlichkeiten der Bundesbank. Der Veranstaltungsort wird Ihnen per Mail mitgeteilt.

▲nach oben


06.11.2019: Moody’s Visit to Goethe

Moody’s is looking for top student talent from Goethe! As a company, we pride ourselves on producing top-quality ratings and research, and being a leader in the market. By providing robust and high quality analytical support, Moody’s Graduate Programs are essential to achieving our mission and facilitating enhanced professional development and career paths for Associate Analysts. Join us and you’ll be surrounded by a global team of experts who’ll help you build a career of outstanding opportunity. You’ll be inspired by our intellectual rigor and will help us deliver insight and opinions that matter. When it comes to perspectives on credit, we’re sought out by everyone from governments to global media. In short, we have an impact—so will you. To learn more about opportunities for graduates and interns at Moody’s, get insights in to the recruiting process, and connect with our representatives from the hiring team and Campus Recruiting, please join us for our company presentation.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Mi., 06.11.2019, 10:00–13:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben


27.11.2019: Smartphone & Co – Welchen Einfluss hat die Kryptographie in der digitalen Bankenwelt? (in Kooperation mit der Deutschen Bank)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. In Kooperation mit der Deutschen Bank

Smartphone, Tablet oder Computer sind integraler Bestandteil der heutigen Bankgeschäfte geworden. Neben hoher Anwenderfreundlichkeit und einfacher Bedienung darf allerdings die Sicherheit von Kundendaten nicht leiden. Der Vortag gibt einen Einblick wie die Deutsche Bank ihre Systeme und Kundendaten durch Kryptographie schützt.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Mi., 27.11.2019, 14:00–15:00 Uhr

Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben


02.12.2019: Scaling a Startup: How Frankfurt-based sleep tech company Emma grew to 100m EUR revenues in 5 years

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. In Kooperation mit Emma.

9 out of 10 start-ups fail. It seems to be that not only a good business idea, networks or money fulfil people’s dream to run their own company. But what does it take to win the market and successfully run a business? Within this workshop the entrepreneur Dennis Schmoltzi will give first-hand insights on how to establish and sustainably grow a business. He will also discuss key factors that are responsible for Emma’s success story of growing to 100m EUR revenues in only 5 years.

Inhalte der Veranstaltung:

- How to establish, grow and scale a start-up
- How to internationally expand a business
- Key factors for Emma’s remarkable success
- Risks and opportunities start-ups face
- Q&A session

Methoden der Veranstaltung:

- Case example with founder
- First-hand insights and learnings
- Q&A

Ziele der Veranstaltung:

At the end of this workshop you will have a better understanding which risks a start-up needs to take and survive during the early years, how growing too fast can get dangerous and how resources such as employees become one of the most important key factors for success.

Referent:

Dr. Dennis Schmoltzi founded Emma in 2013 in order to make mattress purchase more comfortable, more transparent and more attractive. Schmoltzi studied business administration at the European Business School / Oestrich Winkel and completed his doctorate at the Goethe University Frankfurt / Main. Before founding Emma, he had been working for seven years as a consultant for financial companies and medical device manufacturers at the management consultancy McKinsey.

Unternehmen:

Emma – The Sleep Company is Europe’s fastest-growing tech and e-commerce start-up. Globally active with 250+ employees from 40+ countries at our headquarters in Frankfurt, Emma pushes the boundaries of how technology can positively impact rest. Our open corporate culture promotes and embraces diversity.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Mo., 02.12.2019, 16:00–18:00 Uhr

Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben


11.12.2019: #syzygylife zwischen Web-Apps und Hosting (in Kooperation mit syzygy)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. In Kooperation mit syzygy.

„We create happiness“ und was sich dahinter verbirgt

  • Work & Culture – wie arbeitet es sich bei SYZYGY

Inhalte der Veranstaltung:

  • Vortrag
  • Fragerunde
  • Feingliederung:
  • Unternehmenspräsentation
  • Projektbericht (großer Kunde aus dem Telekommunikationsbereich (Frontend))
  • Fragerunde

Referent*innen:

Geetashri Magdalena Ghosh (Head of HR)

Sandra Bartossek (HR Assistent & Office Manager)

Delia Sayumi Wujanz (Werkstudentin Frontend)

Unternehmen:

Hi! Wir sind SYZYGY – eine der führenden digitalen Full-Service-Agenturen in Deutschland.

Wir entwickeln internationale Markenerlebnisse, die die Menschen unterhalten, inspirieren oder smarter machen. Business Solutions, die Vertriebs- und Absatzprozesse einfacher, effizienter und nutzerfreundlicher gestalten.

Immer basierend auf einem tiefen Verständnis für Markenführung, Nutzerbedürfnisse und Technologie verbinden wir Kreativität, Technologie und Media und entwickeln so intelligente Marketing- und Kommunikationslösungen, die ein einfaches Ziel haben: The greatest Happiness! Für Menschen. Und für Marken.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Mi., 11.12.2019, 15:00–18:00 Uhr

Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben


21.10.2019: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben

Das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW) veröffentlichte Anfang September die Studie „Geisteswissenschaftler auf dem Arbeitsmarkt“: Demnach sind die Berufsaussichten – auch in Branchen, die nichts mit dem Studium zu tun haben – entgegen alter Klischees nicht problematisch.

Wer Abwechslung liebt, gerne Neues lernt, vernetzt denken kann und geschickt kommuniziert, kann als Geistes- oder Sozialwissenschaftlerin oder - wissenschaftler mit seinen natürlichen Talenten eine Berufslaufbahn gestalten. Sigrun Stosius blickt auf die eigenen Stationen zurück, berichtet über die Erfahrungen anderer Seiteneinsteiger in die Finanzbranche, beantwortet Fragen und möchte Mut machen zum Aufbruch in die Arbeitswelt.

Referentin:

Sigrun Stosius, geboren 1962, arbeitet als Kommunikationsmanagerin beim Bankhaus Metzler. 1990, nach ihrem Magisterstudium der Kunstpädagogik, Kinder- und Jugendbuchforschung und Amerikanistik, an der Goethe-Universität folgten erste Berufserfahrungen im Buchhandel. Es folgten zwei Jahre Zeitarbeit, die 1994 zur Anstellung beim Bankhaus Metzler führten. Nach mehreren internen Stationen kümmert sich Sigrun Stosius heute um die interne und externe Kommunikation der Bank sowie um Publikationen. Zudem ist sie zuständig für die Projektarbeit und die Kommunikation der 1998 gegründeten Albert und Barbara von Metzler-Stiftung und gehört seit 2015 dem Stiftungsvorstand an.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Mo., 21.10.2019, 18:00–19:30 Uhr

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


28.10.2019: Sprachwissenschaft der besonderen Art – die Arbeit in einer strategischen Kommunikationsberatung

Texte analysieren, Informationen verdichten, den besonderen Kern herausarbeiten: Bei genauerem Hinschauen hat ein geisteswissenschaftliches Studium sehr viel mit der Arbeit zu tun, die in einer strategischen Kommunikationsberatung Alltag ist. Wenn es um die spezielle Disziplin Kapitalmarktkommunikation geht, schrecken viele erst einmal zurück und denken zunächst an Bilanzen lesen, Investmentbanker und jede Mange Graphen und Zahlen. Doch auch als Geisteswissenschaftler kann man in diesem Umfeld gut aufgehoben sein. Denn für Berater gilt die Prämisse: Sie gewinnen gemeinsam. Je unterschiedlicher dabei die fachlichen Hintergründe, desto ganzheitlicher die Beratungsleistung.

Referentin:

Sina-Kim Diehlmann, Master-Absolventin des Studiengangs „Anglophone Literatures, Cultures and Media“ der Uni Frankfurt, arbeitet als Senior Associate bei Hering Schuppener Consulting. Sie berät Kunden in Fragen der strategischen Positionierung, Finanzkommunikation sowie bei M&A-Transaktionen. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Unternehmen aus dem Technologie- und Finanzsektor. Zuvor arbeitete Sina-Kim Diehlmann in der Pressestelle der Commerzbank in Frankfurt und in London.

Unternehmen:

Hering Schuppener Consulting ist eine der führenden strategischen Kommunikationsberatungen in Europa und der Marktführer in Deutschland, mit Büros in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Brüssel. Auf unsere Stärken vertrauen Unternehmen, wenn es auf Kommunikation besonders ankommt, z. B. bei Kapitalmarkttransaktionen, bei der Bewältigung von Krisen oder beim Aufbau und Schutz ihrer Reputation

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Mo., 28.10.2019, 18:00–19:30 Uhr

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


04.11.2019: Mehr als nur Mittelwerte. Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaftler*innen beim Statistischen Bundesamt

Die Menschen bei uns beschäftigen sich meist mit großen gesellschaftlichen Aufgaben dieses Landes: die Bundestagswahl, Bevölkerungszählungen, Geburtenraten oder der Mindestlohn sind Themen, die wir im Statistischen Bundesamt bearbeiten. Wir schaffen klare und verlässliche Fakten in Zeiten in denen Falschmeldungen und Wahrheit nicht mehr so leicht zu unterscheiden sind.

Mit unseren Daten beliefern wir die Politik in Berlin, in Europa und manchmal auch in der Welt. Dafür arbeiten bei uns Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Hintergründen, Hand in Hand, jeden Tag. Unter diesen Menschen befinden sich auch eine ganze Reihe von Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaftler*innen

Im Vortrag zeigen wir, welche Qualifikationen Hochschulabsolvent*innen mitbringen sollten, um im Statistischen Bundesamt zu arbeiten. Im Anschluss gibt die Gruppe „Bürokratiekostenmessung“ Einblick in seine vielfältigen Aufgabenbereiche. Für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler*innen ist die „Bürokratiekostenmessung“ der ideale Einstieg in das Berufsleben.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


11.11.2019: Kommunikation und Geschichte in Unternehmen

Angebot in Kooperation mit der Initiative „Geschichte im Beruf“ am Historischen Seminar.

Andreas Möller hat Geschichte studiert, als freier Journalist gearbeitet und ist aktuell Leiter der Unternehmenskommunikation der TRUMPF Gruppe. Sabine Bernschneider-Reif leitet als Pharmazeutin und Pharmaziehistorikerin die Abteilung Corporate History des Merck-Konzerns. Beide haben eine Verbindung zwischen Studienfach und freier Wirtschaft gefunden. Wie ihnen dies gelungen ist und welche Karrierewege sich nach dem Studium auch jenseits von Schule und Wissenschaft eröffnen können, davon berichten beide am 11. November im Rahmen der Praxisvorträge und als Gäste der Initiative „Geschichte im Beruf“ am Historischen Seminar.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


18.11.2019: Warum die Wirtschaft mehr Gesellschaftswissenschaftler*innen braucht

Nach einigen Berufsjahren im Personalbereich von mittleren und großen Unternehmen wünsche ich mir viel mehr Gesellschaftswissenschaftler *innen in der Wirtschaft. Die gesellschaftswissenschaftliche Brille gepaart mit sozialpsychologischer Analysekompetenz gibt Unternehmen und Führungskräften in Zeiten der radikalen Transformation der Arbeitswelt wertvolle Ergänzungen zur klassischen betriebswirtschaftlichen Interpretation und Weiterentwicklung von personalrelevanten Arbeitsbereichen, wie bspw. HR Prozessen, Teamentwicklung, Konfliktmanagement und Führungskräftecoaching.

In meinem Vortrag möchte ich aufzeigen, wie man mit einem gesellschaftswissenschaftlichen Studium in der Wirtschaft Fuß fasst und dort einen Mehrwert schaffen kann.

Referentin:

Tina Köhler hat 2011 ihr Diplom in Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt abgeschlossen und 2018 eine Ausbildung zur systemischen Organisationsberaterin absolviert. Nach ihrem Berufsstart arbeitete sie in unterschiedlichen Rollen im Personalbereich bei der Deutschen Bank, ISG und PwC. Ab Oktober 2019 ist sie als HR Business Partner bei Kantar tätig, einem der weltweit größten Marktforschungsinstitute. Dort berät sie das Business bezüglich strategischer und konzeptioneller Personalthemen und bringt sich übergreifend insbesondere beim Thema Change Management ein.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


02.12.2019: Arbeiten im Personalwesen

Viele Studiengänge können in den Personalbereich führen, der Weg dahin nicht immer direkt. Wiebke Seeleib (M Plan GmbH) stellt ihren Weg vor. Sie berichtet über verschiedene Aufgabengebiete im Personalbereich, wie ein typischer Arbeitstag aussieht und was Interessierte unbedingt an Qualifikationen mitbringen sollten. Constanze Krätsch (IG Metall) berichtet über den Berufseinstieg und die Bezahlung in der Industrie.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Datum: Mo., 02.12.2019, 18:00–19:30 Uhr

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


09.12.2019: Lufthansa, Disney, Accenture, GfK und BK Partner: mein facettenreiches Berufsleben als Geisteswissenschaftlerin

In der heutigen Arbeitswelt ist lebenslanges Lernen gefordert sowie den Menschen mit seinem Wirken in den Mittelpunkt zu stellen Das Studium der Geisteswissenschaft lehrte mich, Wissen ist ein Kontinuum, ein fortdauernder Prozess des Lernens. Aufbauend aus dieser Erkenntnis haben mich drei Fähigkeiten begleitet. Die Neugierde auf Neues, die Freude an meiner Arbeit verbunden mit mehr zu leisten als erwartet wird. Im Studium wurde die Grundstruktur der Vernetzung gelegt. Dies ermöglichte mir bei allen Aufgaben und Positionen, strukturiert und vernetzt zu handeln. Mein Einstieg in den Beruf begann während des Studiums in der Pressestelle der Lufthansa, dann ging es über die Disney Themensparks für 15 Jahre in die Beratung und von da zum führenden Marktforscher GfK als CMO. 2018 gründete ich BK Partner eine kleine Agentur spezialisiert auf Marketing, Kommunikation und Design. Die berühmten „Lessons learned“ aus mehr als 25 Jahren Berufswelt möchte ich mit Ihnen teilen. In meinem Vortrag möchte ich Sie ermutigen an sich zu glauben und sich eine Aufgabe zu suchen, die Ihnen Freude bereitet - die für Sie mehr Hobby als Arbeit ist.

Referentin:

Studium der Germanistik, Geschichte und Romanistik – Magister Abschluss 1989 an der Johann-Goethe-Universität in Frankfurt. Heute setzte ich mich besonders mit Themen der Digitalisierung und Führung sowie Frauen in Führungsrollen auseinander. Deshalb auch Unterstützerin der „Digital Thinking School“ in Frankfurt und Vorstand bei dem Verein Social Business Women e.V., Königstein.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


13.01.2020: „Was mit Kommunikation“ machen – Berufseinstieg in Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikationsberatung

Viele Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen fühlen sich zu Kommunikationsberufen hingezogen. Dort werden die Fähigkeiten benötigt, die sie mitbringen: die Analyse komplexer Zusammenhänge, die Interpretation von Texten, eine verständliche Schreibe. So ist denn auch die Antwort „was mit Kommunikation“ eine gängige Antwort auf die Frage nach dem Berufsziel. Damit Studierende (gerade der „brotlosen“ Fächer) den Beruf finden, der zu ihnen passt, sollten sie sich frühzeitig ein Bild davon machen, was „Journalist*innen“, „Digital Communications Manager*innen“ oder „Kommunikationsberater*innen“ eigentlich so machen.

Referent:

Philipp Heinz studierte Geschichte, Publizistik, Philosophie und Außenpolitik in Mainz, Washington und München. Nach dem Besuch der Deutschen Journalistenschule startete er 2009 als Journalist bei den Nachrichtenagenturen AP und dapd ins Berufsleben, wo er über Auslandsthemen und Wirtschaft berichtete. 2013 wechselte er als Pressesprecher in der Deutschlandzentrale des Unternehmens Sanofi in Frankfurt. 2016 stieß er zu GAULY ADVISORS, wo er Unternehmen und Institutionen in strategischer Kommunikation berät. Seine Schwerpunkte sind dabei Krisenkommunikation, Positionierung und Media Relations.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


20.01.2020: Gesellschaft gemeinsam gestalten / Studieren mit Kind – und dann?

Freie Wohlfahrtspflege – ist sicherlich nicht der erste Jobmarkt an den eine Absolvent*in denkt, wenn es um Zukunftsfragen geht. Was die Arbeit in einem Sozialverband ausmacht und wie der Einstieg gelingen kann, wird Teil dieses Vortrags sein. Dabei werden die Gestaltungsspielräume innerhalb unserer Gesellschaft ebenso thematisiert, wie strukturelle Schwierigkeiten und sozialpolitische Zusammenhänge – das große Ganze und das ganz Kleine auf lokaler Ebene. Abwechslung ist in diesem Arbeitsfeld garantiert.

Ebenso wird der Berufseinstieg als Mutter im Rahmen des Vortrags eine Rolle spielen – kurz vor Abschluss des Studiums wurde die Referentin Mutter und kann einiges über die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben berichten.

Referentin:

Sarah Hohmann studierte an der Goethe-Universität Soziologie, Ethnologie und Philosophie auf Magister. Nach ihrem Abschluss setzte sie zunächst ein Strukturentwicklungsprojekt für den Kreis Offenbach um. Im Anschluss übernahm sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für ein kommunales Arbeitsmarktförderprogramm in Offenbach. Seit 2012 ist sie inzwischen für den Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Offenbach Land e.V. tätig und leitet dort die Bereiche „Projekte“ und „Migration“. Sie ist zuständig für rund 25 Mitarbeiter*innen und die Umsetzung verschiedener Landes- und Bundesprogramme sowie die Beratung Geflüchteter und die Migrationsberatung für erwachsene Zuwander*innen (MBE).

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


10.02.2020: Eine kleine Geschichte von der Arbeit in internationalen Organisationen

Die Karriere in internationalen Organisationen ist für viele Studierende (der Politikwissenschaften) das Ziel. Aber wie kommt man da eigentlich rein, wenn der Wettbewerb für die wenigen Stellen sehr hoch ist? Ich möchte meine Geschichte erzählen und Licht ins Dunkel bringen, wie ein Einstieg aussehen kann.

Wie kommt man da hin? Muss man früh planen? Und warum ist der perfekte CV vielleicht nicht der entscheidende Faktor, wenn es sowas überhaupt gibt?

Der Vortrag führt von einem Praktikum in Eschborn, nach Gaziantep/Türkei mitten in den syrischen Konflikt, durch verschiedene Zufälle nach Lateinamerika, Nordafrika und Südostasien in agrarische Wertschöpfungsketten, um vorerst in Rom bei einer UN Organisation zu enden.

Referentin:

Referentin: Nele Jasina Bohn hat an der Goethe-Universität Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften und Soziologie studiert. Nach ihrem Masterstudium in International Relations an der University of Edinburgh hat sie durch ein Praktikum bei der GIZ den Einstieg in die internationale Zusammenarbeit gefunden. Nach vielen verschiedenen Stationen innerhalb der GIZ, arbeitet Nele aktuell als JPO bei einer UN Organisation in Rom.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


27.01.2020: Entwicklungspolitik vor großen Herausforderungen. Einstiegsmöglichkeiten und Anforderungsprofile in der deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat der Leistungen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Als Bundesunternehmen unterstützen wir die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen; weltweit sind wir mit ca. 18.000 Menschen in 130 Ländern aktiv.

Referentin:

Dr. Ulrike Taschbach ist promovierte Historikerin aus Bonn und hat – bevor sie vor fast 20 Jahren bei der GIZ anfing - viele Jahre auf bundespolitischer Ebene gearbeitet. Innerhalb der GIZ hat sie ihre Expertise in verschiedenen Stabsstellen und Programmstellen erweitert meist mit dem Fokus der Erwachsenenbildung. Mit den Partnern vor Ort hat sie in einigen afrikanischen und asiatischen Ländern Fortbildungen im Gesundheits- und Wirtschaftssektor entwickelt und durchgeführt, die dann regional aufgegriffen wurden. Seit Mitte 2019 ist sie als Koordinatorin im Bereich der Nachwuchsförderung tätig mit dem Schwerpunkt Rekrutierung bzw. Beratung.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben


03.02.2020: Aus Verantwortung für die Region – Kultursponsoring bei Merck

Im vergangenen Jahr feierte Merck seinen 350-jährigen Geburtstag und ist damit das älteste chemisch-pharmazeutische Unternehmen der Welt. Aus einer Apotheke im 17. Jahrhundert entwickelte sich der heutige Wissenschafts- und Technologiekonzern mit Standorten in 66 Ländern auf der Welt und rund 52.000 Mitarbeitern. Verantwortung ist ein wichtiger Teil der Unternehmensphilosophie. In Darmstadt, der Heimat des Konzerns, befindet sich mit rund 11.000 Mitarbeitern, der größte Standort sowie das Global Headquarters. Hier fördert Merck Kunst- und Kulturprojekte, um für die Menschen der Region und die Mitarbeiter ein vielseitiges, anregendes und kreatives Umfeld zu schaffen.

Referentin:

Tanja Zocher studierte bis 2009 an der Goethe-Universität Kunstgeschichte und Mittlere und Neuere Geschichte. Sie beendete ihr Studium mit einer Magisterarbeit über das Portraitwerk Ludwig Meidners. Nach einem Volontariat am Schlossmuseum in Darmstadt sowie dem Städel Museum in Frankfurt, verantwortet die zweifache Mutter heute das Kultursponsoring der Firma Merck in Darmstadt.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 07. Oktober 2019 hier

Uhrzeit: 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: HZ 10 (Hörsaalzentrum)
Wegbeschreibung

▲nach oben