Karriere-Workshops und Vorträge

H-berufliche-orientierung

Angebote zur beruflichen Orientierung

Angebote zur beruflichen Orientierung

Der Career Service organisiert in jedem Semester Workshops, in denen Sie sich in kleinen Gruppen unter Anleitung erfahrener Trainerinnen und Trainer intensiv mit Ihren Interessen und Zielen, Ihren individuellen Stärken und Ihrem beruflichen Profil befassen. Nachstehend finden Sie aktuelle Veranstaltungen. Bitte beachten Sie vor der Anmeldung unsere Teilnahmebedingungen.

Bild: © BelleMedia / www.istockphoto.com


Aktuelle Veranstaltungen

29. Oktober2016: Mit Kompetenzen punkten – Kompetenzbilanzierung für den Übergang vom Studium in den Beruf

01. November 2016: Wie weiter nach Bachelor, Master, Studienabschluss und Referendariat? – Finanzierungslücken überbrücken

17. und 18. November 2016: Alternativen zum Lehramt – "Lehrer_in werden, ach nee doch nicht ..." 

19. November 2016: Mit Kompetenzen punkten – Kompetenzbilanzierung für den Übergang vom Studium in den Beruf 

24. November 2016: Potenzialanalyse – Was steckt wirklich in mir?

19. Januar 2017: Alternativen zum Studium mit yourPUSH: Karriereprogramm Handwerk

 

 

29. Oktober 2016: Mit Kompetenzen punkten – Kompetenzbilanzierung für den Übergang vom Studium in den Beruf

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Ulrikka Richter, Karrierecoach

Die Anforderung, neben dem Studium auch darüber hinausgehende Kompetenzen für den näher rückenden Übergang in das Berufsleben zu erwerben, scheint viele Studierende zu überfordern. Oftmals hört man dazu Aussagen wie „Jetzt mache ich erst das Studium fertig und dann schau ich mal weiter“. Stellenausschreibungen zielen aber selten nur auf den eigenen konkreten Studienabschluss, sondern verlangen eine Anzahl zusätzlicher Fach-, Schlüssel- oder Sozialkompetenzen, Hard und Soft Skills … Woher soll das alles plötzlich kommen?

Diese Kompetenzen sind häufig ganz unbemerkt im Studienverlauf, durch soziales Engagement, Nebenjobs, Praktika und bedeutsame biografische Ereignisse gewachsen. Sie sollen in diesem Seminar erkannt und damit bewusst zur Verfügung gestellt werden. 

Unter (Lern-)Biografiebezug und Ressourcenorientierung werden in drei Schritten vorhandene Kompetenzen individuell identifiziert und reflektiert. Erfahrungsgemäß führt dies zu starken Aha-Effekten und Ermutigungen für den Übergang in das Berufsleben, zugleich aber zu großer nachhaltiger Aufmerksamkeit bei zukünftigen lernbiografischen Prozessen bis hin zur Einsicht in die Notwendigkeit, weiteren Kompetenzerwerb nutzbringend zu initiieren.

Das Setting der Gruppenarbeit ermöglicht – neben der phasenweise individuellen Arbeit – die Diskussion, erweiterte Reflektion und gegenseitige Anregung. Das Seminar wird mit einem theoretischen Input, moderierten Gesprächen, in Einzelarbeit und in Kleingruppen durchgeführt. Es erfordert von den Teilnehmer_innen die Bereitschaft zur vertieften Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte. 

Methodisch ist das Seminar an das Konzept des PROFILPASS angelehnt (einem im Projektverbund vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung DIE, dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung DIPF und dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung IES entwickelten Kompetenzerfassungsinstrument, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und dem Europäischen Sozialfond ESF, siehe www.profilpass.de).

Bitte beachten: Die einzelnen Arbeitseinheiten dieses Workshops bauen aufeinander auf. Die Teilnahme ist nur dann sinnvoll und gewinnbringend, wenn der Workshop vollständig besucht wird. Er richtet sich vornehmlich an Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften.

Anmeldung: Max. 20 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Sa., 29.10.2016 10:30–18:30 Uhr

Ort:

Seminarpavillon Westend

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Stralsunder Straße 32-38

60323 Frankfurt am Main

Raum: SP 2.03

Wegbeschreibung

▲nach oben

01. November 2016: Wie weiter nach Bachelor, Master, Studienabschluss und Referendariat? – Finanzierungslücken überbrücken

Workshop des Career Service in Kooperation mit dem DGB Campus Office. Das Campus Office ist ein Kooperationsprojekt von DGB-Jugend Hessen-Thüringen und AStA der Goethe-Universität, Referent: Henning Groskreutz (IG Metall)

Wie geht es zweiter nach dem Studienabschluss? Folgt der Master, der Berufseinstieg oder das Referendariat? Immer wieder müssen Finanzierungslücken überbrückt werden. Obwohl Studierende in der Regel keinen Anspruch auf ALGII haben, kann in diesen Lücken dennoch ein Anspruch bestehen. Der Vortrag gibt einen Überblick, was dafür nötig ist und worauf Studierende beim Antrag achten müssen.

Anmeldung: Max. 26 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Di., 01.11.2016 14:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

17. und 18. November 2016: Alternativen zum Lehramt – "Lehrer_in werden, ach nee doch nicht ..." 

Die maximale Teilnehmerzahl für diesen Workshop ist erreicht! Anmeldungen sind zur Zeit leider nicht mehr möglich. 

Zweitägiger Workshop zur Neuorientierung – Ein Angebot der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) und dem Career Service

Sie fragen sich nach dem Schulpraktikum oder angesichts der Unsicherheit zeitnah den gewünschten Referendariatsplatz bzw. danach eine feste Planstelle zu bekommen, ob die Lehramtsausbildung noch das Richtige für Sie ist? Dann sind Sie bei uns im Workshop genau richtig, um einige der offenen Fragen zu klären und in die konkrete Vorbereitung des alternativen Berufseinstiegs einzusteigen.

Im Workshop bieten wir einen Ort

  • zur Bestandsaufnahme: Wo stehe ich im Prozess der Neuorientierung?
  • zur Selbstreflexion: Was habe ich zu bieten?
  • Unterstützung beim Matching von Berufsmöglichkeiten und individuellem Profil: Welche Tätigkeitsfelder passen zu mir und meinem Potential?

Methodisch arbeiten wir in einem lebendigen Wechsel von Erfahrungsaustausch und theoretischem Input im Plenum sowie diversen praktischen Übungen.

Zielgruppe: Studienzweifler_innen und Neuorientierer_innen aus Lehramtsstudiengängen
Teilnehmerzahl: Max. 15 Teilnehmer_innen
Datum: Do. und Fr., 17. - 18. 11.2016; jeweils 09:00-16:00 Uhr
Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
Raum: wird noch bekannt gegeben

Anmeldung: Die maximale Teilnehmerzahl für diesen Workshop ist erreicht! Anmeldungen sind zur Zeit leider nicht mehr möglich.

Kontakt: l-alternativen@uni-frankfurt.de

Wegbeschreibung

▲nach oben

 

19. November 2016: Mit Kompetenzen punkten – Kompetenzbilanzierung für den Übergang vom Studium in den Beruf

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Ulrikka Richter, Karrierecoach

Die Anforderung, neben dem Studium auch darüber hinausgehende Kompetenzen für den näher rückenden Übergang in das Berufsleben zu erwerben, scheint viele Studierende zu überfordern. Oftmals hört man dazu Aussagen wie „Jetzt mache ich erst das Studium fertig und dann schau ich mal weiter“. Stellenausschreibungen zielen aber selten nur auf den eigenen konkreten Studienabschluss, sondern verlangen eine Anzahl zusätzlicher Fach-, Schlüssel- oder Sozialkompetenzen, Hard und Soft Skills … Woher soll das alles plötzlich kommen?

Diese Kompetenzen sind häufig ganz unbemerkt im Studienverlauf, durch soziales Engagement, Nebenjobs, Praktika und bedeutsame biografische Ereignisse gewachsen. Sie sollen in diesem Seminar erkannt und damit bewusst zur Verfügung gestellt werden.

Unter (Lern-)Biografiebezug und Ressourcenorientierung werden in drei Schritten vorhandene Kompetenzen individuell identifiziert und reflektiert. Erfahrungsgemäß führt dies zu starken Aha-Effekten und Ermutigungen für den Übergang in das Berufsleben, zugleich aber zu großer nachhaltiger Aufmerksamkeit bei zukünftigen lernbiografischen Prozessen bis hin zur Einsicht in die Notwendigkeit, weiteren Kompetenzerwerb nutzbringend zu initiieren.

Das Setting der Gruppenarbeit ermöglicht – neben der phasenweise individuellen Arbeit – die Diskussion, erweiterte Reflektion und gegenseitige Anregung. Das Seminar wird mit einem theoretischen Input, moderierten Gesprächen, in Einzelarbeit und in Kleingruppen durchgeführt. Es erfordert von den Teilnehmer_innen die Bereitschaft zur vertieften Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte.

Methodisch ist das Seminar an das Konzept des PROFILPASS angelehnt (einem im Projektverbund vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung DIE, dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung DIPF und dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung IES entwickelten Kompetenzerfassungsinstrument, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und dem Europäischen Sozialfond ESF, siehe www.profilpass.de).

Bitte beachten: Die einzelnen Arbeitseinheiten dieses Workshops bauen aufeinander auf. Die Teilnahme ist nur dann sinnvoll und gewinnbringend, wenn der Workshop vollständig besucht wird. Er richtet sich vornehmlich an Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften.

Anmeldung: Max. 20 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Sa., 19.11.2016 10:30–18:30 Uhr

Ort:

Seminarpavillon Westend

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Stralsunder Straße 32-38

60323 Frankfurt am Main

Raum: SP 2.03

Wegbeschreibung

▲nach oben

24. November 2016: Potenzialanalyse – Was steckt wirklich in mir?

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referentin: Frau Dagmar Lentzen-Müller

Viele Menschen sind mit und in ihrem Beruf unzufrieden bis unglücklich, weil er nicht dem entspricht, was sie eigentlich gerne arbeiten würden. Oft wissen die Betroffenen nicht einmal, wie ihr Traumjob überhaupt aussehen sollte. Um diesem Dilemma entgegen zu wirken, ist es wichtig, sich vor und während der Ausbildung oder des Studiums mit den eigenen beruflichen Wünschen und Möglichkeiten intensiv auseinanderzusetzen, um damit den Grundstein für ein erfülltes und zufriedenes Berufsleben zu legen. In diesem Training lernen Sie Methoden kennen und probieren Tests und Analyseverfahren aus, mit denen Sie Ihr berufliches Potenzial besser einschätzen können, um dem Ziel eines erfüllten Berufsleben näherzukommen.

Inhalte

  • Erkennen der persönlichen und beruflichen Stärken und Schwächen
  • Identifizieren der eigenen Neigungen und Vorlieben
  • Was für Werte haben Sie bezogen auf die Arbeitswelt?
  • Was sind Ihre konkreten beruflichen Vorstellungen, Wünsche und Ziele?
  • Was ist für Sie aktuell beruflich erreichbar und was muss sich schnellstmöglich ändern?
  • Was sind die nächsten Schritte auf dem Weg zu Ihrem Berufsziel und zu mehr Zufriedenheit?

Methoden:

  • Theoretischer Input
  • Selbsteinschätzung durch Fragebögen
  • Biografische Kompetenzanalyse
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Nutzen:

  • Erkennen der beruflichen und persönlichen Stärken
  • Identifizieren der eigenen Neigungen
  • Erstellung eines Kompetenzprofils
  • Arbeit an den Fragen: Wer bin ich? Was kann und will ich? Was ist konkret erreichbar?
  • Erarbeitung von ersten Handlungsschritten und einer Strategie für das weitere Vorgehen

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Do., 24.11.2016 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PA-PA P 20 (PA-Gebäude)

Theodor-W.-Adorno-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

19. Januar 2017: Alternativen zum Studium mit yourPUSH: Karriereprogramm Handwerk

Workshop der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main. Referent_innen: Herr Alfred Will, stellv. Leiter der Geschäftsbereichs Berufliche Bildung, Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main; Frau Sevim Dylong und Frau Natalie Gold, yourPUSH-Beratungsteam, Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main.

Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main vertritt über 33.000 Handwerksbetriebe in der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main. Ca. 9000 Auszubildende werden derzeit zu zukünftigen Fach- und Führungskräften ausgebildet. Die yourPUSH-Beratungsstelle, angesiedelt im Geschäftsbereich Berufliche Bildung, unterstützt Hochschulabgänger_innen bei Neuorientierung und vermittelt passende Praktikums- und Ausbildungsstellen.

In der Veranstaltung erhalten Sie Informationen aus erster Hand über die Berufsqualifizierung, die Zukunftsperspektiven, Verdienstmöglichkeiten und Aufstiegsmöglichkeiten im Handwerk. Das yourPUSH-Beratungsteam stellt das Karriereprogramm Handwerk sowie Best-Cases-Vermittlungen vor und gibt eine Orientierung, welche Schritte nach dem Studienausstieg notwendig sind, um eine Karriere im Handwerk zu starten.

Anschließend können Sie sich in den jeweiligen Berufs-Workshops über ausgewählte Handwerksberufe informieren. Die Berufsvertreter_innen, einige von ihnen sind ehemalige Studienaussteiger_innen, ermöglichen Ihnen anhand von teilnehmerzentrierten und praxisbezogenen Aufgaben einen ersten Einblick in die einzelnen Berufe.

Die Berufsausbildung im Handwerk bietet klare berufliche Perspektiven und individuelle Karrierewege.

Seien Sie dabei und wer weiß, vielleicht finden Sie an dem Tag Ihren Traumberuf in der vielfältigen Welt der über 130 handwerklichen und kaufmännischen Berufe!

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die an ihrem Studium zweifeln und insbesondere an diejenigen, bei denen das Studium aus unterschiedlichen Gründen zum Stillstand gekommen ist und eine Neuorientierung notwendig ist.

Kontakt und nähere Informationen:

Bei Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Gold unter der Telefonnummer 069 97172177 oder per Email gold@hwk-rhein-main.de gerne zur Verfügung. Mehr Informationen auf: www.yourpush.de.

Das Projekt „yourPUSH – Perspektive Handwerk für Studienaussteiger“ wird im Rahmen des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Zielgruppe: Studienzweifler_innen, Neuorientierer_innen und einfach Neugierige (alle Fachrichtungen)

Anmeldung: Max. 50 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Do., 19.01.2017, 14:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Casino - Cas 1.802

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben