Karriere-Workshops und Vorträge

H schluesselqualifikationen

Berufliche Schlüsselkompetenzen

Berufliche Schlüsselkompetenzen

Ein Universitätsstudium ist eine wissenschaftliche Ausbildung und bereitet Sie in der Regel nicht auf ein spezifisches Berufsfeld vor. Damit Sie die Möglichkeit haben, sich zusätzliche berufsrelevante Qualifikationen anzueignen, bietet der Career Service verschiedene praxisrelevante Workshops an. Innerhalb dieser Veranstaltungen können Sie sich auch in verschiedenen Arbeitsfeldern ausprobieren. Bitte beachten Sie vor der Anmeldung unsere Teilnahmebedingungen.


Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen



19. Oktober 2017: Restrukturierung in der Praxis erleben

23. Oktober 2017: Ermittlung eines Business Use Cases zu Blockchain

02. November 2017: Credit Risk Consulting - Model or Die (vorläufige Anmeldung)

07. November 2017: Management Solutions: On-Campus Business Case

09. November 2017: „The next UBER for insurance?“ – Ein Workshop von EY Innovalue Management Advisors GmbH (vorläufige Anmeldung)

16. November 2017: Continental Praktikanten-Workshop (vorläufige Anmeldung)

22. November 2017: Vom Studenten zum IT-Sicherheitsberater – usd Beratertag

05. Dezember 2017: Erschließung neuer Distributionskanäle – eine Fallstudie am Beispiel Fisher-Price/Mattel

16. Januar 2018: Dos und Don'ts beim Start-up - Eine Fallstudie zur Rechtsform- und Standortwahl unter steuerlichen Gesichtspunkten


03./04. November 2017: Rhetorik im Berufsleben – Beeindruckend präsentieren und interessieren

06. November 2017: Überzeugen statt Verkaufen – Kompetenzen für den Vertrieb

10./11. November 2017: Endlich gekonnt kontern – Argumentieren, Debattieren und Diskutieren für Arbeit und Alltag

17./18. November 2017: Sprecherisch, stimmlich, wirkungsvoll! – Ein Redetraining für das Berufsleben

30. November 2017: Interkulturelles Kompetenztraining. Die eigene und die fremde Kultur verstehen

01./02. Dezember 2017: „Rethinking Leadership“ – Kompetenzen für Führungskräfte von morgen

07. Dezember 2017: Business Knigge – Gute Umgangsformen beweisen

08./09. Dezember 2017: Erfolgreiche Verhandlungsstrategien für Ihren Berufsalltag

02./03. Februar 2018: Gewaltfreie/Wertschätzende Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg (GFK)

20./21. Oktober 2017: Einführung in Microsoft Excel

19. Januar 2018: Excel-basics for consultants

16./17. Februar 2018: Einführung in Microsoft Access

23./24. Februar 2018: Einführung in Microsoft Excel

23. Oktober 2017: Zeitmanagement im Berufsleben

06. November 2017: Potenzialanalyse – Was steckt wirklich in mir?

16. November 2017: Mein Weg in die berufliche Selbstständigkeit – Arbeiten ungebunden an Zeit und Ort ! (für Studentinnen) 

23. November 2017: Potenzialanalyse – Was steckt wirklich in mir? 

24./25. November 2017: Neue Berufsziele und Studienmotivation entwickeln – mit System! 

05. Dezember 2017: Orientierungsworkshop: Zweifel am Studium? Neuorientierung angesagt? Finde Deinen Weg!

12. Januar 2018: Sich selbst motivieren im beruflichen Alltag

16. Oktober 2017: Agiles Projektmanagement für Wirtschaftswissenschaftler*innen und (Wirtschafts-)Informatiker*innen

20./21. Oktober 2017: Einführung in die Public Relations - Überzeugen, nicht überreden!

27./28. Oktober 2017: Praxisorientierte Grundlagen des Projektmanagements

09. November 2017: Prozessrecht & Prozesstaktik (für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft)

11./18. November 2017: Basisworkshop Betriebswirtschaft

24. November 2017: Excellence in “Project Management” – practical insights from Accenture consulting

24./25. November 2017: Einstieg in das Werbetexten

25.November/02. Dezember 2017: Basisworkshop Betriebswirtschaft

08. Dezember 2017: How to use “Design Thinking” to shape the customer experience and produce innovative products /services

14. Dezember 2017: Arbeitsrecht – Viel mehr als "nur" Rechtsberatung (für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft)

15./16. Dezember 2017: Grundlagen der Corporate Identity. Vom Markenkern zum Corporate Design

25. Januar 2018: Design Thinking – komplexe Probleme kreativ lösen

26./27. Januar 2018: „Change Management“ – theoretischer Anspruch und unternehmerische Praxis

Kostenpflichtige Veranstaltungen

02./03.12.2017: Lesetraining

28.03.2017: Lesetraining Infoveranstaltung

06.10.2017: Lesetraining Infoveranstaltung

21.04.2017: Lesenachtraining
22./23.04.2017: Lesetraining

27.10.2017: Lesenachtraining
28./29.10.2017: Lesetraining

Ökonomische Grundkompetenzen I-III

Buchführung für Existenzgründer

16. Oktober 2017: Agiles Projektmanagement für Wirtschaftswissenschaftler*innen und (Wirtschafts-)Informatiker*innen

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit BearingPoint

Agile Projektmanagement-Methoden gewinnen stetig an Bedeutung, da Big Data, E-Commerce und Blockchain als sogenannte disruptive Technologien die etablierten Unternehmen nicht nur vor die Herausforderung stellen, ihre Geschäftsprozesse den veränderten Marktbedingungen anzupassen, sondern darüber hinaus auch gewinnbringend einzusetzen. Im Zuge eines kleinen Crash-Kurses zum Thema „Business Transformation mit Hilfe von agilen Projektmanagement Methoden“, erfahren Sie, wie Business Transformation Projekte die neuen Technologien nutzen, um im Rahmen der strategischen Ausrichtung Veränderungen innerhalb der Organisation zu schaffen, die Leistung zu erhöhen und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. In einer anschließenden Fallstudie lernen Sie den Aufsatz eines agilen Projektes kennen, schlüpfen in die verschiedenen Rollen eines solchen Projektes und lernen, wie man die Anforderungen der Kunden SCRUM-gerecht definiert.

Zielgruppe des Workshops

Bachelorstudent*innen ab 3. FS und Masterstudent*innen, Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL), (Wirtschafts-) Informatik, (Wirtschafts-) Mathematik oder (Wirtschafts-) Ingenieurwesen, Naturwissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge.

Unternehmen:

BearingPoint ist eine unabhängige, partnergeführte Unternehmensberatung, die Management- und Technologiekompetenz vereint. Unsere Kunden sind namhafte, weltweit agierende Unternehmen, Finanzinstitutionen und Organisationen der öffentlichen Hand. Wir bieten Beratungsleistungen im Bereich Business Consulting: Für unsere Kunden erzielen wir einen messbaren Geschäftserfolg, indem wir Prozesse, IT und Organisationsmodelle optimieren.

Hinweis:

Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Anmeldedaten der Teilnehmer*innen zum Zweck der Teilnehmerkommunikation dem Unternehmen Bearing Point zugänglich gemacht.

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Mo., 16.10.2017, 15:00–20:00 Uhr; anschließendes Get-together

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

19. Oktober 2017: Restrukturierung in der Praxis erleben

Workshop des Career Service in Kooperation mit der Andersch AG.

Die Analyse einer Case Study sowie die Konzeption und Umsetzung in den Bereichen Markt und Wettbewerb, Einkauf, Personal, Finanzwirtschaft steht bei diesem Workshop im Mittelpunkt.

Unternehmen:

Andersch ist die führende Restrukturierungsberatung in Deutschland. Wir bieten Mitarbeitern die Möglichkeit zur schnellen Übernahme von Verantwortung in dynamischen Projekten, eine persönliche Arbeitsatmosphäre in einem exzellenten Team sowie ein sehr umfangreiches Ausbildungs- und Fortbildungsprogramm. Wir wachsen stetig und sind fortlaufend auf der Suche nach hervorragenden Mitarbeitern, die unser Leistungsversprechen Tag für Tag bei unseren Mandanten einlösen

Zielgruppe:

Studierende der Bereiche Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 19.10.2017, 09:00–14:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

20./21. Oktober 2017: Einführung in die Public Relations - Überzeugen, nicht überreden!

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Harald Ille

PR-Texte stellen widersprüchliche Anforderungen an die Formulierungskunst: Sie müssen möglichst sachlich sein, um von den Redaktionen ernst genommen und abgedruckt zu werden. Sie sollen aber auch positive Gefühle wecken und für das eigene Produkt, die eigene Organisation oder das eigene Anliegen werben. Vor allem aber sollen sie Kund*innen und Geschäftspartner*innen informieren und für die eigene Sache gewinnen – sinnvollerweise flankiert von weiteren Formen dialogischer Öffentlichkeitsarbeit und zielgerichteten Inbound-Marketings.

Referent:

Harald Ille war Öffentlichkeitsarbeiter, Newsredakteur und Social Media-Manager der Stadt Frankfurt am Main und ist seit 2012 stellv. Leiter der Unternehmenskommunikation des Universitätsklinikums Heidelberg.

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 20. und Sa., 21.10.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

20./21. Oktober 2017: Einführung in Microsoft Excel

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Oliver Ochssner, Diplom Informatiker FH

Im Rahmen des Kurses erhalten Studierende einen Einblick in die Funktionsweise und Verwendung von Microsoft Excel. Das Modul bereitet Studierende auf die Verwendung der Tabellenkalkulation im beruflichen Alltag vor.

Studierende können nach dem Besuch des Kurses die EXCEL-Arbeitsoberfläche verwenden, Rechenoperationen mit Formeln ausführen, Tabellen formatieren, elementare statistische Funktionen verwenden, Datenreihen ausfüllen und sortieren, relative und absolute Zell-Adressierung verwenden.

Studierende eignen sich Kenntnisse in Verwendung und Erstellung komplexer Excel-Mappen an. Der Vortrag wird von praxisorientieren Beispielen und Übungen begleitet.

Referent: Oliver Ochssner ist Diplom Informatiker FH und seit über 20 Jahren als Softwareentwickler im Office-Bereich tätig. Seit 1999 Trainer bei verschiedenen Unternehmen und an der Volkshochschule Frankfurt. Themenschwerpunkte Access und Excel.

Anmeldung: Max. 28 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Hinweis: Teilnehmer*innen benötigen einen HRZ-ACCOUNT

Datum:

Fr., 20. und Sa., 21.10.2017, jeweils von 10:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PEG, 2.G 111

Theodor-W.-Adorno-Platz 6

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

23. Oktober 2017: Zeitmanagement im Berufsleben

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referentin: Kerstin Jeuck (Hesse/Schrader)

Ob Studium oder Berufsleben – immer stehen eine Menge Aufgaben an, die es zu bewältigen gilt. Und für Freizeit und Interessen muss außerdem noch Zeit sein. Mit einfachen Zeitmanagementtools lässt sich Struktur in das Chaos bringen und Stress reduzieren. So können Aufgaben effizienter erledigt und Ziele schneller erreicht werden, ohne dass die Lust zwischendurch verloren geht. In diesem Training lernen Sie, Prioritäten zu setzen,

Ablenkungen und Störungen in den Griff zu kriegen und Arbeitsaufgaben zielgerichtet zu planen.

Inhalte:

  • Analyse des individuellen Lern- und Arbeitsstils und der eigenen Aufgaben
  • Zeitfresser, Störungen und Ablenkungen erkennen und minimieren
  • Schreibtisch und PC organisieren: Papierstapel, Datenmüll und Ablage
  • Methoden der Prioritätensetzung
  • Große Aufgaben sinnvoll unterteilen
  • Festlegen realistischer Zeitperspektiven und Umgang mit Terminen
  • Übersichten zur Tages-/Wochenplanung schaffen und nutzen

Methoden:

  • Trainerinput
  • Fallbeispiele aus dem Alltag der Teilnehmenden
  • Übungen und Einzelarbeit
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Mo., 23.10.2017, 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

23. Oktober 2017: Ermittlung eines Business Use Cases zu Blockchain

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Unternehmen Sopra Steria Consulting.

Blockchain - zuerst als Nerd-Technology belächelt und dann als Hype-Thema betrachtet, hat Gartner dieses Jahr als einer der TOP-TEN Themen im Bereich "Strategic Technology Trends 2017" bezeichnet. Bei dieser Veranstaltung vermittelt Sopra Steria Consulting die Grundlagen zu Blockchain und der Distributed Ledger Technology. Anschließend haben die Teilnehmer im Rahmen eines Workshops die Gelegenheit, konkrete Blockchain Use Cases zu erarbeiten und vorzustellen.

Zielgruppe des Workshops:

Studierende aus den Bereichen und BWL, (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschaftsinformatik, Naturwissenschaften

Unternehmen:

Sopra Steria Consulting zählt heute zu den Top IT- und Managementberatungen in Deutschland. Als ein führender europäischer Anbieter für digitale Transformation bietet die Sopra Steria Gruppe mit mehr als 38.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern eines der umfassendsten Angebotsportfolios für End-to-End-Services am Markt. Wir sind ein Beratungshaus mit ausgeprägter Kundenorientierung und verstehen uns als Impulsgeber und Gestalter.

Referent:

Mustafa Cavus ist seit knapp drei Jahren als IT-Architekt bei Sopra Steria Consulting tätig und Experte für das Thema Blockchain

Anmeldung: Max. 35 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Mo., 23.10.2017, 10:00–14:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

27./28. Oktober 2017: Praxisorientierte Grundlagen des Projektmanagements

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Sigrid Knorr, Dipl. Wirtschaftspädagogin, Business Coach & Expertin für Young Professionals

Eigentlich ist Projektmanagement ganz einfach: Es geht darum, ein vorab definiertes Ziel zu erreichen. Meist im Team. Möglichst zum festgelegten Termin. Am besten innerhalb der vorab kalkulierten Kosten. Und mit intaktem Nervenkostüm.

In diesem Workshop erhalten Sie einen praxisorientierten Einstieg in die wichtigsten Methoden und Werkzeuge des Projektmanagements. Sie lernen, wie Sie Projekte professionell starten, planen und steuern und wie das Projektteam von Anfang an innerhalb des magischen Dreiecks von Zeit, Kosten und Leistungsumfang motiviert wird.

Inhalte:

  • Was ist ein Projekt?
  • Was ist ein Projektziel?
  • Welche Projektphasen gibt es?
  • Wie erstelle ich einen Projektplan?
  • Wo liegen Risiken in der Planung?
  • Welche Kommunikationsstruktur ist sinnvoll in einem Projekt?

Methoden:

Dieser Workshop lebt von einer ausgewogenen Mischung aus Theorie und Praxis:

  • theoretischer Input sowie Diskussion der wesentlichen theoretischen Grundlagen.
  • anhand von Übungen und Fällen aus Ihrer Praxis erarbeiten wir Werkzeuge und Methoden des Projektmanagements, mit denen Sie Ihre Projekte erfolgreich planen, umsetzen und überwachen. Projekte können so effizient, kostensensibel und im vorgegebenen Zeitrahmen durchgeführt werden.
  • Reflexion und Feedback in Kleingruppen sowie im Plenum sichern einen nachhaltigen Lerneffekt.

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 27. und Sa., 28.10.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

02. November 2017: Credit Risk Consulting - Model or Die. (vorläufige Anmeldung)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit KPMG.

Spätestens seit der Finanz- und Eurokrise wird immer deutlicher, dass Banken Risiken aus Kreditausfällen tragen, die das Finanzsystem ins Wanken bringen können. Was unternehmen Banken weltweit, um diese Risiken zu quantifizieren und zu steuern? Welche Herausforderungen bringen diese Risiken mit sich? Ist eine Finanzkrise auch eine Krise für die Modelle und ihre Entwickler?

Mit dem Team Credit Risk aus dem Bereich Financial Services unterstützt KPMG die Bankenwelt aktiv bei der Beantwortung dieser und ähnlicher Fragestellungen. Dabei setzt KPMG aufgrund der Komplexität und Interdisziplinarität auf Studierende aus den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Physik und Wirtschaftswissenschaften. Im Rahmen des Workshops geben Dir unsere Experten Einblicke in Hintergründe, Motivation und Methoden des Kreditrisikomanagements und den Berufsalltag der Risikomanagementberatung. Außerdem kannst Du Dich selbst anhand einer Case Study der Herausforderung stellen und mit uns gemeinsam eine Fragestellung aus der Kreditrisikomodellierung lösen. Beim anschließenden Get-together bleibt genügend Zeit für Deine individuellen Fragen und das Ausloten Deiner Einstiegsmöglichkeiten bei KPMG.

Hinweis:

Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Anmeldedaten der Teilnehmer*innen zum Zweck der Teilnehmeransprache KPMG zugänglich gemacht.

Anmeldeverfahren:

Die Anmeldung erfolgt zunächst vorläufig. In einem nächsten Schritt werden Sie aufgefordert, einen CV einzureichen. Im Rahmen der Anmeldung werden Sie im Verlauf von KPMG kontaktiert und erhalten Rückmeldung, ob Sie einen Platz erhalten haben. Alternativ können Sie Ihren CV auch direkt bei Frau Britta Riegel (briegel@kpmg.com) einreichen.

Vorläufige Anmeldung:

Max. 24 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 02.11.2017, 13:00–17:00 Uhr, anschließendes Get-together

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PEG, 2.G 098

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

03./04. November 2017: Rhetorik im Berufsleben – Beeindruckend präsentieren und interessieren

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Rafael Bujotzek, Journalist

Von der PowerPoint-Präsentation vor Kolleg*innen bis zu Gehaltsverhandlungen mit dem/der Chef*in gibt es im Berufsleben ständig Situationen, die einem Rhetorik, Spontaneität und Einfühlungsvermögen abverlangen.

Dieser Workshop bereitet intensiv darauf vor, im Berufsleben zu beeindrucken, wenn es darauf ankommt.

Inhalte und Methoden:

Zunächst wird in einer Diskussion nach Beispielen aus dem (Berufs- oder Studien-)Alltag gesucht, für welche die Kompetenzziele des Workshops besonders nützlich erscheinen. Oft sind nicht alle Situationen naheliegend. Anschließend werden in kleineren Gruppen rhetorische Stilmittel erarbeitet und dem Plenum präsentiert. Filmische Beispiele von Politiker*innen-Reden, Interviews und Satire verdeutlichen den Einsatz der Stilmittel und leiten zu anderen Aspekten wie Körpersprache, Betonung und Hilfsmitteln über.

Mit der spielerischen Übung „PowerPoint-Karaoke“ werden die Teilnehmer*innen im zweiten Teil des Workshops in eine unvorhergesehene Präsentation geschickt, die sie nicht selbst vorbereitet haben. Die Leistungen werden gemeinsam und im persönlichen Gespräch analysiert.

Elemente des Workshops können nach individueller Absprache mit den Teilnehmer*innen auch im Film festgehalten und in Einzel- und Gruppenanalyse beurteilt werden. Vorab werden jedoch Feedback-Regeln aufgestellt, um eine schonende Entwicklung der Teilnehmer*innen zu sichern.

Kompetenzziele:

Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmer*innen auf verschiedene vorhersehbare und unvorhersehbare Situationen im (Berufs- oder Studien-) Alltag vorzubereiten, in denen sie rhetorisch glänzen müssen. Werkzeuge aus dem Rhetorik-Baukasten aber auch Körpersprache und Empathie werden vermittelt. Verschiedene praktische Anwendungsmöglichkeiten für Berufs-, Studien- und Privatleben werden aufgezeigt und eingeübt.

Referent:

Rafael Bujotzek ist Nachrichtenredakteur und Reporter beim ZDF. Der studierte Online-Journalist berichtet seit 2009 regelmäßig im ZDF heute-journal, dem Mittagsmagazin und anderen aktuellen Nachrichtensendungen über Wirtschafts- und Technologiethemen sowie Trends vom neusten Smartphone bis zum vernetzten Haus. Er moderierte das Technik-Lifestylemagazin „update“, wird als Experte und Interviewpartner von verschiedenen Medien befragt und gibt regelmäßig Seminare zu Social-Media-Techniken, Sicherheit im Internet und allgemeinen Medienthemen.

 Homepage: www.raffiniert.tv Twitter: www.twitter.com/raffisweb Facebook: www.fb.com/rafaelbujotzek

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 03. und Sa., 04.11.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Fr: Seminarhaus - SH 3.105, Sa: Seminarhaus - SH 0.105

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

06. November 2017: Überzeugen statt Verkaufen – Kompetenzen für den Vertrieb

Workshop des Career Service in Kooperation mit der PMCS.helpLine Software Gruppe.

Was ist Vertrieb? Und warum ist er für Unternehmen so wichtig? Vertriebliche Themen begegnen uns nicht nur im Beruf. Auch im Privaten kommen wir immer wieder in Situationen, in denen es darauf ankommt zu überzeugen.

In unserem vierstündigen Vertriebsworkshop lernen die Studierenden anhand von interaktiven Gruppenarbeiten und Rollenspielen, worauf es im Vertrieb ankommt und welche Faktoren zum Erfolg führen.

Denn der Vertrieb ist zwar eine Kunst, aber eine die sich erlernen lässt!

Referent*innen:

Dirk Martin, Managing Shareholder / Founder

Frank Zwick, Head of Sales

Constantin Gaul, Head of Growth

Unternehmen:

Die PMCS.helpLine Software Gruppe ist ein eigentümergeführtes, schnell wachsendes IT-Unternehmen in der DACH-Region, den Niederlanden und Spanien. Wir beschäftigen rund 260 Mitarbeiter und betreuen über 1.200 Kunden. Die gruppeneigenen Softwarelösungen anafee, helpLine sowie Serviceware bilden alle Prozesse im Financial-, IT-, Customer-Service und Field-Service-Management durchgängig ohne Medienbrüche ab. Zudem veredeln und implementieren wir Lösungen für das Storage-, Systems- und Security-Management basierend auf den Produkten führender Technologiepartner. Eine Strategieberatung rundet unser Portfolio ab.

Wir bieten Hochschulabsolvent*innen diverse Einstiegsmöglichkeiten in den Bereichen Vertrieb und IT-Consulting.In unserem 24-monatigen Trainee-Programm bilden wir Dich mit Hilfe von Trainings und Mentoring zu einem erstklassigen Account Manager aus.

Auch im Bereich IT-Consulting erlernst du an der Seite eines erfahrenen Senior Consultants das Handwerkszeug, um ein kompetenter Berater zu werden. Durch externe und interne Qualifizierungsmaßnahmen entwickelst Du dich kontinuierlich weiter und erhältst immer mehr Verantwortung. Mit dem Wachstum unserer Organisation entstehen für Dich spannende Karrierechancen.

Anmeldung: Max. 28 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Mo., 06.11.2017, 09:00–15:30 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

07. November 2017: Management Solutions: On-Campus Business Case

Workshop des Career Service in Kooperation mit Management Solutions.

Together with a Senior and Junior consultant students will be working in teams and take part in a business case. Risk evaluation is one of the most important mechanisms in the financial industry. Thus, banks have their own systems to evaluate the risk of a loan for example:

Formerly this had been done manually.

Nowadays, financial institutions are equipped with automated models.

In this business case you are asked to put yourselves in the shoes of a consultant and to develop a useful model to evaluate risks.

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Di., 07.11.2017, 16:00–20:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

09. November 2017: Prozessrecht & Prozesstaktik (für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit Hogan Lovells.

Prozessrecht in einer internationalen Wirtschaftskanzlei umfasst inhaltlich verschiedenste materiell-rechtliche Rechtsgebiete wie z.B. Gesellschaftsrecht, Bürgerliches Recht, Bankrecht oder Verbraucherrecht. Diese materiell-rechtlichen Themen sind zugleich mit vielen prozessualen Fragen und Problemen verbunden. In der Kombination bietet gerade der Bereich Litigation/Arbitration viel Abwechslung. Zugleich hat er einen starken Bezug zur "klassischen" Tätigkeit eines Rechtsanwalts und bringt regelmäßigen Kontakt mit den Gerichten mit sich.

Orientierung des Workshops:

Vertiefung des juristischen Fachwissens und Vermittlung insbesondere praktischer Kenntnisse aus dem Prozessrecht.

Kompetenzziele:

Der Workshop gibt einen Einblick in die Arbeitsweise und das Berufsumfeld eines international tätigen Wirtschaftsanwalts und beleuchtet das inhaltliche Spektrum der Tätigkeit im Bereich Prozessrecht (einschließlich Schiedsgerichtsbarkeit). Sie erhalten hierdurch die Möglichkeit, das berufliche Umfeld in diesem hochspannenden Bereich kennen zu lernen und mögliche Karriereperspektiven zu identifizieren.

Inhalte:

Der Workshop vermittelt überblicksartig Prozessrechtsstoff anhand eines typischen Verfahrensablaufs und der verschiedenen "Stationen" eines Rechtsstreits wie z.B. einer mündlichen Verhandlung. Daneben werden auch taktische Möglichkeiten in Rechtsstreitigkeiten besprochen.

Methoden: Vortrag, Diskussion und Gruppenarbeit

Hinweis:

Der Workshop richtet sich ausschließlich an Studierende der Rechtswissenschaft ab dem 5. Fachsemester, bzw. ab dem Schwerpunktbereichsstudium. In sehr speziellen Ausnahmen können Studierende ab dem 4. FS teilnehmen, wenn entsprechende Vorkenntnisse durch z.B. Praktika vorhanden sind. Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Anmeldedaten der Teilnehmer*innen zum Zweck der Teilnehmeransprache Hogan Lovells zugänglich gemacht.

Referent*innen:

  • Dr. Daniel Flore, Counsel, Praxisgruppe Litigation & Arbitration, Hogan Lovells International LLP, Standort Frankfurt
  • Lisa Schmidtke, Associate, Praxisgruppe Litigation & Arbitration, Hogan Lovells International LLP, Standort Frankfurt

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 09.11.2017, 16:00–20:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 1.109

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

09. November 2017: „The next UBER for insurance?“ – Ein Workshop von EY Innovalue Management Advisors GmbH (vorläufige Anmeldung)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Unternehmen EY Innovalue Management Advisors GmbH.

Sie interessieent sich für Strategieberatung und begeistern sich für Start-ups? Sie finden die Financial Services Industry spannend? Sie wollen zeigen, was in Ihnen steckt?

Nutzen Sie Ihre Chance und nehmen Sie an einem Workshop der Management- und Strategieberatung EY Innovalue teil! Mit Unterstützung von unseren Berater*innen versetzen Sie sich in die Rolle eines aufstrebenden Start-ups der Insurance Industry und pitchen gemeinsam mit Ihren Gründerkolleg*innen vor einem ausgewählten Expertenteam, ähnlich der „Höhle der Löwen“. Außerdem erfahren Sie alles über die Einstiegsmöglichkeiten bei einer führenden Managementberatung im Finanzdienstleistungsbereich. Im Anschluss besteht beim gemeinsamen Abendessen in entspannter Atmosphäre Gelegenheit, mit unseren Beratern persönlich ins Gespräch zu kommen.

Bewerben Sie sich jetzt, wenn Sie Interesse haben, die spannende Arbeit in einem inspirierenden Beratungsumfeld kennenzulernen.

Zielgruppe des Workshops:

Studierende (ab dem dritten Semester) wirtschaftsnaher Studiengänge (z.B. Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Mathematik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurwesen) mit überdurchschnittlichen Noten und mindestens einem absolvierten Praktikum.

Unternehmen:

EY Innovalue ist eine führende Managementberatung mit Fokus auf die Finanzdienstleistungsindustrie. Unsere Experten für Insurance, Payments und Banking beraten das Top Management unserer Klienten vor allem zu strategischen Fragestellungen. EY Innovalue vereint dabei die Vorzüge einer mittelständischen Beratungsboutique mit einem hohen Maß an Flexibilität und Individualität bei gleichzeitiger Zugehörigkeit zu der internationalen und weltweit präsenten EY Gruppe.

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt zunächst vorläufig. In einem nächsten Schritt werden Sie aufgefordert, einen Lebenslauf einzureichen. Im Rahmen der Anmeldung werden Sie im Verlauf von Innovalue kontaktiert und erhalten Rückmeldung, ob Sie einen Platz erhalten haben. Alternativ können Sie Ihren Lebenslauf auch direkt bei Frau Katharina Kreitz (career@ey-innovalue.de) einreichen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 09.11.2017, 14:00–18:00 Uhr (Anschließend Abendessen)

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

10./11. November 2017: Endlich gekonnt kontern – Argumentieren, Debattieren und Diskutieren für Arbeit und Alltag

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Rafael Bujotzek, Journalist

So ein Albtraum quält uns ewig: Hätte ich doch damals nur schlagfertiger geantwortet! Dieser Workshop zeigt, wie man im Ernstfall die richtigen Worte findet und diese auch ausspricht. Um in Auseinandersetzungen Recht zu behalten, braucht man nicht immer nur richtige Begründungen, um die eigene Position am besten zu verkaufen. Besonders wenn man mit Fundamentalist*innen diskutiert, kommt es dazu noch auf subversives Denken an. Und oft genügt es sogar schon, überhaupt etwas zu sagen statt spontan und schlagfertig zu sein. Anwält*innen, Politiker*innen oder etwa Krisenberater*innen setzen sich beruflich täglich damit auseinander. Doch uns fällt das auch im Alltag, besonders aber in Stresssituationen, am schwersten. Wie schafft man es also, nicht den Verstand zu verlieren und gekonnt zu kontern?

Inhalte und Methoden:

Der Workshop gleicht zu Beginn in vielen Teilen einer Therapiegruppe: Im Plenum werden zunächst verschiedene Situationen vorgeführt, in denen ein smartes Kontern wünschenswert wäre. Auch persönliche Erfahrungen können angesprochen werden. Daraus werden in kleineren Gruppen anhand von Aufgaben und gespielten Situationen und später auch im Plenum verschiedene Angriffe und Reaktionen untersucht und besprochen.

Kleinere sportliche (Vertrauens-)Übungen stärken den Teamcharakter unter den Teilnehmer*innen, bevor später Kritik geäußert werden kann.

Zunächst beginnt eine allgemeine Analyse einer Konfliktsituation: Findet die Ansprache im Kleinen oder vor einem Publikum statt – wer ist hier also tatsächlicher Empfänger der Ansprache? Geht es dem/der Angreifer*in um eine inhaltliche Auseinandersetzung oder soll ich provoziert und vorgeführt werden?

Anschließend wird die Strategie mit Rücksicht auf die Lage und die zur Verfügung stehende Vorbereitungszeit entwickelt. So kann bei Provokationen auch ein Zurückweichen den/die Gegner*in zu Fall bringen, denn wenn der Angriff ins Leere läuft, steht der/die Angreifer*in schlecht da.

Auch ein argumentatives Spiegeln („mitlachen“) kann Druck herausnehmen und sogar smartes Auftreten und Selbstironie vermitteln. Möglicherweise können aber auch Schwächen des Gegners erkannt und aufgezeigt werden. Dies ist die stärkste Form des Konterns.

In allen Fällen muss mit einem rhetorischen Gegenschlag des Angreifenden gerechnet werden. Daher gehört zur vollständigen Vorbereitung ein Argumentations-Baumdiagramm, das zu jeder Aktion eine Reaktion vorhersieht und auch unvorhersehbare Konter einschließt. In der Gruppe wird so ein Diagramm aufgezeichnet und durchgespielt. Aus diesem Schema wird schließlich ein Standard-Repertoire entwickelt, das in unvorbereiteten Situationen als allgemeine „Waffe“ eingesetzt werden kann. Videobeispiele aus Fernsehdebatten und Interviews mit Politiker*innen verdeutlichen diese Technik (auch humorvoll).

Zusätzlich werden Tricks aufgezeigt und eingeübt, die zum Übergang aus der spontanen in die vorbereitete Form führen können: Wie verschaffe ich mir Zeit für die Analyse der Situation? Wie kann ich eine nicht schlüssige Argumentation des/der Gegner*in erkennen und aufdecken?

Elemente des Workshops können nach individueller Absprache mit den Teilnehmenden auch im Film festgehalten und in Einzel- und Gruppenanalyse beurteilt werden. Vorab werden jedoch Feedback-Regeln aufgestellt, um eine schonende Entwicklung der Teilnehmer*innen zu sichern.

Kompetenzziele:

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden für verschiedene Situationen der verbalen Auseinandersetzung eine Einschätzungs- und Umgangsempfehlungen an die Hand zu geben und zu trainieren. Die verschiedenen Aspekte vom Auftritt über Ansprache bis zur Argumentation werden verdeutlicht und können spontan ausgeführt oder für eine größere Diskussion vorbereitet werden. Verschiedene praktische Anwendungsmöglichkeiten für Berufs- und Privatleben werden aufgezeigt und eingeübt.

Referent:

Rafael Bujotzek ist Nachrichtenredakteur und Reporter beim ZDF. Der studierte Online-Journalist berichtet seit 2009 regelmäßig im ZDF heute-journal, dem Mittagsmagazin und anderen aktuellen Nachrichtensendungen über Wirtschafts- und Technologiethemen sowie Trends vom neusten Smartphone bis zum vernetzten Haus. Er moderierte das Technik-Lifestylemagazin „update“, wird als Experte und Interviewpartner von verschiedenen Medien befragt und gibt regelmäßig Seminare zu Social-Media-Techniken, Sicherheit im Internet und allgemeinen Medienthemen.

Homepage: www.raffiniert.tv Twitter: www.twitter.com/raffisweb Facebook: www.fb.com/rafaelbujotzek

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 10. und Sa., 11.11.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.105

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

11./18. November 2017: Basisworkshop Betriebswirtschaft

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Dr. Robert Kanning

 

  • ökonomische Grundbegriffe
  • Ziele und Aufbau von Unternehmen
  • Marketing
  • Produktionslehre
  • Personalwirtschaft
  • internes und externes Rechnungswesen
  • Organisation und Rechtsformen

Kompetenzziele:

Studierende lernen im Modul Ziele, Teilbereiche und die Funktionsweise erwerbswirtschaftlich arbeitender Betriebe anhand exemplarisch ausgewählter Fragestellungen kennen.

Methoden: Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Diskussion, Vortrag

Referent:

Dr. phil. Dipl.-Hdl. Dipl.-Betr.wrt. (FH) Roman Kanning - Ökonomische Aus- und Weiterbildung, Frankfurt, seit 2003

Anmeldung: Max. 42 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Sa., 11. und Sa., 18.11.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 1.108

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

16. November 2017: Continental Praktikanten-Workshop (vorläufige Anmeldung)

Workshop des Career Service in Kooperation mit Continental.

Sie wollen während Ihres Studiums Theorie und Praxis vereinen und in das Tagesgeschäft und in Projekte eines weltweit führenden Automobilzulieferers einsteigen? Dann melden Sie sich jetzt für den Continental Praktikanten-Workshop an. Continental bietet das ganze Jahr über Praktikumsplätze, Werkstudententätigkeiten sowie Abschlussarbeiten in kaufmännischen und technischen Bereichen an.Während unseres Workshops erhalten Sie exklusive Einblicke in unsere Continental-Welt, erfahren mehr über aktuelle Praktikumsplätze und können im Zuge mehrerer kleiner Übungen beweisen, was in Ihnen steckt.

Referentinnen:

Linda Lennecke: Personalreferentin im Bereich Employer Branding & Recruiting

Unternehmen:

Continental entwickelt intelligente Technologien für die Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Als zuverlässiger Partner bietet der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner nachhaltige, sichere, komfortable, individuelle und erschwingliche Lösungen. Der Konzern erzielte 2016 mit seinen fünf Divisionen Chassis & Safety, Interior, Powertrain, Reifen und ContiTech einen Umsatz von 40,5 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell mehr als 220.000 Mitarbeiter in 56 Ländern.

Zielgruppe:

Studierende der Bereiche Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften

Hinweis:

Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Anmeldedaten der Teilnehmer*innen zum Zweck der Teilnehmeransprache Continental zugänglich gemacht.

Anmeldeverfahren:

Die Anmeldung erfolgt zunächst vorläufig. In einem nächsten Schritt werden Sie aufgefordert, Ihre Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, aussagekräftiges Motivationsschreiben, aktuelle Notenübersicht)  als gesammelte PDF-Datei bis zum 01. November 2017 zu übersenden. Im Rahmen der Anmeldung werden Sie im Verlauf von Continental kontaktiert und erhalten Rückmeldung, ob Sie einen Platz erhalten haben. Alternativ können Sie Ihre Unterlagen auch direkt bei Frau Linda Lennecke (Linda.Lennecke@continental-corporation.com) einreichen.

Anmeldung: Max. 20 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 16.11.2017, 09:30–15:30 Uhr

Ort:

Inhouse Workshop @ Continental

Continental Teves AG & Co. oHG

Guerickestraße 7

60488 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

17./18. November 2017: Sprecherisch, stimmlich, wirkungsvoll! – Ein Redetraining für das Berufsleben

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Lisa Fröhlich, M.A. Speech Science, Kommunikations- und Rhetoriktrainerin

In Vortragssituationen und Reden konzentrieren wir uns häufig stark auf die inhaltliche Ebene. Wirkung erzielt man jedoch nicht nur mit dem Inhalt, sondern auch mit Stimme, Sprechweise und Körpersprache. In diesem zweitägigen Workshop arbeiten wir gemeinsam intensiv an Ihrer Wirkung in Vortragssituationen. Sie schärfen Ihre Beobachtungskompetenz für diese oft unterschätzten Phänomene. Zudem bekommen Sie ein Vokabular an die Hand, um Auffälligkeiten systematisch und konstruktiv zu beschreiben und sich selbst und anderen Rückmeldung geben zu können. Durch eine Videoaufnahme erhalten Sie die Möglichkeit, sich und Ihren Vortrag aus der Zuschauerperspektive zu betrachten.

Hinweis: Tragen Sie Kleidung, in der Sie sich gut bewegen können.

Kompetenzziele:

Die Studierenden können nach Besuch des Workshops die Kriterien der Sprechwirkung eines Vortrags benennen und Auffälligkeiten systematisch beschreiben. Sie erhalten ein Bewusstsein für ihre eigenen Redeleistungen und mehr Sicherheit in Vortragssituationen. Auf dieser Grundlage sind sie in der Lage, die Stärken ihrer Redefähigkeit auszubauen und einen produktiven Umgang mit möglichen Schwächen zu finden.

Methoden:

kurze Inputphasen, Vortrags- und Reflexionsübungen, moderierter Austausch, Kurzvorträge, (videobasiertes) Feedback

Anmeldung: Max. 18 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 17. und Sa., 18.11.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.108

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

22. November 2017: Vom Studenten zum IT-Sicherheitsberater – usd Beratertag

Workshop des Career Service in Kooperation mit usd.

Du möchtest Einblicke in den Alltag eines Beraters im IT-Sicherheitsumfeld? Die zwischenmenschlichen Spielregeln im Umgang mit Kunden kennenlernen?

Häufig reicht im Berufsalltag die rein methodische und fachliche Kompetenz nicht aus, um im Kundenprojekt zu bestehen. Auch das Wissen um richtige Verhaltensregeln, gerade im sensiblen Bereich der IT Sicherheit ist entscheidend, um als Berater erfolgreich zu sein. Mit dem usd Beratertag wollen wir Euch Einblicke geben, auf was es im Consulting allgemein und im Security Consulting speziell ankommt.

Neben den wichtigsten Spielregeln des Business Knigge werden wir euch den Arbeitsalltag näherbringen. Hier wird sowohl Euer technisch-methodisches Know-how gefordert, als auch Eure Fähigkeiten als Berater entwickelt. Denn gerade wenn sicherheitskritische Schwachstellen beim Kunden identifiziert sind, kommt es darauf an, wie ihr Euch verhaltet.

Nach Abschluss der Session erhält jeder Teilnehmer ein persönliches Zertifikat der usd Akademie für seinen Lebenslauf.

Der Ablauf

Teil 1 Consultant-Knigge Einführung Beraterbild & Erfolgsfaktoren Consultant-Knigge. So verhalte ich mich als Berater richtig. 10:00 – 12:15 Uhr

Teil 2 Arbeitsalltag Vorstellung Arbeitsalltag beim Kunden und im Büro. Herausforderungen . 13:00 – 13:45 Uhr

Teil 3 Abschluss Fragen & Diskussion. Ab 13:45 Uhr

Anmeldung: Max. 50 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Mi., 22.11.2017, 10:00–14:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

24. November 2017: Excellence in “Project Management” – practical insights from Accenture consulting 

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Unternehmen Accenture.

How does Accenture help leading companies develop new products, services or change their organizations? With excellent project management! In this workshop you will learn about how to balance results, budgets and timelines using practical approaches and tools.

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 24.11.2017, 10:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.104

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

24./25. November 2017: Einstieg in das Werbetexten

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Alexander Priebs-Macpherson

Im Rahmen des Kreativworkshops erhalten Studierende einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Werbetexters und betätigen sich selbst kreativ in diversen vorgegeben Übungen - sowohl in Gruppenarbeit als auch einzeln.

Studierende wissen nach dem Besuch des Workshops, welche Aufgaben ein Werbetexter im Arbeitsalltag bewältigen muss und wie diese Aufgaben zu erledigen sind. Sie bekommen anhand von Beispielen und Übungen ein Gespür dafür, was einen guten Text und ein gutes Konzept auszeichnet. Übergeordnetes Ziel: Sie sollen Spaß und Begeisterung für diesen Beruf und für das kreative Texten entwickeln.

Inhalte:

  • notwendige Fähigkeiten eines Texters kennenlernen
  • Aufgaben und Arbeitsalltag eines Texters kennenlernen (Konzepte, Claims, Headlines, Copies)
  • Gespür für Texte bekommen
  • Texte für diverse Medien selbst erstellen
  • Selbst konzeptionell kreativ werden
  • Präsentation einzelner Aufgaben

Referent:

Alexander Priebs-Macpherson, ehemaliger Lehramt-Student arbeitet seit 2000 in der Werbung. Als Junior-Texter, Texter und Senior-Texter bei Saatchi & Saatchi. 2007 zu JWT, dann CD bei McCann. Von 2010-2012 arbeitete er für die US-amerikanische Werbeagentur David & Goliath. Danach als Freelancer für diverse Agenturen in ganz Deutschland. Seit Januar 2015 ist er bei den Hirschen in Frankfurt, zuerst als CD, jetzt als Standortleiter Kreation. In seiner Karriere hat er diverse Awards in den verschiedensten Kategorien gewonnen – unter anderem beim ADC, beim DA&AD und bei der One Show.

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 24. und Sa., 25.11.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.102

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

25. November/02. Dezember 2017: Basisworkshop Betriebswirtschaft

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Dr. Robert Kanning

  • ökonomische Grundbegriffe
  • Ziele und Aufbau von Unternehmen
  • Marketing
  • Produktionslehre
  • Personalwirtschaft
  • internes und externes Rechnungswesen
  • Organisation und Rechtsformen

Kompetenzziele:

Studierende lernen im Modul Ziele, Teilbereiche und die Funktionsweise erwerbswirtschaftlich arbeitender Betriebe anhand exemplarisch ausgewählter Fragestellungen kennen.

Methoden: Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Diskussion, Vortrag

Referent:

Dr. phil. Dipl.-Hdl. Dipl.-Betr.wrt. (FH) Roman Kanning - Ökonomische Aus- und Weiterbildung, Frankfurt, seit 2003

Anmeldung: Max. 42 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Sa., 25.11.2017 und Sa., 02.12.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.108

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

30. November 2017: Interkulturelles Kompetenztraining. Die eigene und die fremde Kultur verstehen

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referent: Herr Jeuck

Die Begegnung mit Menschen aus anderen Kulturen gehört heute oft zur Tagesordnung. Und doch löst dies häufig Unsicherheit und Ablehnung aus. Um sowohl in der Ausbildung als auch später in der Arbeitswelt erfolgreich mit Menschen aus anderen Kulturen zusammenarbeiten zu können, ist es wichtig, zu lernen, mit Unterschieden sensibel umzugehen und Vorurteile zu reflektieren. Im Training setzen Sie sich mit den eigenen kulturellen Werten auseinander. Sie lernen, eigene Vorurteile und deren negative Auswirkungen zu erkennen und diskutieren typische Beispiele kultureller Unterschiede.

Inhalte:

  • Definition von Kultur
  • Grundlagen der interkulturellen Kommunikation
  • Grundverständnis der eigenen und fremder Kulturen
  • Wie enstehen interkulturelle Missverständnisse?
  • typische Fehler und Stolperfallen bei internationalen Kontakten
  • Welche kulturellen Eigenschaften verursachen häufig Missverständnisse?
  • wichtige Techniken des interkulturellen Umgangs

Methoden:

  • theoretischer Input: Interkulturelle Kommunikation
  • Fallbeispiele zu kulturellen Unterschieden
  • zahlreiche Übungen und Rollenspiele
  • Erfahrungsaustausch/ Diskussion

Nutzen:

  • Sensibilität für kulturelle Unterschiede
  • schnellerer Einstieg in die fremde Kultur
  • höhere Sicherheit im Umgang mit Fremden
  • Vermeiden von Missverständnissen und Konflikten

Anmeldung: Max. 28 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 30.11.2017, 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

01./02. Dezember 2017: „Rethinking Leadership“ – Kompetenzen für Führungskräfte von morgen

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Martin Pöhland (Dipl. Kfm.), Personalleiter bei Robert BOSCH

Inhalt:

Im Rahmen dieses Workshops erhalten die Studierenden einen Einblick in moderne Führungskonzepte und lernen zukunftsfähige Führungskompetenzen und –instrumente kennen.

Megatrends wie die Digitalisierung und der demografische Wandel verändern in Unternehmen die Zusammenarbeit und somit auch die Art der Führung. Disruptive Veränderungsprozesse in Organisationen und ein zunehmend volatiles Marktumfeld zwingen Unternehmen dazu ihre Führungskonzepte zu überdenken.

Die Studierenden erhalten einen Einblick in die Entwicklung verschiedener Führungsstile. Moderne Führungskonzepte im Kontext von Arbeiten 4.0, Agilität, „New Work“ und „Positive Leadership“ sind die zentralen Themen des Workshops.

In Gruppenübungen und Rollenspielen entwickeln die Teilnehmer*innen aktiv ein Gefühl für ihr eigenes Führungsbild und lernen mit Hilfe von Feedbackübungen, sich selbst und andere zu führen.

Kompetenzziele:

Studierende lernen die Eigenschaften und Anforderungen kennen, die die neue Arbeitswelt an (zukünftige) Führungskräfte stellt. Sie lernen, sich selbst zu reflektieren und erhalten einen Einblick in die verschiedenen Ansätze zur Führung von Mitarbeitern.

Referent:

Martin Pöhland (Dipl. Kfm.), Personalleiter bei Robert BOSCH. Im Unternehmen seit 2011. Studierte BWL an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 01.12.2017, 09.00–17:00 Uhr Sa., 02.12.2017, 10.00–17.00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

05. Dezember 2017: Erschließung neuer Distributionskanäle – eine Fallstudie am Beispiel Fisher-Price/Mattel

Workshop des Career Service in Kooperation mit Mattel.

Inspiriert von Kindern und deren Bedürfnissen verfolgt die Mattel-Unternehmensgruppe das Ziel, weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Spielzeugen und Familienprodukten zu sein. In dem Workshop wird es um die Erschließung neuer Distributionskanäle – eine Fallstudie am Beispiel Fisher-Price/Mattel gehen.

Folgende Inhaltspunkte werden in der Fallstudie gemeinsam mit den Studenten erarbeitet:

  • Erarbeitung einer Distributionsstrategie für neue Absatzkanäle inkl. entsprechender Trade Marketing Maßnahmen
  • Berücksichtigung aller relevanten Aspekte der Distributions-/Produkt-/Marketingstrategie
  • Präsentation der Handlungsempfehlung vor dem Management
  • Feedback & Diskussion mit Unternehmensvertretern

Referent*innen:

Gerrit, Otto – Senior Key Account Manager

Sabine Röhl – Associate Marketing Manager

Franziska Kramp – HR Manager CEE

Xuan Tran Thanh – HR Coordinator

Zielgruppe:

Studierende der Bereiche Wirtschaftswissenschaften

Anmeldung: Max. 20 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Di., 05.12.2017, 14:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

07. Dezember 2017: Business Knigge – Gute Umgangsformen beweisen

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referentin: Dagmar Lentzen-Müller

Der Einstieg ins Arbeitsleben ist für Auszubildende und Hochschulabsolvent*innen nicht nur mit viel Aufregung, sondern auch mit gewissen Verhaltensregeln verbunden. Hier kommt es darauf an, schnell die sozialen Spielregeln der Arbeitswelt zu erlernen, um selbstsicher, stressfrei und erfolgreich in den Beruf zu starten. Richtiges Benehmen im Umgang mit den Vorgesetzten und Kolleg*innen ist unerlässlich, wenn man seine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle nicht gefährden möchte. Gute Manieren im Kontakt zu Kund*innen sorgen zusätzlich für ein positives Bild, das sich auf das gesamte Unternehmen überträgt. In diesem Training lernen Sie die wichtigsten Regeln des Business Knigge kennen und erfahren, wie Sie im Alltag Fettnäpfchen mit Stil umgehen.

Inhalte:

  • die Macht des ersten Eindrucks
  • das eigene Erscheinungsbild – passendes Outfit
  • richtig begrüßen – sich selbst und andere souverän vorstellen
  • ein positives, stressfreies Gesprächsklima herstellen
  • der höfliche Umgang
  • der gute Ton am Telefon – Umgang mit dem Handy
  • Benehmen im Berufsalltag: bei Besprechungen, im Restaurant etc.
  • Kommunikationsknigge für Small Talk und Mails
  • Umgang mit Fehlern und Kritik

Methoden:

  • fachlicher Input
  • praktische und berufsbezogene Übungen
  • Rollenspiele mit Trainer-Feedback
  • Erfahrungsaustausch und Gruppendiskussion

Nutzen:

  • Vermeiden von Stress
  • sicheres Auftreten im Berufsalltag
  • bessere Karrierechancen
  • bessere Außendarstellung des Unternehmens

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 07.12.2017, 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

08. Dezember 2017: How to use “Design Thinking” to shape the customer experience and produce innovative products /services 

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Unternehmen Accenture.

How does Accenture help companies provide the best customer experience possible? With the highly innovative and very effective Design Thinking methodology! In this workshop you will not only learn about different Design Thinking techniques, but also directly apply them to improve products or services.

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 08.12.2017, 10:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

08./09. Dezember 2017: Erfolgreiche Verhandlungsstrategien für Ihren Berufsalltag

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Anja Henningsmeyer

Ein zweitägiges Seminar mit Filmbeispielen aus der US-Serie House of Cards und Übungen.

Verhandlungen führt jeder/jede von uns täglich: um die Anerkennung unserer Bedürfnisse, um Arbeitsinhalte, um Geld u.v.m. Wer bewusst und geschickt verhandelt, erreicht seine Ziele leichter.

Anhand von Filmausschnitten aus House of Cards lernen Sie auf spannende Weise, Strategien und Taktiken zu analysieren, die auch für Ihren Studien- und Berufsalltag nützlich sind:

  • wie Sie in Verhandlungen mit Emotionen umgehen,
  • wo Fallen lauern und
  • wie Sie Verhandlungserfolge vorbereiten.

Anja Henningsmeyer gibt in diesem Seminar Einblick in Methoden, die Ihre Kommunikationskompetenzen entscheidend erweitern. Ziel ist ein geschärfter strategischer Blick und Kommunikationstaktiken, die helfen, auch bei schwierigen Verhandlungen den Kopf oben zu halten – oder elegant auszusteigen.

Referentin:

Anja Henningsmeyer leitet seit 2008 die hessische Film- und Medienakademie (hFMA), das Netzwerk der 13 hessischen Hochschulen. Die graduierte Kunsterzieherin ist zertifizierte Verhandlungsführerin. Als Dozentin bietet sie Seminare zur Aus- und Weiterbildung von kommunikativen Kompetenzen: „Kommunikation ist ein machtvolles Instrument – wenn es richtig gestimmt ist.“

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 08. und Sa., 09.12.2017, jeweils von 10:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

14. Dezember 2017: Arbeitsrecht – Viel mehr als "nur" Rechtsberatung (für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit Hogan Lovells.

Arbeitsrecht betrifft uns alle. Der Mitarbeiter fragt sich, ob er einer Weisung seines Vorgesetzten folgen muss, ob auch in diesem Jahr Weihnachtsgeld gezahlt wird und ob er durch die angekündigte Personalabbaumaßnahme persönlich betroffen sein wird. Der Vorgesetzte fragt sich, ob und wie er Wochenendarbeit anordnen kann, wie das vom Mitarbeiter verlangte Zwischenzeugnis aussehen muss und wie er mit unpünktlichen oder leistungsschwachen Mitarbeitern in seinem Team umgehen soll. Der Arbeitgeber fragt sich, ob er vor Einbau der Videoüberwachungsanlage mit dem Betriebsrat reden muss, was ihn im Kündigungsschutzprozess vor dem Arbeitsgericht erwartet und ob die Arbeitsvertragsmuster noch auf dem aktuellen Stand sind. Und der amerikanische Inhaber des Unternehmens fragt sich, warum das deutsche Arbeitsrecht eigentlich so kompliziert ist. Als Rechtsanwalt müssen Sie im Arbeitsrecht nicht nur die mit diesen Fragen verbundenen Rechtsfragen klären, sondern gleichzeitig Stratege, Impulsgeber und manchmal auch „Kulturbotschafter“ für Ihre Mandanten sein. Wir geben Ihnen einen Einblick in unsere Praxis und zeigen Ihnen auf, wie Sie die Interessen Ihrer Mandanten bestmöglich vertreten.

Orientierung des Workshops:

Vertiefung des juristischen Fachwissens und Vermittlung praktischer Kenntnisse bei der Umsetzung im Rahmen von simulierten Verhandlungssituationen und anhand von Beispielfällen.

Kompetenzziele:

Der Workshop gibt einen Einblick in die Arbeitsweise und das Berufsumfeld eines international tätigen Wirtschaftsanwalts und beleuchtet das inhaltliche Spektrum der Tätigkeit im Bereich Arbeitsrecht. Sie erhalten hierdurch die Möglichkeit, das berufliche Umfeld in diesem hochspannenden Bereich kennen zu lernen und mögliche Karriereperspektiven zu identifizieren.

Inhalte:

Zunächst verschaffen Ihnen fachspezifische Vorträge zu verschiedenen Schwerpunkten einen Überblick über den überaus vielfältigen Bereich Arbeitsrecht. Anschließend lernen Sie in Kleingruppen, wie Sie arbeitsrechtliche Mandate als Rechtsanwalt bearbeiten. Dabei wird die Anwendung des juristischen Fachwissens an lebensnahen, praktischen Fällen trainiert, die sich tatsächlich so oder ganz ähnlich zugetragen haben.

Methoden: Vortrag, Gruppenarbeit, Fallstudien

Hinweis:

Der Workshop richtet sich ausschließlich an Studierende der Rechtswissenschaft ab dem 5. Fachsemester, bzw. ab dem Schwerpunktbereichsstudium. In sehr speziellen Ausnahmen können Studierende ab dem 4. FS teilnehmen, wenn entsprechende Vorkenntnisse durch z.B. Praktika vorhanden sind. Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Anmeldedaten der Teilnehmer*innen zum Zweck der Teilnehmeransprache Hogan Lovells zugänglich gemacht.

Referenten:

  • Dr. Kerstin Neighbour, Partnerin, Leiterin der deutschen Praxisgruppe Arbeitsrecht, Hogan Lovells International LLP, Standort Frankfurt
  • Dr. Sabrina Gäbeler, Senior Associate, Hogan Lovells International LLP, Standort Frankfurt
  • Sarah Islinger, Associate, Hogan Lovells International LLP, Standort Frankfurt

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 14.12.2017, 16:00–20:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

15./16. Dezember 2017: Grundlagen der Corporate Identity. Vom Markenkern zum Corporate Design

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Peter Weingärtner

Im Workshop erhalten die Teilnehmer*innen einen praxisorientierten Einblick in die Bereiche Corporate Identity (CI), Markenführung und Imagekommunikation. Dazu werden die CI-Strategien kleiner und mittlerer Unternehmen unter die Lupe genommen. Im Workshop wird sowohl theoretisches Grundlagenwissen vermittelt als auch in kreativer und konzeptioneller Team- und Eigenarbeit das erworbene Wissen sofort ein- und umgesetzt. Eingeladen sind Studierende aller Fachbereiche. Voraussetzung sind Begeisterung für das Thema CI und Freude an dem Arbeitsfeld Kommunikation.

Referent:

Peter Weingärtner, Jahrgang 1976, hat sich schon während der Schulzeit für Design interessiert. Mit dem Studium begonnen hat er 1998 an der Freien Kunstschule Stuttgart. Von dort wechselte er 1999 an die Fachhochschule Wiesbaden (heute Hochschule Rhein-Main) zum Studiengang Kommunikationsdesign, den er 2004 mit Diplom abschloss. Bereits während des Studiums begann er, freiberuflich für verschiedene Agenturen und erste eigene Kunden zu arbeiten. Damals galt sein Fokus noch dem Interactive und Web-Design. Zu seinem heutigen Schwerpunkt Corporate Identity kam er durch einen Auslandsaufenthalt in Las Vegas und seinem dortigen Engagement bei Origin Brand Identity and Design. 2005 gründete er mit 3 Partnern FAZIT design:konzeption in Wiesbaden. Die Agentur übernahm er nach Ausscheiden der Partner 2012 eigenverantwortlich als FAZIT: Image. Das Leistungsspektrum war zwischenzeitlich zu Imagekommunikation in Wort und Bild ausgeweitet worden. Kunden der FAZIT sind mittelständische Wirtschaftsunternehmen, Verbände und vergleichbare Einrichtungen. Der derzeit größte Kunde ist die Evangelische Kirche Hessen und Nassau (EKHN).

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 15. und Sa., 16.12.2017, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

12. Januar 2018: Sich selbst motivieren im beruflichen Alltag

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referentin: Dagmar Lentzen-Müller

Langweilige Routinetätigkeiten im Berufsleben steigern nicht die Motivation und führen zu Frustration und schlechter Stimmung. Doch wer spürt, dass Aufgaben leichter von der Hand gehen, Spaß machen und man dadurch Schritt für Schritt vorwärtskommt, ist motivierter, sich dauerhaft intensiv zu engagieren. In diesem Training setzen Sie sich mit der Frage auseinander, was Sie anspornt und wie Sie sich selbst motivieren können, um in Ausbildung und Studium langfristig erfolgreicher und zufriedener zu sein.

Inhalte

  • Was motiviert mich wirklich?
  • Was sind meine Ziele, was will ich eigentlich erreichen?
  • Was sind meine Aufgaben und was ist mein eigener Anspruch?
  • Ziele und Prioritäten setzen
  • Wie gehe ich in einen Lern- oder Arbeitstag, wie beende ich ihn?
  • Was brauche ich, um gut arbeiten und lernen zu können?
  • Umgang mit Unter- und Überforderung, Misserfolgen und Krisen
  • Vom Problem zum Ziel: lösungsorientiertes Denken und Handeln
  • Sich mit anderen vernetzen: Pflege sozialer Kontakte

Methoden:

  • theoretischer Input
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Übungen zur Selbstreflexion
  • praktische und berufsbezogene Übungen
  • Erfahrungsaustausch und Gruppendiskussion

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr.., 12.01.2018, 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.103

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

16. Januar 2018: Dos und Don'ts beim Start-up - Eine Fallstudie zur Rechtsform- und Standortwahl unter steuerlichen Gesichtspunkten

Workshop des Career Service in Kooperation mit Roever Broenner Susat Mazars.

  • Nutzen Sie die Chance, Ihr theoretisches Wissen an einem konkreten Praxisbeispiel anzuwenden.
  • Erfahren Sie alles zum Beruf des Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters und stellen Sie Ihre individuellen Fragen zum Berufsbild.
  • Knüpfen Sie interessante Kontakte und kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Referent:

Herr Dr. Adrian Cloer, Rechtsanwalt | Steuerberater | Partner

Unternehmen:

Roever Broenner Susat Mazars GmbH & Co. KG ist Teil der größten internationalen Partnerschaft von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten und Experten aus weiteren Fachgebieten. In Deutschland gehören wir zu den Top 10 unserer Branche. 73 Partner und rund 1.200 Mitarbeiter betreuen Mandanten in den Service Lines Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Accounting & Outsourcing, Rechtsberatung, Financial Advisory Services und Consulting. Bei Mazars sind weltweit mehr als 950 Partner und 18.000 Mitarbeiter in 79 Ländern tätig.Seit fast 100 Jahren prüfen und beraten wir unsere Mandanten aus unterschiedlichen Branchen und in verschiedensten Größen. Ob Start-up oder DAX-Konzern: Unsere Partner und rund 1.200 Mitarbeiter legen Wert auf eine persönliche und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Wir sind ein europäisches Unternehmen, für das Tradition und Veränderung nicht im Widerspruch stehen. Eine moderne und internationale Struktur, hohe Ansprüche an unsere Leistungen und die Wahrung traditioneller Werte zeichnen Roever Broenner Susat Mazars aus. So finden eine Vielzahl von komplexen Themen und maßgeschneiderten Lösungen Platz unter einem Dach. Wir schreiben die Geschichte weiter – seien Sie ein Teil davon!

Zielgruppe:

Studierende der Bereiche Wirtschaftswissenschaften

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Di., 16.01.2018, 16:00–20:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

19. Januar 2018: Excel-basics for consultants

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Unternehmen Accenture.

What are the most-common excel functions required for consulting? In this workshop we will cover everything from simple mathematical formulas to more complex Pivot-tables. This workshop will help students stand out for their first jobs or internships.

Anmeldung: Max. 22 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Hinweis: Teilnehmer*innen benötigen einen HRZ-ACCOUNT. Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Anmeldedaten der Teilnehmer*innen zum Zweck der Teilnehmerkommunikation dem Unternehmen Accenture zugänglich gemacht

Datum:

Fr., 19.01.2017, 10:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: House of Finance, 1. Etage Raum 1.29

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

25. Januar 2018: Design Thinking – komplexe Probleme kreativ lösen

Workshop des Career Service in Kooperation mit dem Unternehmen zeb.

Sekundenschneller Datenaustausch, mobile Dienste und wachsende Onlineaffinität – der digitale Wandel ist längst im Alltag angekommen und verändert Mensch, Markt und Gesellschaft. Die neuen Technologien zwingen Unternehmen dazu, ihre Geschäftsmodelle zu überprüfen und neue innovative Produkte und Services zu entwickeln. Auch die Bankenbranche bleibt vor diesen Veränderungen nicht verschont und liegt bei digitalen Veränderungen sogar noch deutlich hinter anderen Branchen zurück.

Sie haben Lust sich dieser Herausforderung anzunehmen und neue Konzepte für die Bankenbranche der Zukunft zu entwickeln? Eine hervorragende Möglichkeit bietet Ihnen Design Thinking. Hier sind Nutzerbedürfnisse der Ausgangspunkt aller Überlegungen. Probleme werden analysiert, hinterfragt und auf Basis realer User Insights definiert. Ziel ist es, innovative, bessere Lösungen zu kreieren, die Mehrwerte für Nutzer und Unternehmen schaffen. Denken Sie „out of the box“ und entwickeln Sie gemeinsam mit uns einen Prototypen der Zukunft!

Anmeldung: Max. 50 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 25.01.2018, 14:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

26./27. Januar 2018: „Change Management“ – theoretischer Anspruch und unternehmerische Praxis

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Helga Schmitt, Organisationsentwicklerin/Change Managerin und Business Coach

Der Begriff „Change Management“ scheint in der betrieblichen Wirklichkeit vieler deutscher Unternehmen angekommen, folgt man Medien, Beratern, Stellenbörsen und Weiterbildungsanbietern. Google liefert in weniger als einer Minute stolze 180.000.000 Ergebnisse zum Stichwort. Also: „Da muss doch was dran sein“, denken sicher viele. Darunter auch Geistes- und Sozialwissenschaftler, für die „Change Manager“ nach einem Berufsbild klingt, „wie für sie gemacht“.

Aber Moment mal: Meinen eigentlich alle dasselbe, wenn sie von Change Management, zu Deutsch: Veränderungsmanagement, sprechen? Woher kommt der Begriff denn überhaupt, seit wann gibt es ihn und was meint er? In welchem Kontext steht er, und welche theoretischen Grundlagen, welche Grundprinzipien gibt es? Was sind die Anlässe für Change Management, wo findet es statt und wie geht man eigentlich vor? Wer ist davon betroffen, wer sind die Akteure? Und was passiert am Ende damit?

Der zweitägige Workshop wird zu diesen und anderen Fragen Orientierung geben, und zwar sowohl durch theoretischen und informierenden Vortrag mit Diskussion, als auch ganz praktisch in Form von interaktiven Übungen wie auch praxisnahen AG-Arbeiten, die konzipiert sind vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen der Referentin als Mitarbeiterin verschiedener Wirtschaftsunternehmen.

Kompetenzziele:

Die Teilnehmenden werden den Begriff des „Change Managements“ historisch, kontextuell und konzeptionell einordnen können. Sie erhalten Tipps zur autodidaktischen Wissenserweiterung zum Thema, wie auch Empfehlungen zum praxisorientierten Kompetenzerwerb. Zudem werden die Teilnehmenden in der Lage sein, das in Fachliteratur, Aus- und Weiterbildungen, in einschlägiger Management-Literatur u.ä. formulierte Idealbild von Change Management-Prozessen zu reflektieren und zu relativieren, und zwar vor dem Hintergrund betrieblicher Rahmenbedingungen und ihrer sogenannten politischen und sachlichen Zwänge. Primäres Ziel ist es, Klärungshilfen anzubieten, nach dem Motto „Würde ich diesen Beruf gerne ausüben, selbst wenn die Bedingungen nicht dem Ideal entsprechen?“

Referentin: Helga Schmitt hat Soziologie, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften und Englische Philologie an der Georg-August-Universität in Göttingen studiert.

Ihre berufliche Laufbahn führte sie durch unterschiedliche Branchen, in kleinere und mittlere Unternehmen wie auch in große Konzerne. Die aktiven Erfahrungen, die sie mit verschiedenartigen Veränderungsprozessen in diesen Organisationen im Laufe der Jahre gesammelt hat, haben sie dazu bewogen, sich für das Management von Veränderungen weiter zu qualifizieren mit systemisch orientierten Ausbildungen zum Organisationsentwickler/Change Manager (FH) und zum Business Coach (FH). Derzeit ist sie als Manager Change & Communication in einem strategisch bedeutsamen IT-Projekt im Lufthansa Konzern beschäftigt.

Anmeldung: Max. 50 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 26. und Sa., 27.01.2018, jeweils von 10:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

02./03. Februar 2018: Gewaltfreie/Wertschätzende Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg (GFK)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Beate Waltrup, Ausgebildete Qualitätsmanagerin und Auditorin, Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation CNVC Mediatorin BM®

Herausforderungen im angestrebten Berufsfeld, unterschiedliche Erwartungshaltungen von Studierenden und Lehrenden, die Zusammenarbeit in Lerngruppen, das persönliche Umfeld – Felder, in denen gelungene Kommunikation entscheidend zu Lebensfreude und Erfolg beiträgt.

Lernen Sie mit der Wertschätzenden Kommunikation auf Grundlage des Modells der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg einen zeitgemäßen Weg kennen, Ihre Anliegen ebenso entschlossen wie einfühlsam zu vertreten. Buchen Sie ein Upgrade für Ihre Kommunikationskompetenz.

Im Seminar verlagern wir den Focus gemeinsam weg von „wer hat Recht und wer ist schuld“ hin zu „was brauchen die Kommunikationspartner*innen, um gemeinsam erfolgreich zu handeln“. Sie haben es in der Hand, sich jeden Moment neu zu entscheiden – für Ihre eigenen Anliegen und gleichzeitig für die Ihres/ r Gesprächspartners*in.

Kompetenzziele Studierende beherrschen nach dem Besuch des Moduls:

  • Kommunikationsstrukturen
  • Trennende Denk- und Verhaltensmuster, die zu Ärger und Kommunikationsblockaden führen, durch wirksamere Kommunikationsstrukturen zu ersetzten.
  • Beobachtungen klar von Bewertungen und Urteilen zu trennen.
  • Gefühle als Signalgeber in Ihrem „persönlichen Cockpit“ zu begreifen.
  • Bedürfnisse zum Entwickeln von „Win-Win-Lösungen“ zu nutzen, statt an Strategien “zu kleben”.
  • Ihre Wirksamkeit durch das Aussprechen klarer „Bitten“ zu erhöhen.
  • „Schwierige Botschaften“ gelassen zu hören.
  •  Sich selbst empathisch zu erklären und die Anliegen anderer empathisch zu hören.

Methoden

Trainer-Input; Übungen; Fallbeispiele; Diskussion; Gruppenarbeit

Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Anmeldung: Max. 50 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 02. und Sa., 03.02.2018, jeweils von 9:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

16./17. Februar 2018: Einführung in Microsoft Access

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Oliver Ochssner, Diplom Informatiker FH

Im Rahmen des berufsorientierenden Kurses erhalten Studierende einen Einblick in die Funktionsweise und Verwendung von Microsoft Access. Der Workshop bereitet Studierende auf die Verwendung der Datenbankanwendung im beruflichen Alltag vor.

Studierende können nach dem Besuch des Kurses die Access-Arbeitsoberfläche verwenden, Tabellen erstellen, Daten suchen und sortieren sowie Abfragen, Formulare und Berichte erstellen. Studierende eignen sich Kenntnisse in Verwendung und Erstellung von Access-Datenbanken an. Der Vortrag wird von praxisorientierten Beispielen und Übungen begleitet.

Referent: Oliver Ochssner ist Diplom Informatiker FH und seit über 20 Jahren als Softwareentwickler im Office-Bereich tätig. Seit 1999 Trainer bei verschiedenen Unternehmen und an der Volkshochschule Frankfurt. Themenschwerpunkte Access und Excel.

Anmeldung: Max. 32 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Hinweis: Teilnehmer*innen benötigen einen HRZ-ACCOUNT

Datum:

Fr., 16. und Sa., 17.02.2018, jeweils von 10:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PEG, 2.G 116

Theodor-W.-Adorno-Platz 6

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

23./24. Februar 2018: Einführung in Microsoft Excel

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Oliver Ochssner, Diplom Informatiker FH

Im Rahmen des Kurses erhalten Studierende einen Einblick in die Funktionsweise und Verwendung von Microsoft Excel. Der Workshop bereitet Studierende auf die Verwendung der Tabellenkalkulation im beruflichen Alltag vor.

Studierende können nach dem Besuch des Kurses die EXCEL-Arbeitsoberfläche verwenden, Rechenoperationen mit Formeln ausführen, Tabellen formatieren, elementare statistische Funktionen verwenden, Datenreihen ausfüllen und sortieren, relative und absolute Zell-Adressierung verwenden.

Studierende eignen sich Kenntnisse in Verwendung und Erstellung komplexer Excel-Mappen an. Der Vortrag wird von praxisorientierten Beispielen und Übungen begleitet.

Referent: Oliver Ochssner ist Diplom Informatiker FH und seit über 20 Jahren als Softwareentwickler im Office-Bereich tätig. Seit 1999 Trainer bei verschiedenen Unternehmen und an der Volkshochschule Frankfurt. Themenschwerpunkte Access und Excel.

Anmeldung: Max. 32 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 09. Oktober 2017 hier

Hinweis: Teilnehmer*innen benötigen einen HRZ-ACCOUNT

Datum:

Fr., 23. und Sa., 24.02.2018, jeweils von 10:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PEG, 2.G 116

Theodor-W.-Adorno-Platz 6

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

06. November 2017: Potenzialanalyse – Was steckt wirklich in mir?

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referentin: Frau Dagmar Lentzen-Müller (Hesse/Schrader)

Viele Menschen sind mit und in ihrem Beruf unzufrieden bis unglücklich, weil er nicht dem entspricht, was sie eigentlich gerne tun würden. Oft wissen die Betroffenen nicht einmal, wie ihr Traumjob überhaupt aussehen könnte. Um diesem Dilemma entgegen zu wirken, ist es wichtig, sich vor und während der Ausbildung oder des Studiums mit den eigenen beruflichen Wünschen und Möglichkeiten intensiv auseinanderzusetzen, um damit den Grundstein für ein erfülltes und zufriedenes Berufsleben zu legen. In diesem Training lernen Sie Methoden kennen und probieren Tests und Analyseverfahren aus, mit denen Sie Ihr berufliches Potenzial besser einschätzen können, um dem Ziel eines erfüllten Berufslebens näherzukommen.

Inhalte

  • Erkennen der persönlichen und beruflichen Stärken und Schwächen
  • Identifizieren der eigenen Neigungen und Vorlieben
  • Welche Werte haben Sie bezogen auf die Arbeitswelt?
  • Was sind Ihre konkreten beruflichen Vorstellungen, Wünsche und Ziele?
  • Was ist für Sie aktuell beruflich erreichbar und was muss sich schnellstmöglich ändern?
  • Was sind die nächsten Schritte auf dem Weg zu Ihrem Berufsziel und zu mehr Zufriedenheit?

Methoden:

  • theoretischer Input
  • Selbsteinschätzung durch Fragebögen
  • biografische Kompetenzanalyse
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Mo., 06.11.2017 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

16. November 2017: Mein Weg in die berufliche Selbstständigkeit – Arbeiten ungebunden an Zeit und Ort ! (für Studentinnen)

Workshop des Career Service in Kooperation mit BerufsWege für Frauen e.V.

In einer Zeit, in der der digitale Nomade in aller Munde ist, träumen mehr und mehr Menschen davon, zeitflexibel und ortsunabhängig zu arbeiten. Doch Unsicherheit und Unkenntnis halten sie letztlich davon ab, die Selbständigkeit als Alternative zur Festanstellung zu denken oder gar zu leben.

Wie für Sie schon während des Studiums eine Selbstständigkeit als zusätzliche Geldquelle in Frage kommt und ob es möglich ist, nach dem Studium in Teilzeit und zusätzlich freiberuflich zu arbeiten – diese und weitere Themen werden wir mit Ihnen in unserem Workshop betrachten. .

So werden wir gemeinsam

  • Ideen entwickeln, wie ihr ganz persönlicher Schritt in die Selbstständigkeit aussehen könnte,
  • erarbeiten, wie Sie Kunden akquirieren und Geschäftsbeziehungen aufbauen können,
  • die wichtigsten administrativen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte betrachten,
  • und die Möglichkeit haben, auf Ihre Fragen einzugehen.

Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen mit jungen Existenzgründerinnen und unserer eigenen Selbstständigkeit im digitalen Zeitalter. Tauschen Sie sich im Workshop mit Anderen aus, nutzen Sie die Anhaltspunkte und Arbeitshilfen, die wir Ihnen an die Hand geben und setzen Sie sich intensiv mit der Realisierung Ihrer eigenen Selbstständigkeit auseinander.

Referentinnen:

Christiane Ebrecht und Katja Streck, BerufsWege für Frauen e.V., Wiesbaden

Anmeldung: Max. 36 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Mi., 16.11.2017, 10:00–14:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

23. November 2017: Potenzialanalyse – Was steckt wirklich in mir?

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referentin: Frau Dagmar Lentzen-Müller (Hesse/Schrader)

Viele Menschen sind mit und in ihrem Beruf unzufrieden bis unglücklich, weil er nicht dem entspricht, was sie eigentlich gerne tun würden. Oft wissen die Betroffenen nicht einmal, wie ihr Traumjob überhaupt aussehen könnte. Um diesem Dilemma entgegen zu wirken, ist es wichtig, sich vor und während der Ausbildung oder des Studiums mit den eigenen beruflichen Wünschen und Möglichkeiten intensiv auseinanderzusetzen, um damit den Grundstein für ein erfülltes und zufriedenes Berufsleben zu legen. In diesem Training lernen Sie Methoden kennen und probieren Tests und Analyseverfahren aus, mit denen Sie Ihr berufliches Potenzial besser einschätzen können, um dem Ziel eines erfüllten Berufslebens näherzukommen.

Inhalte

  • Erkennen der persönlichen und beruflichen Stärken und Schwächen
  • Identifizieren der eigenen Neigungen und Vorlieben
  • Welche Werte haben Sie bezogen auf die Arbeitswelt?
  • Was sind Ihre konkreten beruflichen Vorstellungen, Wünsche und Ziele?
  • Was ist für Sie aktuell beruflich erreichbar und was muss sich schnellstmöglich ändern?
  • Was sind die nächsten Schritte auf dem Weg zu Ihrem Berufsziel und zu mehr Zufriedenheit?

Methoden:

  • theoretischer Input
  • Selbsteinschätzung durch Fragebögen
  • biografische Kompetenzanalyse
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Do., 23.11.2017 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

24./25. November 2017: Neue Berufsziele und Studienmotivation entwickeln – mit System!

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Manfred Fock

Studienphasen, in denen es „klemmt“, kennt fast jeder und oft ist die Frage: „Wie kann ich mich motivieren, um diese Durststrecke zu überwinden?“ Dabei lautet der Hauptgedanke dahinter: „Wofür mache ich das hier eigentlich?“

 Wenn Sie ein berufliches Ziel entwickeln können, dass für Sie (!) attraktiv ist, dann sind Sie motiviert, die Dinge zu tun, die Sie dorthin bringen - auch wenn es manchmal weniger Spaß macht.

„Aber wie bilde ich ein Ziel, das mich motiviert - ohne (schon wieder) ins Grübeln zu kommen?“

Schon seit 40 Jahren nutzen Akademiker dazu erfolgreich die Werkzeuge aus dem Life/Work Planning-Verfahren (L/WP), mit dem sich spannende Berufsziele Schritt für Schritt entwickeln und verfolgen lassen.

Im Seminar lernen Sie konkret, wie Sie

  • Ihre bewussten und unbewussten Fähigkeiten systematisch sichtbar machen,
  • genügend Berufsfelder finden, die Sie wirklich interessieren,
  • Ihre Fähigkeiten und Interessen so miteinander kombinieren, dass daraus für Sie interessante und neue Jobs entstehen und
  • ganz ohne „Vitamin B“ in interessanten Berufsfeldern hinter die Kulissen schauen.Eine Woche vor dem Workshop erhalten Sie Vorbereitungsmaterial (Zeitaufwand ca. 30 Minuten), um mit eigenen konkreten Inhalten ins Seminar starten zu können.Im Anschluss an den Workshop folgen regelmäßige exklusive Coaching-Termine für alle, die mit den Methoden des Seminars weiter arbeiten wollen.

Referent:

Manfred Fock, L/WP-Seminare, entwickelt seit 1999 Seminare für Menschen, die passende Jobs finden wollen, ohne sich dafür bewerben zu müssen. Seit 2012 leitet er Seminare an der Goethe-Universität.

Anmeldung: Max. 70 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Fr., 24.11 und Sa., 25.11.2017, jeweils von 09:00-17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

05. Dezember 2017: Orientierungsworkshop: Zweifel am Studium? Neuorientierung angesagt? Finde Deinen Weg!

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, Referent: Renato Kruljac (MA), Bildungs- und Berufsberater

Der Workshop setzt Sie in den Mittelpunkt und bietet Ihnen eine praxisbezogene Unterstützung bei Ihrer Neuorientierung. Durch gezielte Übungen lernen Sie Ihre eigenen Neigungen und Talente kennen und erhalten einen Überblick über Ihre Möglichkeiten im Handwerk.

Trainer:

Renato Kruljac (MA), Bildungs- und Berufsberater, Achtsamkeitstrainer (MBSR), KODE®-Berater und Trainer, EFT®-Coach, Lern- und Prüfungscoach, Buchautor zum Thema Intuition und Achtsamkeit. Mehr zur Person: http://www.achtsamkeit-intuition.de/

Zum Projekt:

Das Projekt „yourPUSH – Perspektive Handwerk für Studienaussteiger“ wird im Rahmen des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Anmeldung: Max. 26 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab 09. Oktober 2017 hier

Datum:

Di., 05.12.2017 10:00–13:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

 

Lesetraining

Lesen ist die Schlüsselqualifikation für jedes Lernen. Unser Leseverhalten wird jedoch noch immer durch die Techniken aus unserer Grundschulzeit bestimmt. Keine Basisqualifikation wird so wenig weiterentwickelt. Mit Improved Reading entdecken Sie das Lesen neu: Eine Vielfalt genau abgestimmter Übungen und speziell entwickelter Geräte ermöglicht die Überwindung der drei häufigsten hinderlichen Lesegewohnheiten. Neue Fertigkeiten zur Variierung von Lesetempo und Leseintensität – je nach Text und Interesse – sorgen für eine effizientere Nutzung Ihrer Lernzeit.

Investieren Sie in eine Kernkompetenz:

  • Verbesserung von Textverständnis, Konzentration und Merkfähigkeit
  • Zwei- bis dreifaches Lesetempo ermöglicht volle Nutzung Ihrer geistigen Ressourcen
  • Resultat: eine langfristige, signifikante Verbesserung der Lesefähigkeit

Der Inhalt:

  • Einstufung der Lesefähigkeit und Identifizierung ineffizienter Lesegewohnheiten
  • Kompaktes und praxisorientiertes Intensivtraining – wissenschaftlich evaluiert, jahrzehntelang erprobt
  • Behandlung der zentralen Einflussfaktoren auf die Schlüsselqualifikation „Lesen“
  • kostenfreie Nachtreffen und Beratung über den Kurs hinaus

Lesetrainings:

28./29.10.2017: 10-17:30h, Raum SH 3.101 (Seminarhaus, Campus Westend)

02./03.12.2017: 10-17:30h, Raum SH 3.101 (Seminarhaus, Campus Westend)

20./21.01.2018: 10-17:30h, Raum SH 3.109 (Seminarhaus, Campus Westend)

28./29.04.2018: 10-17:30h, Raum SH 3.109 (Seminarhaus, Campus Westend)

16./17.06.2018: 10-17:30h, Raum SH 3.109 (Seminarhaus, Campus Westend)

27./28.10.2018: 10-17:30h, Raum wird noch bekannt gegeben 08./09.12.2018: 10-17:30h, Raum wird noch bekannt gegeben

Infoveranstaltungen:

06.10.2017: 16-18h, Raum SH 3.105 (Seminarhaus, Campus Westend) Termin findet nicht statt! Ersatztermin ist der 18.10.2017!

18.10.2017: 16-18h, Seminarraum 1.802 (Casino, Campus Westend)

11.01.2018: 16-17.30h, Konferenzraum K III (Neue Mensa, Campus Bockenheim)

11.04.2018: 15-16.30h, Seminarraum 1.802 (Casino, Campus Westend)

22.10.2018: 14-15:30h, Raum wird noch bekannt gegeben

27.11.2018: 16-17:30h, Raum wird noch bekannt gegeben)


Nachtraining

27.10.2017: 18-21h, Raum SH 3.101 (Seminarhaus, Campus Westend)

27.04.2018: 18-21h, Raum wird noch bekannt gegeben

26.10.2018: 18-21h, Raum wird noch bekannt gegeben

Probieren Sie Pro Read Techniken aus, lassen Sie sich über drei klassische Lese-Fehler informieren, und testen Sie Ihre eigene Lesefähigkeit! Die Teilnahme ist keine Voraussetzung für den Kursbesuch, kann diesen aber vorbereiten und eine schnellere Verarbeitung und Umsetzung der Kursinhalte begünstigen. (Dauer der Veranstaltung: 1 – 1 ½ h)

Dozent_innen:

Dipl. Kfm. Wolfgang Schmitz
M.A. Jessica Büttel

Imagefilm: LESEN - leicht gemacht

Anmeldung:

Improved Reading GmbH & Co. KG
Tel.: +49 (0) 61 98 / 57 60 60
Fax: +49 (0) 61 98 / 57 60 96
E-Mail: training@improved-reading.de
Internet: www.improved-reading.de

Kosten:

  • 220 € Studierende
  • 290 € Hochschulbeschäftigte
  • 390 € Normalpreis
  • (450 € Normalpreis für
    hochschulunabhängige Kurse)

Wegbeschreibung

▲nach oben

Ökonomische Grundkompetenzen I

In Zeiten globaler Veränderungsprozesse werden nicht nur von Absolvent_innen naturwissenschaftlicher, juristischer, medizinischer, sozial- und geisteswissenschaftlicher Fakultäten zunehmend betriebs- und volkswirtschaftliche Kompetenzen erwartet. Auch für angehende Führungskräfte sind diese unabdingbar. Schließlich werden ökonomische Inhalte zunehmend Gegenstand der Allgemeinbildung.

Ziel des Seminars ist es, unter Bezugnahme auf aktuelle Probleme grundlegende betriebs- und volkswirtschaftliche Zusammenhänge an Hand exemplarisch ausgewählter Fragestellungen zur Erkenntnis zu bringen. Inhaltliche Schwerpunkte sind hierbei:

  • betriebs- und volkswirtschaftliche Grundbegriffe (Einführung)
  • wirtschaftspolitische Interessenkonflikte (Volkswirtschaft I)
  • Grundlagen des Controlling (Rechnungswesen I)
  • Aufgaben und Bereiche des Personalwesens (Personal und Organisation I)
  • Strategisches Marketing und Marktpositionierung (Marketing I)

Das Seminar „Ökonomische Grundkompetenzen I“ richtet sich nicht nur an Mitarbeiter/innen und Studierende der Universität Frankfurt. Es ist für jedermann zugänglich und kann ohne Vorkenntnisse belegt werden.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Zertifikat (Inhalte, Umfang).

Das Seminar wurde zuletzt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern evaluiert und mit der Durchschnittsnote 1,3 bewertet.

Aus Gründen der Qualitätssicherung ist die Teilnehmeranzahl auf 30 begrenzt.

Dozent_innen:

Dr. Roman Kanning
Dipl. Kffr., Dipl. Handelslehrerin
Annette Blumenschein

Anmeldung:

Dr. Roman Kanning
E-Mail: roman.kanning@gmx.de

Kosten:

150,00 €

Der Seminarbeitrag umfasst ein umfangreiches Skript sowie handlungsorientierte Arbeitsmaterialien.

Bei Buchung der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I und II“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (320,00 € statt 350,00 €).

Bei Buchung aller Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I bis III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (480,00 € statt 550,00 €).

Download: Anmeldeformular

Termine:

31.07.-01.08.2017: 10-17h

 

Wegbeschreibung

▲nach oben

Ökonomische Grundkompetenzen II

In Zeiten globaler Veränderungsprozesse werden nicht nur von Absolvent_innen naturwissenschaftlicher, juristischer, medizinischer, sozial- und geisteswissenschaftlicher Fakultäten zunehmend betriebs- und volkswirtschaftliche Kompetenzen erwartet. Auch für angehende Führungskräfte sind diese unabdingbar. Schließlich werden ökonomische Inhalte zunehmend Gegenstand der Allgemeinbildung.

Ziel des Seminars ist es, die im Seminar „Ökonomische Grundkompetenzen I“ exemplarisch ausgewählten Fragestellungen praxisbezogen zu vertiefen. Im Einzelnen sind dies:

  • wirtschaftspolitische Interessenkonflikte (Volkswirtschaft II)
  • Buchführung, Bilanzkennziffern und Unternehmensbewertung (Rechnungswesen II)
  • Personalführung und Organisationsentwicklung (Personal und Organisation II)
  • Planungsinstrumente des Marketing und Marktbearbeitungsstrategien (Marketing II)

Das Seminar „Ökonomische Grundkompetenzen II“ richtet sich

  • an Studierende, die die Erkenntnisse des „Basisworkshops Betriebswirtschaftslehre“ der Frankfurter Goethe-Universität vertiefen möchten sowie

  • an Mitarbeiter_innen der Universität Frankfurt sowie Nicht-Universitätsangehörige, die die Erkenntnisse des Seminars „Ökonomische Grundkompetenzen I“ vertiefen wollen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Zertifikat (Inhalte, Umfang).

Das Seminar kann ohne Vorkenntnisse belegt werden. Es wurde zuletzt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern evaluiert und mit der Durchschnittsnote 1,3 bewertet.

Aus Gründen der Qualitätssicherung ist die Teilnehmeranzahl auf 30 begrenzt.


Dozent_innen:

Dr. Roman Kanning
Dipl. Kffr., Dipl. Handelslehrerin Annette Blumenschein

Anmeldung:

Dr. Roman Kanning
E-Mail: roman.kanning@gmx.de

Kosten:

200,00 €

Der Seminarbeitrag umfasst ein umfangreiches Skript sowie handlungsorientierte Arbeitsmaterialien.

Bei Buchung der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I und II“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (320,00 € statt 350,00 €).

Bei Buchung der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen II und III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (350,00 € statt 400,00 €).

Bei Buchung aller Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I bis III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (480,00 € statt 550,00 €).

Download: Anmeldeformular

Termine:

02.08.-04.08.2017: 10-17h

Wegbeschreibung

▲nach oben

Ökonomische Grundkompetenzen III

In Zeiten globaler Veränderungsprozesse werden nicht nur von Absolvent_innen naturwissenschaftlicher, juristischer, medizinischer, sozial- und geisteswissenschaftlicher Fakultäten zunehmend betriebs- und volkswirtschaftliche Kompetenzen erwartet. Auch für angehende Führungskräfte sind diese unabdingbar. Schließlich werden ökonomische Inhalte zunehmend Gegenstand der Allgemeinbildung.

Ziel des Seminars ist es, die in den Seminaren „Ökonomische Grundkompetenzen I und II“ exemplarisch ausgewählten Fragestellungen praxisbezogen zu vertiefen. Es sind dies:

  • Steuerpolitik im Spannungsfeld wirtschaftspolitischer Interessen
  • von der Lohnabrechnung zur Steuererklärung – Das Einkommensteuer-ABC
  • Merkmale und Funktionsweise der Umsatzsteuer
  • Personal-Management: Personalauswahl, Personalbedarfsplanung – Personalauswahl
  • Self-Marketing: gelungene Selbstdarstellung im Personalauswahlverfahren

Das Seminar „Ökonomische Grundkompetenzen III“ richtet sich

  • an Studierende, die die Erkenntnisse des „Basisworkshops Betriebswirtschaftslehre“ der Frankfurter Goethe-Universität weiter vertiefen möchten sowie

  • an Mitarbeiter_innen der Universität Frankfurt sowie Nicht-Universitätsangehörige, die die Erkenntnisse der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I und II“ vertiefen wollen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Zertifikat (Inhalte, Umfang).

Das Seminar kann ohne Vorkenntnisse belegt werden. Es wurde zuletzt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern evaluiert und mit der Durchschnittsnote 1,2 bewertet.

Aus Gründen der Qualitätssicherung ist die Teilnehmeranzahl auf 30 begrenzt.

Dozent_innen:

Dr. Roman Kanning
Dipl. Kffr., Dipl. Handelslehrerin Annette Blumenschein

Anmeldung:

Dr. Roman Kanning
E-Mail: roman.kanning@gmx.de

Kosten:

200,00 €

Der Seminarbeitrag umfasst ein umfangreiches Skript sowie handlungsorientierte Arbeitsmaterialien.

 

Bei Buchung der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen II und III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (350,00 € statt 400,00 €).

Bei Buchung aller Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I bis III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (480,00 € statt 550,00 €).

Download: Anmeldeformular

Termine:

07.08. - 09.08.2017: 10-17h

 

Der Kurs „Ökonomische Grundkompetenzen III“ kann auch ohne Vorkenntnisse und ohne die vorherige Teilnahme an den Kursen I und II besucht werden!

Wegbeschreibung

▲nach oben

Buchführung für Existenzgründer

Immer mehr Hochschulabsolventen entscheiden sich für den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. Das Führen von Büchern stellt dabei für viele ein ernst zu nehmendes
Hindernis dar.

Ziel des Seminars ist es, an Hand von Fallbeispielen grundlegende Kompetenzen der so genannten Einnahmen-/Ausgabenrechnung zu vermitteln, mit denen Kleinunternehmer bzw. Freiberufler_in der ersten Zeit nach der Gründung ihren Verpflichtungen gegenüber dem Finanzamt erfüllen können.

Dies umfasst folgende Themen:

  • Schriftverkehr mit dem Finanzamt
  • Doppelte Buchführung und Einnahmen-/Ausgabenrechnung
  • Kosten der privaten Lebensführung, Betriebsausgaben, gemischte Aufwendungen
  • Anlagenverzeichnis und Abschreibungen
  • Gewinnermittlung
  • Belegverwaltung
  • Umsatzsteuer

Das Seminar richtet sich an alle Interessierten innerhalb und außerhalb der Frankfurter Goethe-Universität. Es ist so aufgebaut, dass es ohne Vorkenntnisse belegt werden kann.

Dozent_innen:

Dr. Roman Kanning

Anmeldung:

Dr. Roman Kanning
E-Mail: roman.kanning@gmx.de.

 

Kosten: 480,00 €

Termin: Termin auf Anfrage. Interessenten wenden sich bitte direkt an Herrn Dr. Kanning.

Teilnehmerzahl: maximal 10 Personen

Wegbeschreibung

▲nach oben