Karriere-Workshops und Vorträge

H-schluesselqualifikationen

Berufliche Schlüsselkompetenzen

Berufliche Schlüsselkompetenzen

Ein Universitätsstudium ist eine wissenschaftliche Ausbildung und bereitet Sie in der Regel nicht auf ein spezifisches Berufsfeld vor. Damit Sie die Möglichkeit haben, sich zusätzliche berufsrelevante Qualifikationen anzueignen, bietet der Career Service verschiedene praxisrelevante Workshops an. Innerhalb dieser Veranstaltungen können Sie sich auch in verschiedenen Arbeitsfeldern ausprobieren. Bitte beachten Sie vor der Anmeldung unsere Teilnahmebedingungen.


Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen

Oktober

17./18. Oktober 2016: Endlich gekonnt kontern – Argumentieren, debattieren und diskutieren für Arbeit und Alltag

Ab 19. Oktober 2016: Einführung in das Online Marketing (semesterbegleitend)

21./22. Oktober 2016: Erfolgreiche Verhandlungsstrategien für Ihren Berufsalltag

27./28. Oktober 2016: Gewaltfreie/Wertschätzende Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg (GFK)

November

03. November 2016: VorSprung mit... Excel

03. November 2016: Private Equity Transaktionen – Recht und Wirtschaft auf engstem Raum (für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft)

14./15. November 2016: Rhetorik im Berufsleben – Beeindruckend präsentieren und interessieren

18./19. November 2016: Grundlagen des Marketings

21. November 2016: Case Study Workshop mit Roland Berger: FinTech (vorläufige Anmeldung)

22. November 2016: Case Study mit Sopra Steria Consulting

26. November/03. Dezember 2016: Basisworkshop Betriebswirtschaft

Dezember

01. Dezember 2016: Interkulturelles Kompetenztraining. Die eigene und die fremde Kultur verstehen

01. Dezember 2016: Kapitalmarktfinanzierung in Europa (für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft)

02./03. Dezember 2016: Grundlagen des Projektmanagements

08. Dezember 2016 Business Knigge – Gute Umgangsformen beweisen

09./10. Dezember 2016: Einführung in die Public Relations - Überzeugen, nicht überreden!

10. /17. Dezember 2016: Basisworkshop Betriebswirtschaft

15. Dezember 2016: Vorsprung mit ... Excel VBA

15. Dezember 2016: Herausforderungen der Banksteuerung – notwendiges Übel oder Chance für Banken?

16. /17. Dezember 2016: NLP - wohlwollend und fokussiert mit sich und anderen kommunizieren

Januar

06./07. Januar 2017: Personalentwicklung als integrale Unternehmensaufgabe

13./14. Januar 2017: Grundlagen des Personalmanagements

13. Januar 2017: Becoming a Microsoft excel poweruser and boosting your value to companies

20./21. Januar 2017: Zusammenarbeit und Führung

20./21. Januar 2017: Grundlagen der Corporate Identity, Markenentwicklung und -führung

Februar

03. Februar2017: A day in the life of a consultant


Kostenpflichtige Veranstaltungen

20.10.2016: Lesetraining Infoveranstaltung

29./30.10.2016: Lesetraining

10.11.2016: Lesetraining Infoveranstaltung

10./11.12.2016: Lesetraining

04./05.02.2017: Lesetraining

02./03.12.2017: Lesetraining

28.03.2017: Lesetraining Infoveranstaltung

06.10.2017: Lesetraining Infoveranstaltung

21.04.2017: Lesenachtraining
22./23.04.2017: Lesetraining

27.10.2017: Lesenachtraining
28./29.10.2017: Lesetraining

Ökonomische Grundkompetenzen I-III

Buchführung für Existenzgründer


17./18. Oktober 2016: Endlich gekonnt kontern – Argumentieren, debattieren und diskutieren für Arbeit und Alltag

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Rafael Bujotzek, Journalist

So ein Albtraum quält uns ewig: Hätte ich doch damals nur schlagfertiger geantwortet!

Dieser Workshop zeigt, wie man im Ernstfall die richtigen Worte findet und sie auch ausspricht. Um in Auseinandersetzungen Recht zu behalten, braucht man nicht immer nur richtige Begründungen, um die eigene Position am besten zu verkaufen.

Besonders wenn man mit Fundamentalist_innen diskutiert kommt es dazu noch auf subversives Denken an. Und oft genügt es sogar schon, überhaupt etwas zu sagen statt spontan und schlagfertig zu sein. Anwälte_innen, Politiker_innen oder etwa Krisenberater_innen setzen sich beruflich täglich damit auseinander. Doch uns fällt es auch im Alltag, besonders aber in Stresssituationen, am Schwersten.

Wie schafft man es also, nicht den Verstand zu verlieren und gekonnt zu kontern?

Inhalte und Methoden:

Der Workshop gleicht zu Beginn in vielen Teilen einer Therapiegruppe: Im Plenum werden zunächst verschiedene Situationen vorgeführt, in denen ein smartes Kontern wünschenswert wäre. Auch persönliche Erfahrungen können angesprochen werden. Daraus werden in kleineren Gruppen anhand von Aufgaben und gespielten Situationen und später auch im Plenum verschiedene Angriffe und Reaktionen untersucht und besprochen.

Kleinere sportliche (Vertrauens-)Übungen stärken den Teamcharakter unter den Teilnehmer_innen, bevor später Kritik geäußert werden kann.

Zunächst beginnt eine allgemeine Analyse einer Konfliktsituation: Findet die Ansprache im Kleinen oder vor einem Publikum statt – wer ist hier also tatsächlicher Empfänger der Ansprache? Geht es dem_der Angreifer_in um eine inhaltliche Auseinandersetzung oder soll ich provoziert und vorgeführt werden?

Anschließend wird die Strategie mit Rücksicht auf die Lage und die zur Verfügung stehende Vorbereitungszeit entwickelt. So kann bei Provokationen auch ein Zurückweichen den_die Gegner_in zu Fall bringen, denn wenn der Angriff ins Leere läuft steht der_die Angreifer_in schlecht da.

Auch ein argumentatives Spiegeln („mitlachen“) kann Druck herausnehmen und sogar smartes Auftreten und Selbstironie vermitteln. Möglicherweise können aber auch Schwächen des Gegners erkannt und aufgezeigt werden. Dies ist die stärkste Form des Konterns.

In allen Fällen muss mit einem rhetorischen Gegenschlag des Angreifenden gerechnet werden. Daher gehört zur vollständigen Vorbereitung ein Argumentations-Baumdiagramm, dass zu jeder Aktion eine Reaktion vorhersieht und auch unvorhersehbare Konter einschließt. In der Gruppe wird so ein Diagramm aufgezeichnet und durchgespielt. Aus diesem Schema wird schließlich ein Standard-Repertoire entwickelt, das in unvorbereiteten Situationen als allgemeine Waffe eingesetzt werden kann. Videobeispiele aus Fernsehdebatten und Interviews mit Politiker_innen verdeutlichen diese Technik (auch humorvoll).

Zusätzlich werden Tricks aufgezeigt und eingeübt, die zum Übergang aus der Spontanen in die vorbereitete Form führen können: Wie verschaffe ich mir Zeit für die Analyse der Situation? Wie kann ich eine nicht schlüssige Argumentation des_der Gegners_in erkennen und aufdecken?

Elemente des Workshops können nach individueller Absprache mit den Teilnehmer_innen auch im Film festgehalten und in Einzel- und Gruppenanalyse beurteilt werden. Vorab werden jedoch Feedback-Regeln aufgestellt, um eine schonende Entwicklung der Teilnehmer_innen zu sichern.

Kompetenzziele:

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmer_innen für verschiedene Situationen der verbalen Auseinandersetzung eine Einschätzungs- und Umgangsempfehlungen an die Hand zu geben und zu trainieren. Die verschiedenen Aspekte vom Auftritt über Ansprache bis zur Argumentation werden verdeutlicht und können spontan ausgeführt oder für eine größere Diskussion vorbereitet werden. Verschiedene praktische Anwendungsmöglichkeiten für Berufs- und Privatleben werden aufgezeigt und eingeübt.

Referent:

Rafael Bujotzek ist Nachrichtenredakteur und Reporter beim ZDF. Der studierte Online-Journalist berichtet seit 2009 regelmäßig im ZDF heute-journal, dem Mittagsmagazin und anderen aktuellen Nachrichtensendungen über Wirtschafts- und Technologiethemen sowie Trends vom neusten Smartphone bis zum vernetzten Haus. Er moderierte das Technik-Lifestylemagazin update, wird als Experte und Interviewpartner von verschiedenen Medien befragt und gibt regelmäßig Seminare zu Social-Media-Techniken, Sicherheit im Internet und allgemeinen Medienthemen.

Homepage: www.raffiniert.tv
Twitter: www.twitter.com/raffisweb
Facebook:
www.fb.com/rafaelbujotzek

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Mo., 17.10.2016, 09:00–17:00 Uhr

Di., 18.10.2016, 09:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PA-PA P 22 (PA-Gebäude)

Theodor-W.-Adorno-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

Ab 19. Oktober 2016: Einführung in das Online Marketing (semesterbegleitend)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Augusto Rebagliati

Der Kurs unterstützt bei der Identifizierung eines möglichen Berufsfeldes. Die im Studium erworbenen Kompetenzen und Kenntnisse werden durch grundlegende Fachkenntnisse im Arbeitsfeld Online-Marketing ergänzt.

Im Rahmen des Kurses nehmen die Studierenden am internationalen Wettbewerb „Google Online Marketing Challenge“ (http://www.google.de/onlinechallenge/) teil und erhalten die Möglichkeit, in kleinen Gruppen eine Online-Marketingkampagne in Zusammenarbeit mit echten Unternehmen strategisch zu entwickeln, anschließend operativ umzusetzen und auszuwerten.

Methoden:

  • Gruppenarbeit in Teams von 3 bis 6 Studierenden
  • Enge Zusammenarbeit mit echten, selbstgewählten Unternehmen

 Kompetenzziele:

 

  • Einsatz und Steuerung von Suchmaschinenwerbung

  • Teamarbeit & Projektorganisation

  • Budgetierung & Controlling

  • Auswertung und Präsentation von Ergebnissen

  • Kontaktaufbau zu regionalen Praxispartnern

Referent:

Augusto Rebagliati hat Moderne Fremdsprachen, Kulturen und Wirtschaft an der Justus-Liebig-Universität in Gießen studiert. Seit 2012 arbeitet er im Bereich Online Marketing auf Agentur-Seite in Frankfurt am Main und seit 2015 ist er am Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen der Universität Gießen als Dozent für Online Marketing beschäftigt.Bei der internationalen Mediaagentur Havas Media betreut er als Search Specialist, Suchmaschinenwerbung-Kampagnen internationaler Kunden wie Hyundai, Philips, LG und Unilever unter anderen.

Anmeldung: Max. 45 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Mittwochs, ab 19.10.2016, jeweils von 18:15-19:45 Uhr

Termine:

19.10.16

26.10.16

09.11.16

23.11.16

30.11.16

07.12.16

14.12.16

11.01.17

18.01.17

01.02.17

08.02.17

15.02.17

22.02.17

01.03.17

08.03.17

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

21./22. Oktober 2016: Erfolgreiche Verhandlungsstrategien für Ihren Berufsalltag

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Anja Henningsmeyer

Ein zweitägiges Seminar mit Filmbeispielen aus der US-Serie HOUSE OF CARDS und Übungen.

Verhandlungen führt jeder_jede von uns täglich: um die Anerkennung unserer Bedürfnisse, um Arbeitsinhalte, um Geld u.v.m. Wer bewusst und geschickt verhandelt, erreicht seine Ziele leichter.

Anhand von Filmausschnitten aus HOUSE OF CARDS lernen Sie auf spannende Weise Strategien und Taktiken zu analysieren, die auch für Ihren Studien- und Berufsalltag nützlich sind:

  • wie Sie in Verhandlungen mit Emotionen umgehen,
  • wo Fallen lauern und
  • wie Sie Verhandlungserfolge vorbereiten.

Anja Henningsmeyer gibt in diesem Seminar Einblick in Methoden, die Ihre Kommunikationskompetenzen entscheidend erweitern. Ziel ist ein geschärfter strategischer Blick und Kommunikationstaktiken, die helfen, auch bei schwierigen Verhandlungen den Kopf oben zu halten – oder elegant auszusteigen.

Referentin:

Anja Henningsmeyer leitet seit 2008 die hessische Film- und Medienakademie (hFMA), das Netzwerk der 13 hessischen Hochschulen. Die graduierte Kunsterzieherin ist zertifizierte Verhandlungsführerin. Als Dozentin bietet sie Seminare zur Aus- und Weiterbildung von kommunikativen Kompetenzen: „Kommunikation ist ein machtvolles Instrument – wenn es richtig gestimmt ist.“

Anmeldung: Max. 35 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 21. und Sa., 22.10.2016, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Seminarpavillon Westend

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Stralsunder Straße 32-38

60323 Frankfurt am Main

Raum: SP 2.03

Wegbeschreibung

▲nach oben

27./28. Oktober 2016: Gewaltfreie/Wertschätzende Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg (GFK)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referentin: Beate Waltrup, Ausgebildete Qualitätsmanagerin und Auditorin, Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation CNVC Mediatorin BM®

Herausforderungen im angestrebten Berufsfeld, unterschiedliche Erwartungshaltungen von Studierenden und Lehrenden, die Zusammenarbeit in Lerngruppen, das persönliche Umfeld – Felder, in denen gelungene Kommunikation entscheidend zu Lebensfreude und Erfolg beiträgt.

Lernen Sie mit der Wertschätzenden Kommunikation auf Grundlage des Modells der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg einen zeitgemäßen Weg kennen, Ihre Anliegen ebenso entschlossen wie einfühlsam zu vertreten. Buchen Sie ein Upgrade für Ihre Kommunikationskompetenz.

Im Seminar verlagern wir den Focus gemeinsam weg von „wer hat Recht und wer ist schuld“ hin zu „was brauchen die Kommunikationspartner_innen, um gemeinsam erfolgreich zu handeln“. Sie haben es in der Hand, sich jeden Moment neu zu entscheiden – für Ihre eigenen Anliegen und gleichzeitig für die Ihres_r Gesprächspartners_in.

Kompetenzziele

Studierende beherrschen es nach dem Besuch des Moduls,

Kommunikationsstrukturen

 

  • Trennende Denk- und Verhaltensmuster, die zu Ärger und Kommunikationsblockaden führen, durch wirksamere Kommunikationsstrukturen zu ersetzten.

  • Beobachtungen klar von Bewertungen und Urteilen zu trennen.

  • Gefühle als Signalgeber in Ihrem „persönlichen Cockpit“ zu begreifen.

  • Bedürfnisse zu Entwickeln von „Win-Win-Lösungen“ zu nutzen, statt an Strategien “zu kleben”.

  • Ihre Wirksamkeit durch das Aussprechen klarer Bitten zu erhöhen.

  • „Schwierige Botschaften“ gelassen zu hören.

  •  Sich selbstempathisch zu klären und die Anliegen anderer empathisch zu hören.

     

Methoden

Trainer-Input | Übungen | Fallbeispiele | Diskussion | Gruppenarbeit

Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt

Anmeldung: Max. 28 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Do., 27. und Fr., 28.10.2016, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: 27.10.2016: PA - PA P 22; 28.10.2016: PA P20

Theodor-W.-Adorno-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

03. November 2016: VorSprung mit... Excel

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Wolfgang J. Weber, HRZ der Goethe-Universität

Wir behandeln an einem Tag 10 wesentliche Grundlagen der Datendarstellung und Datenauswertung.

  • Adressen von Zellen und Bereichen
  • Unterschied Zahlen - Texte
  • Numerische und logische Formeln erstellen, debuggen
  • Zellen formatieren
  • Seitenlayout
  • Arbeiten mit mehreren Blättern und Dateien
  • Datenlisten sortieren, filtern, gruppieren
  • Daten importieren und exportieren
  • Pivottabellen verstehen und einsetzen
  • Diagramme erstellen, bearbeiten und in ein Layoutprogramm übertragen

Als Beispiele dienen einfache Fragen der beschreibenden Statistik.

Systeme: Excel auf Windows-PCs

Erforderliche Vorkenntnisse: allgemeines Computerwissen, Schulmathematik

Arbeitsformen: Demonstration, Vortrag, Gruppenarbeit an vorgegebenen Aufgaben

Vorbereitung: Sie erhalten vorab Lektürehinweise, zu deren Bearbeitung Sie mehrere Stunden einplanen sollten.

Anmeldung: Max. 20 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Hinweis: Teilnehmer_innen benötigen einen HRZ-ACCOUNT

Datum:

Do., 03.11.2016, jeweils von 09:00-16:00 Uhr

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Riedberg

Biologicum

Raum: Biopool 0.406

Wegbeschreibung

▲nach oben

03. November 2016: Private Equity Transaktionen – Recht und Wirtschaft auf engstem Raum (für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit Hogan Lovells. Referenten: Dr. Matthias Jaletzke, Partner, Hogan Lovells International LL.P.Dr. Jörg Herwig, Counsel, Hogan Lovells International LL.P.; Dr. Jörg Neubauer, Senior Associate, Hogan Lovells International LL.P.; Simon Theis, Associate, Hogan Lovells International LL.P.

Private Equity Transaktionen sind für Rechtsanwälte besonders herausfordernd und deshalb exemplarisch für die Anforderungen an den Beruf eines Wirtschaftsanwalts: Die wirtschaftlichen Interessen einer ganzen Reihe von Beteiligten müssen in Einklang gebracht werden. Komplexe Vertragswerke müssen passgenau aufeinander abgestimmt sein. Beziehungen zwischen ganz unterschiedlichen Personen und Beratergruppen müssen gemanagt werden. Wir zeigen Ihnen, wie das geht und wie junge Jurist_innen in diesem hochspannenden Bereich ihren Weg finden.

Fachspezifische Vorträge geben den Studierenden einen Überblick über die Eckpunkte des Bereichs Private Equity. Im Rahmen von Gruppenarbeiten, in denen Beispielfälle und Mustertexte gemeinsam bearbeitet werden, lernen die Studierenden, ihre juristischen Kenntnisse im Gesellschafts- und Vertragsrecht auf lebensnahe praktische Fälle anzuwenden. Dabei entwerfen sie Vertragstexte und simulieren Verhandlungssituationen.

Kompetenzziele:

Studierende erhalten mit dem Besuch des Workshops Einblicke in die Tätigkeit eines Wirtschaftsanwalts in einem besonders komplexen Bereich und können somit ihre Berufsfeldbilder spezifisch ergänzen und ausbauen. Das hilft ihnen, mögliche Karriereziele zu identifizieren. Sie gewinnen ein Verständnis für das inhaltliche Spektrum möglicher Tätigkeiten und die Bandbreite der Interaktion mit anderen Fakultäten.

Methoden: Gruppenarbeit, Vortrag

Hinweis:

Der Workshop richtet sich ausschließlich an Studierende der Rechtswissenschaft ab dem 5. FS, bzw. ab dem Schwerpunktbereichsstudium. In sehr speziellen Ausnahmen können Studierende ab dem  4. FS teilnehmen, wenn entsprechende Vorkenntnisse durch z.B. Praktika vorhanden sind. Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Anmeldedaten der Teilnehmer_innen zum Zweck der Teilnehmeransprache Hogan Lovells zugänglich gemacht.

Referenten:

Dr. Matthias Jaletzke, Partner, Hogan Lovells International LL.P.

Dr. Jörg Herwig, Counsel, Hogan Lovells International LL.P.

Dr. Jörg Neubauer, Senior Associate, Hogan Lovells International LL.P.

Simon Theis, Associate, Hogan Lovells International LL.P.

Anmeldung: Max. 50 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Do., 03.11, 16:00–20:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.105

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

14./15. November 2016: Rhetorik im Berufsleben – Beeindruckend präsentieren und interessieren

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Rafael Bujotzek, Journalist

Von der PowerPoint-Präsentation vor Kolleg_innen bis zu Gehaltsverhandlungen mit dem_der Chef_in gibt es im Berufsleben ständig Situationen, die einem Rhetorik, Spontaneität und Einfühlungsvermögen abverlangen.

Dieser Workshop bereitet intensiv darauf vor, im Berufsleben zu beeindrucken, wenn es darauf ankommt.

Inhalte und Methoden:

Zunächst wird in einer Diskussion nach Beispielen aus dem (Berufs- oder Studien-)Alltag gesucht, für welche die Kompetenzziele des Workshops besonders nützlich erscheinen. Oft sind nicht alle Situationen naheliegend. Anschließend werden in kleineren Gruppen rhetorische Stilmittel erarbeitet und dem Plenum präsentiert.
Filmische Beispiele von Politiker_in-Reden, Interviews und Satire verdeutlichen den Einsatz der Stilmittel und leiten zu anderen Aspekten wie Körpersprache, Betonung und Hilfsmitteln über.

Mit der spielerischen Übung PowerPoint-Karaoke werden die Teilnehmer_innen im zweiten Teil des Workshops in eine unvorhergesehene Präsentation geschickt, die sie nicht selbst vorbereitet haben. Die Leistungen werden gemeinsam und im persönlichen Gespräch analysiert.

Elemente des Workshops können nach individueller Absprache mit den Teilnehmer_innen auch im Film festgehalten und in Einzel- und Gruppenanalyse beurteilt werden. Vorab werden jedoch Feedback-Regeln aufgestellt, um eine schonende Entwicklung der Teilnehmer_innen zu sichern.

Kompetenzziele:

Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmer_innen auf verschiedene vorhersehbare und unvorhersehbare Situationen im (Berufs- oder Studien-) Alltag vorzubereiten, in denen sie rhetorisch glänzen müssen. Werkzeuge aus dem Rhetorik-Baukasten aber auch Körpersprache und Empathie werden vermittelt. Verschiedene praktische Anwendungsmöglichkeiten für Berufs- und Privatleben werden aufgezeigt und eingeübt.

Referent:

Rafael Bujotzek ist Nachrichtenredakteur und Reporter beim ZDF. Der studierte Online-Journalist berichtet seit 2009 regelmäßig im ZDF heute-journal, dem Mittagsmagazin und anderen aktuellen Nachrichtensendungen über Wirtschafts- und Technologiethemen sowie Trends vom neusten Smartphone bis zum vernetzten Haus. Er moderierte das Technik-Lifestylemagazin update, wird als Experte und Interviewpartner von verschiedenen Medien befragt und gibt regelmäßig Seminare zu Social-Media-Techniken, Sicherheit im Internet und allgemeinen Medienthemen.

 Homepage: www.raffiniert.tv
Twitter: www.twitter.com/raffisweb
Facebook:
www.fb.com/rafaelbujotzek

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Mo., 14.11.2016, 09:00–17:00 Uhr

Di., 15.11.2016, 09:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PA-PA P 22 (PA-Gebäude)

Theodor-W.-Adorno-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

18./19. November 2016: Grundlagen des Marketings

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Winfried Meiser

Marketing stellt ein umfassendes Konzept dar, das in einer modernen Interpretation nahezu alle Aspekte unternehmerischen Handelns umfasst. Menschliches Verhalten als Basis des Marketings macht Marketing nicht nur für Betriebswirt_innen sondern auch für z.B. Sozialwissenschaftler_innen interessant. Je nach Branche und Tätigkeitsfeld sind daher sehr unterschiedliche Qualifikationen und Blickwinkel relevant.

Die Studierenden lernen anhand von Vortrag, Fallbeispielen und Übungen entlang des strategischen Marketingprozesses Denken, Tools und Anforderungen sowie Tätigkeitsfelder kennen.

Kompetenzziele:

Studierende verstehen nach dem Workshop Marketing als Denkweise einer Unternehmensführung. Sie können die grundlegenden Schritte des Marketingprozesses und der der Marketingstrategien nachvollziehen und kennen entsprechende Instrumente. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede verschiedener Herangehensweisen, insbesondere im BtC und Dienstleistungsmarketing sind bekannt.

Referent:

Winfried Meiser ist Diplom-Soziologe. Tätigkeiten im Dienstleistungsmarketing, dann Wechsel in den Bereich Aus- und Weiterbildung, seit 1997 freier Trainer und Beratung, u.a. Beratung bei der Erstellung und Beurteilung von Marketingkonzepten bei Existenzgründungen

Anmeldung: Max. 38 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 18. und Sa., 19.11.2016, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Seminarpavillon Westend

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Stralsunder Straße 32-38

60323 Frankfurt am Main

Raum: SP 2.04

Wegbeschreibung

▲nach oben

21. November 2016: Case Study Workshop mit Roland Berger: FinTech (alle Fachrichtungen willkommen; vorläufige Anmeldung)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit Roland Berger. Referenten: Berater von Roland Berger

Im Rahmen der Fallstudienbearbeitung schlüpfen Studierende in die Rolle eines Strategieberaters_in und erhalten somit einen Einblick in die Projektarbeit der Unternehmensberatung.

Inhalte und Methoden:

•            Bearbeitung einer Fallstudie und Entwicklung von Lösungsansätzen

•            Strategisches und analytisches Denken

•            Gruppenarbeit

•            Erstellung einer Präsentation

Kompetenzziele:

Studierende erlernen im Modul sich in kürzester Zeit in eine Fallstudie einzuarbeiten und im Team strategische Lösungen zu finden. Die erarbeiteten Handlungsempfehlungen werden im Anschluss präsentiert.

Fachrichtungen:

Der Workshop richtet sich ausdrücklich an Studierende aller Fachrichtungen

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt zunächst vorläufig. In einem nächsten Schritt werden Sie aufgefordert, einen Lebenslauf einzureichen. Im Rahmen der Anmeldung werden Sie im Verlauf von Roland Berger kontaktiert und erhalten Rückmeldung, ob Sie einen Platz erhalten haben; vorläufige Anmeldung hier

Alternativ können Sie sich auch direkt online bei Roland Berger bewerben: rbsc.eu/UniFrankfurtCaseStudy

Datum:

Mo., 21.11.2016, 10:00–17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PA-PA P 20-22 (PA-Gebäude)

Theodor-W.-Adorno-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

22. November 2016: Case Study mit Sopra Steria Consulting

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit Sopra Steria Consulting. Referenten: Berater von Sopra Steria Consulting

Im Rahmen des Fallstudienworkshops erhalten Studierende einen Einblick in den Arbeitsalltag eines_einer Beraters_in und können im Studium erlernte Methoden im Rahmen der Fallstudie anwenden. Im Anschluss erhalten sie ein umfassendes Feedback mit Tipps und Tricks. Der Workshop zeigt den Studenten damit einige Facetten der Arbeit als Berater auf.

Inhalte und Methoden:

•            Fähigkeiten eines_einer Beraters_in kennenlernen

•            Aufgaben eines_einer Beraters_in kennenlernen

•            Arbeitsalltag eines_einer Beraters_in kennenlernen

•            Vorstellung des Unternehmens

•            Bearbeitung einer praxisnahen Fallstudie aus dem Bereich Banking

•            Präsentation der Fallstudienergebnisse

Kompetenzziele:

Studierende erlernen im Modul theoretisch erlernte Methoden an einem praxisnahen Fallbeispiel aus der Banken-Branche anzuwenden. Darüber hinaus werden grundlegende Zeitmanagement- und Teamarbeit-Skills angewandt und die Präsentationstechniken erweitert. 

Unternehmen:

Sopra Steria Consulting zählt heute zu den Top IT- und Managementberatungen in Deutschland. Als ein führender europäischer Anbieter für digitale Transformation bietet die Sopra Steria Gruppe mit mehr als 38.000 Mitarbeiter_innen in über 20 Ländern eines der umfassendsten Angebotsportfolios für End-to-End-Services am Markt. Wir beraten dabei in folgenden Branchen: Banken, Versicherungen, öffentliche Verwaltungen, Innere Sicherheit und Verteidigung, Telekommunikation, Energieversorgung, Gesundheitswesen, Transport & Logistik sowie Automotive und Aerospace.

Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Di., 22.11.2016, 14:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.105

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

26. November/03. Dezember 2016: Basisworkshop Betriebswirtschaft

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Dr. Robert Kanning

  • Ökonomische Grundbegriffe
  • Ziele und Aufbau eines Unternehmens
  • Marketing
  • Personalwirtschaft
  • Rechnungswesen

Kompetenzziele:

Studierende erlernen im Modul Ziele, Teilbereiche und die Funktionsweise erwerbswirtschaftlich arbeitender Betriebe an Hand exemplarisch ausgewählter Fragestellungen.

Methoden: Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Diskussion, Vortrag

Referent:

Dr. phil. Dipl.-Hdl. Dipl.-Betr.wrt. (FH) Roman Kanning - Ökonomische Aus- und Weiterbildung, Frankfurt, seit 2003

Anmeldung: Max. 42 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Sa., 26.11 und Sa., 03.12.2016, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Seminarpavillon Westend

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Stralsunder Straße 32-38

60323 Frankfurt am Main

Raum: 26.11.2016: SP 2.04

Raum: 03.12.2016: SP 2.03

Wegbeschreibung

▲nach oben

01. Dezember 2016: Interkulturelles Kompetenztraining. Die eigene und die fremde Kultur verstehen

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referentin: Kidist Hailu

Die Begegnung mit Menschen aus anderen Kulturen gehört heute oft zur Tagesordnung. Und doch löst dies häufig Unsicherheit und Ablehnung aus. Um sowohl in der Ausbildung als auch später in der Arbeitswelt erfolgreich mit Menschen aus anderen Kulturen zusammenarbeiten zu können, ist es wichtig zu lernen, mit Unterschieden sensibel umzugehen und Vorurteile zu reflektieren. Im Training setzen Sie sich mit den eigenen kulturellen Werten auseinander. Sie lernen, eigene Vorurteile und deren negative Auswirkungen zu erkennen und diskutieren typische Beispiele kultureller Unterschiede.

Inhalte:

  • Definition von Kultur
  • Grundlagen der interkulturellen Kommunikation
  • Grundverständnis der eigenen und fremder Kulturen
  • Wie interkulturelle Missverständnisse entstehen
  • Typische Fehler und Stolperfallen bei internationalen Kontakten
  • Welche kulturellen Eigenschaften verursachen häufig Missverständnisse
  • Wichtige Techniken des interkulturellen Umgangs

Methoden:

  • Theoretischer Input: Interkulturelle Kommunikation
  • Fallbeispiele zu kulturellen Unterschieden
  • Zahlreiche Übungen und Rollenspiele
  • Erfahrungsaustausch/Diskussion

Nutzen:

  • Sensibilität für kulturelle Unterschiede
  • Schnellerer Einstieg in die fremde Kultur
  • Höhere Sicherheit im Umgang mit Fremden
  • Vermeiden von Missverständnissen und Konflikten

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Do., 01.12.2016, 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PA-PA P 22 (PA-Gebäude)

Theodor-W.-Adorno-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

01. Dezember 2016: Kapitalmarktfinanzierung in Europa (für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft)

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit Hogan Lovells. Referenten: Dr. Sven Brandt, Partner, Hogan Lovells International LL.P.; Dr. Dietmar Helms, Partner, Hogan Lovells International LL.P.; Dr. Julian Fischer, Partner, Hogan Lovells International LL.P..

Für finanzwirtschaftlich interessierte Jurist_innen ist die Kapitalmarktfinanzierung zurzeit das Top-Thema. In der Wirtschaftspraxis verliert die klassische Bankfinanzierung gegenüber der Kapitalmarktfinanzierung zusehends an Bedeutung. Dies hat auch die EU Kommission erkannt und mit der Bildung einer europäischen Kapitalmarktunion begonnen. Diese Kapitalmarktunion wird sich einerseits auf neuen europäischen Normen gründen, wobei die Novelle der Prospektrichtlinie nur eine Rechtssetzungsinitiative in diesem Rahmen ist. Andererseits wird sie aber auch die Bedeutung von Vertragsstandards weiter erhöhen, deren Kenntnis in der Rechtspraxis bereits jetzt unabdingbar sind.

Fachspezifische Vorträge geben den Studierenden einen Überblick über die Eckpunkte des Kapitalmarktrechts. Im Rahmen von Gruppenarbeiten, in denen Beispielfälle und Mustertexte gemeinsam bearbeitet werden, lernen die Studierenden, ihre juristischen Kenntnisse im Kapitalmarkt- und Vertragsrecht auf lebensnahe praktische Fälle anzuwenden. Dabei entwerfen sie Vertragstexte und simulieren Verhandlungssituationen.

Kompetenzziele:

Studierende erhalten mit dem Besuch des Workshops Einblicke in die Tätigkeit eines Wirtschaftsanwalts in einem besonders komplexen Bereich und können somit ihre Berufsfeldbilder spezifisch ergänzen und ausbauen. Das hilft ihnen, mögliche Karriereziele zu identifizieren. Sie gewinnen ein Verständnis für das inhaltliche Spektrum möglicher Tätigkeiten und die Bandbreite der Interaktion mit anderen Fakultäten.

Methoden: Gruppenarbeit, Vortrag

Hinweis:

Der Workshop richtet sich ausschließlich an Studierende der Rechtswissenschaft ab dem 5. FS, bzw. ab dem Schwerpunktbereichsstudium. In sehr speziellen Ausnahmen können Studierende ab dem  4. FS teilnehmen, wenn entsprechende Vorkenntnisse durch z.B. Praktika vorhanden sind. Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Anmeldedaten der Teilnehmer_innen zum Zweck der Teilnehmeransprache Hogan Lovells zugänglich gemacht.

Referenten:

Anmeldung: Max. 60 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Do., 01.12, 16:00–20:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

02./03. Dezember 2016: Grundlagen des Projektmanagements

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Olaf Sosath

In diesem zweitägigen Workshop werden Grundlagen zur Projektplanung und -steuerung vermittelt. Der Bereich der Projektplanung schließt die Fähigkeit, Projekte zu definieren, die Ausgangslage und das Projektumfeld zu analysieren sowie Projektziele festzulegen ein und soll befähigen, Struktur- und Ablaufpläne zu erstellen sowie die Kosten eines Projektes über eine Tabellenkalkulation zu erfassen.

Für die Projektdurchführung werden grundlegende Werkzeuge vermittelt sowie die Themen "Kommunikation" und "Führung" gemeinsam erarbeitet.

Der Workshop besteht aus einer Verknüpfung fachlicher Inputs des Referenten mit Kleingruppenarbeit. Die praktische Anwendung anhand von eigenen Projektideen steht dabei im Vordergrund.

Teilnehmende sollten ein Notebook mitbringen, auf dem folgende Anwendungen installiert sind: Libre/Open Office Calc (https://www.libreoffice.org/) oder Microsoft Excel, Xmind (http://www.xmind.net/) und GanttProject (http://www.ganttproject.biz/). Alle Anwendungen sind für Windows, Mac und Linux verfügbar. Anwendungskenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Referent:

Olaf Sosath war unter anderem als Berater für die GEFAK Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung in Marburg und für Rambøll Management in Hamburg tätig. Er leitete außerdem über zwei Jahre ein Arbeitsmarktprojekt in Marburg und führt freiberuflich Projekte in der internationalen Zusammenarbeit durch.

Anmeldung: Max. 35 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 02. und Sa., 03.12.2016, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Seminarpavillon Westend

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Stralsunder Straße 32-38

60323 Frankfurt am Main

Raum: SP 2.04

Wegbeschreibung

▲nach oben

08. Dezember 2016 Business Knigge – Gute Umgangsformen beweisen

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse, Referentin: Dagmar Lentzen-Müller

Der Einstieg ins Arbeitsleben ist für Auszubildende und Hochschulabsolvent_innen nicht nur mit viel Aufregung, sondern auch mit gewissen Verhaltensregeln verbunden. Hier kommt es darauf an, schnell die sozialen Spielregeln der Arbeitswelt zu erlernen, um selbstsicher, stressfrei und erfolgreich in den Beruf zu starten. Richtiges Benehmen im Umgang mit den Vorgesetzten und Kolleg_innen ist unerlässlich, wenn man seine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle nicht gefährden möchte. Gute Manieren im Kontakt zu Kund_innen sorgen zusätzlich für ein positives Bild, das sich auf das gesamte Unternehmen überträgt. In diesem Training lernen Sie die wichtigsten Regeln des Business Knigge kennen und erfahren, wie Sie im Alltag Fettnäpfchen mit Stil umgehen.

Inhalte:

  • Die Macht des ersten Eindrucks
  • Das eigene Erscheinungsbild – passendes Outfit
  • Richtig begrüßen – sich selbst und andere souverän vorstellen
  • Ein positives, stressfreies Gesprächsklima herstellen
  • Der höfliche Umgang mit jedermann_frau
  • Der gute Ton am Telefon – Umgang mit dem Handy
  • Benehmen im Berufsalltag: bei Besprechungen, im Restaurant etc.
  • Kommunikationsknigge für Small Talk und Mails
  • Umgang mit Fehlern und Kritik

Methoden:

  • Fachlicher Input
  • Praktische und berufsbezogene Übungen
  • Rollenspiele mit Trainer-Feedback
  • Erfahrungsaustausch und Gruppendiskussion

Nutzen:

  • Vermeiden von Stress
  • Sicheres Auftreten im Berufsalltag
  • Bessere Karrierechancen
  • Bessere Außendarstellung des Unternehmens

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Do., 08.12.2016, 10:00–16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: PA-PA P 20 (PA-Gebäude)

Theodor-W.-Adorno-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

09./10. Dezember 2016: Einführung in die Public Relations - Überzeugen, nicht überreden!

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Harald Ille

PR-Texte stellen widersprüchliche Anforderungen an die Formulierungskunst: Sie müssen möglichst sachlich sein, um von den Redaktionen ernst genommen und abgedruckt zu werden. Sie sollen aber auch positive Gefühle wecken und für das eigene Produkt/die eigene Organisation/das eigene Anliegen werben. Vor allem aber sollen sie Kund_innen und Geschäftspartner_innen informieren und für die eigene Sache gewinnen – sinnvollerweise flankiert von weiteren Formen dialogischer Öffentlichkeitsarbeit und zielgerichteten Inbound-Marketings.

Referent:

Harald Ille war Öffentlichkeitsarbeiter, Newsredakteur und Social Media-Manager der Stadt Frankfurt am Main und ist seit 2012 stv. Leiter der Unternehmenskommunikation des Universitätsklinikums Heidelberg.

Anmeldung: Max. 35 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 09. und Sa., 10.12.2016, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Seminarpavillon Westend

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Stralsunder Straße 32-38

60323 Frankfurt am Main

Raum: SP 2.04

Wegbeschreibung

▲nach oben

10. /17. Dezember 2016: Basisworkshop Betriebswirtschaft

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Dr. Robert Kanning

•            Ökonomische Grundbegriffe

•            Ziele und Aufbau eines Unternehmens

•            Marketing

•            Personalwirtschaft

•            Rechnungswesen

Kompetenzziele:

Studierende erlernen im Modul Ziele, Teilbereiche und die Funktionsweise erwerbswirtschaftlich arbeitender Betriebe an Hand exemplarisch ausgewählter Fragestellungen.

Methoden: Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Diskussion, Vortrag

Referent:

Dr. phil. Dipl.-Hdl. Dipl.-Betr.wrt. (FH) Roman Kanning - Ökonomische Aus- und Weiterbildung, Frankfurt, seit 2003

Anmeldung: Max. 42 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Sa., 26.11 und Sa., 03.12.2016, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.101

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

15. Dezember 2016: Vorsprung mit ... Excel VBA

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Wolfgang J. Weber, HRZ der Goethe-Universität

Dieser Workshop baut auf den Workshops "Vorsprung..." vom 21.10.2016, 04.11.2016 und vom 18.11.2016 (International Career Service) auf. Wir wenden uns also an die Teilnehmer dieses bzw. der entsprechenden vorangegangenen Angebote.

Wir erarbeiten die Grundzüge des Programmierens mit der schlichten Sprache VBA für Excel, um einerseits Vorgänge zu automatisieren und andererseits mit den vorhandenen Werkzeugen unzugängliche Berechnungen zu ermöglichen.

Dieses Wissen, durch eigene Vertiefung beständig gefestigt und erweitert, kann Ihren Umgang mit Excel sowohl für wissenschaftliche Anwendungen als auch in der beruflichen Praxis deutlich erleichten. So verschafft es Ihnen einen echten Vorsprung.

Themen:

1. Der Makrorecorder

2. Die VBA-Entwicklungsumgebung

3. Das Excel-Objektmodell: Eigenschaften, Methoden, Ereignisse wichtiger Objekte

4. Die VBA-Datentypen und ihre Operatoren

 5. Das Bearbeiten und Umwandeln von Texten und numerischen Daten

6. Die einfachen Möglichkeiten zur Programmsteuerung: Schleifen und Verzweigungen

 7. Einfache Funktionen selbst definieren

8. Einfache Befehlsmakros selbst definieren

9. Fehlersuche (Debugging) und Fehlervermeidung

Systeme: Excel auf Windows-PCs

Arbeitsformen: Demonstration, Vortrag, Gruppenarbeit an vorgegebenen Aufgaben

Vorbereitung: Sie erhalten vorab Lektürehinweise, zu deren Bearbeitung Sie mehrere Stunden einplanen sollten.

Anmeldung: Max. 20 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Hinweis: Teilnehmer_innen benötigen einen HRZ-ACCOUNT

Datum:

Do., 15.12.2016, 09:00-16:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Riedberg

Biologicum

Raum: Biopool 0.406

Wegbeschreibung

▲nach oben

15. Dezember 2016: Herausforderungen der Banksteuerung – notwendiges Übel oder Chance für Banken?

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Unternehmen BearingPoint.

Im Rahmen des Workshops stellen Berater von BearingPoint anhand einer Fallstudie die Herausforderungen der Banksteuerung dar. Dabei gehen sie auf die fachlichen Anforderungen und Hintergründe sowie die fachlichen und technischen Umsetzungsoptionen ein. Die Fallstudie wird aus der Sicht eines Beratungsunternehmens beleuchtet und stellt beispielhaft eine Kundensituation dar. Die Teilnehmer werden dabei in Beraterteams Lösungsoptionen erarbeiten und diese präsentieren. Der Workshop richtet sich daher insbesondere an Studierende der Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften und Informatik/Mathematik mit einer Affinität zum Consulting Business.

Anmeldung: Max. 50 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Do., 15.12.2016, 10:00–18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 3.105

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

16. /17. Dezember 2016: NLP - wohlwollend und fokussiert mit sich und anderen kommunizieren

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Michael H., NLP Lehrtrainer und Lehrcoach (DVNLP) und systemischer Berater und Supervisor (hsi)

NLP -Neurolinguistisches Programmieren – ist ein in den 70er Jahren entwickeltes und bis heute erweitertes Kommunikationsmodell das in den Bereichen Coaching, Führungskräfteentwicklung, Beratung, Präsentation bis hin zu Vertriebsschulungen und Therapie heute weltweit genutzt wird.

Kompetenzziele:

Die Studierende kennen und nutzen nach dem Workshop

  • Grundannahmen und Grundhaltungen des NLP
  • wesentliche Techniken zur Verbesserung der Kommunikation im beruflichen wie auch privaten Feld
  • Methoden zur eigenen Fokussierung auf berufliche Ziele
  • grundlegende Vorgehensweisen zur persönlichen Ausrichtung

Methoden: Kurzvortrag, Live-Demonstrationen, Übungen in Kleingruppen. Die Bereitschaft zur Reflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens ist sehr erwünscht.

Referent:

Michael H. Klein ist Diplom Pädagoge, Heilpraktiker (Psychotherapie), NLP Lehrtrainer und Lehrcoach (DVNLP) und systemischer Berater und Supervisor (hsi)

Er hat in Frankfurt eine eigene Coaching Praxis und arbeitet im Rahmen der Fa. Rubicom Consulting für zahlreiche internationale Firmen.

Anmeldung: Max. 25 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 16.12 und Sa., 17.12.2016, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 5.104

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

06./07. Januar 2017: Personalentwicklung als integrale Unternehmensaufgabe

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Winfried Meiser

Personalentwicklung ist längst nicht mehr nur Aufgabe entsprechender Abteilungen sondern fordert auch Führungskräfte aller Branchen und Qualifikationen. Außerdem bietet sie Studienabsolvent_innen verschiedener Fachrichtungen eine berufliche Perspektive. Aufgrund der soziodemografischen Entwicklung wird die Bedeutung der Personalentwicklung weiter zunehmen.

Die Studierenden lernen in Theorie und praktischen Übungen die gesellschaftlichen, unternehmerischen und individuellen Anforderungen an eine strategische Personalentwicklung kennen. Hierzu gehören Instrumente des Personalmarketings wie Employer Branding, die wichtigsten Instrumente der Personalbeurteilung und -auswahl sowie die klassischen und neueren Verfahren der Personalentwicklung.

Kompetenzziele:

Die Studierenden lernen in Theorie und praktischen Übungen sowie Fallbeispielen die Personalentwicklung in ihrer Vielfalt kennen. Sie sind anschließend grundlegend in der Lage, entsprechende Instrumente als Initiator zu gestalten, als Führungskraft anzuwenden oder als Mitarbeiter_in in den Reigen der Personalarbeit einordnen zu können.

Methoden:

Gruppenarbeit, Vortrag, Fallstudien

Referent:

Winfried Meiser ist Diplom-Soziologe. Tätigkeiten im Dienstleistungsmarketing, dann Wechsel in den Bereich Aus- und Weiterbildung, seit 1997 freier Trainer und Beratung, u.a. Beratung bei der Erstellung und Beurteilung von Marketingkonzepten bei Existenzgründungen

Anmeldung: Max. 38 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 06. und Sa., 07.01.2017, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

13./14. Januar 2017: Grundlagen des Personalmanagements

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Rechtsanwalt Werner Ronimi

Inhalte:

Der Mensch mit all seinen Stärken und Schwächen steht nirgends so sehr im Vordergrund wie im Personalbereich. Hier bieten sich zahlreiche Arbeitsfelder und Aufgaben für Menschen, die mit Menschen besonders gut können. Ob als Generalist oder Spezialist, das Aufgabenspektrum ist breit und praktische (Grundlagen)Kenntnisse sind ein Muss für jeden_jede Personaler_in.

Anhand praktischer Beispiele wird jeweils ein Teilbereich aus der täglichen Arbeit eines_einer Personalers_in dargestellt – Praxis pur aus Arbeitgebersicht.

Was für Einsatzgebiete gibt es im Personalressort? Wie sehen Personalplanung und Auswahlverfahren in der Praxis aus?

  • Was für Einsatzgebiete gibt es im Personalressort?
  • Personalplanung – praktische Beispiele
  • Personalbeschaffungsmöglichkeiten
  • Personalauswahl aus der Sicht eines_einer Arbeitgebers_in
  • Nach der Gehaltsverhandlung – Überblick vom Brutto zum Netto

Anmeldung: Max. 35 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 13.01.2017, 15.00–19:00 Uhr
Sa., 14.01.2017, 09.00–13.00 Uhr

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.107

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

13. Januar 2017: Becoming a Microsoft excel poweruser and boosting your value to companies

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Unternehmen Accenture.

Boost your value to companies and accelerate your career by becoming the go-to person for all excel-related questions. As the world’s largest strategy, management and IT consulting firm with over 375,000 employees, Accenture uses Microsoft Excel to catalogue, sort and analyze millions of data sets every single day. This workshop will introduce you with basic as well as advanced Microsoft Excel functions and is aimed at students and recent graduates wishing to land a job in the consulting sector.

Anmeldung: Max. 30 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Hinweis: Teilnehmer_innen benötigen einen HRZ-ACCOUNT

Datum:

Fr., 13.01.2017, 10:00-18:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

PEG-Gebäude

Raum: PEG 2.G116

Theodor-W.-Adorno-Platz 6 

Wegbeschreibung

▲nach oben

20./21. Januar 2017: Zusammenarbeit und Führung

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Rechtsanwalt Werner Ronimi

Inhalte: „Wie führe ich Mitarbeiter_innen richtig? Wie sorge ich für eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit? Was muss ich als Führungskraft selbst dazu beitragen? Welche Erwartungen kann ich an meine Mitarbeiter_innen stellen? Wie erreiche ich im Team gemeinsame Ziele?

Auf diese wichtigen Fragen gibt es im Kurs Antworten, die eine Führungskraft im wahrsten Sinne des Wortes dazu befähigen. Ziele eines Unternehmens lassen sich nur durch selbständiges Denken und verantwortungsbewusstes Handeln jedes einzelnen Beschäftigten sowie konstruktives Zusammenwirken aller Mitarbeiter_innen erreichen.

Dazu braucht es Führungskompetenz von Menschen, die Mitarbeiterverantwortung übernehmen. Diese für sich selbst zu erwerben, ist für jeden Studierenden, der später im Beruf mit seinem Fachwissen zugleich Führungskraft sein will, eine Notwendigkeit.

Die Studierenden erfahren, wie eine Führungskraft seiner Vorbildfunktion gerecht wird und seine ihm anvertrauten Mitarbeiter_innen so führt, wie er_sie selbst geführt werden möchte: kooperativ, unter aktiver Einbeziehung der Mitarbeiter_innen und in gegenseitiger Achtung. In praktischen Übungen werden die wichtigsten Regeln der Information und Kommunikation zwischen Führungskraft und Mitarbeiter_in erlernt und wie sich daraus spezifische Zielvereinbarungen ergeben. Dazu gehören auch die Regeln der Delegation und der Führung im Team.

  • Auf Zielerreichung achten
  • Kompetenzen einräumen (Delegation)
  • Betriebliche Probleme bearbeiten
  • Mit den Mitarbeiter_innen sprechen
  • Ziele vereinbaren
  • Motivation der Mitarbeiter_innen fördern
  • Qualität der Arbeitsergebnisse und der Zusammenarbeit besprechen
  • Kund_innen als Partner_innen sehen
  • Team entwickeln
  • Förder- und Kritikgespräche mit Mitarbeiter_innen

Anmeldung: Max. 35 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 20.01.2017, 15.00–19:00 Uhr
Sa., 21.01.2017, 09.00–13.00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus,  SH 0.107

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

20./21. Januar 2017: Grundlagen der Corporate Identity, Markenentwicklung und -führung

Workshop des Career Service der Goethe-Universität. Referent: Peter Weingärtner

Im Workshop erhalten die Teilnehmer_innen einen praxisorientierten Einblick in die Bereiche Corporate Identity (CI), Markenführung und Imagekommunikation. Dazu werden die CI-Strategien kleiner und mittlerer Unternehmen unter die Lupe genommen. Im Workshop wird sowohl theoretisches Grundlagenwissen vermittelt als auch in kreativer und konzeptioneller Team- und Eigenarbeit das erworbene Wissen sofort ein- und umgesetzt. Eingeladen sind Studierende aller Fachbereiche. Voraussetzung sind Begeisterung für das Thema CI und Freude an dem Arbeitsfeld Kommunikation.

Referent:

Peter Weingärtner, Jahrgang 1976, hat sich schon während der Schulzeit für Design interessiert. Mit dem Studium begonnen hat er 1998 an der Freien Kunstschule Stuttgart. Von dort wechselte er 1999 an die Fachhochschule Wiesbaden (heute Hochschule Rhein-Main) zum Studiengang Kommunikationsdesign, den er 2004 mit Diplom abschloss. Bereits während des Studiums begann er, freiberuflich für verschiedene Agenturen und erste eigene Kunden zu arbeiten. Damals galt sein Fokus noch dem Interactive und Web-Design. Zu seinem heutigen Schwerpunkt Corporate Identity kam er durch einen Auslandsaufenthalt in Las Vegas und seinem dortigen Engagement bei Origin Brand Identity and Design. 2005 gründete er mit 3 Partnern FAZIT design:konzeption in Wiesbaden. Die Agentur übernahm er nach Ausscheiden der Partner 2012 eigenverantwortlich als FAZIT: Image. Das Leistungsspektrum war zwischenzeitlich zu Imagekommunikation in Wort und Bild ausgeweitet worden. Kunden der FAZIT sind mittelständische Wirtschaftsunternehmen, Verbände und vergleichbare Einrichtungen. Der derzeit größte Kunde ist die Evangelische Kirche Hessen und Nassau (EKHN).

Anmeldung: Max. 45 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 20. und Sa., 21.01.2017, jeweils von 9:00-17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 2.108

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

03.Februar 2017: A day in the life of a consultant

Workshop des Career Service der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Unternehmen Accenture.

Want to know what consulting is all about? In this workshop we will introduce you the typical projects, activities and responsibilities of a consultant. Learn what a typical day looks like, what it takes to succeed in the consulting sector and how to make your first 100 days on the job count! As the world’s largest strategy, management and IT consulting firm with over 375,000 employees, Accenture can provide an unparalleled insights into what it means to be in consulting. This workshop is aimed at students and recent graduates wishing to land a job in the consulting sector.

Anmeldung: Max. 90 Teilnehmer_innen; Anmeldung hier

Datum:

Fr., 03.02.2017, 09:00-17:00 Uhr

Ort:

Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend

Raum: Seminarhaus, SH 0.106

Max-Horkheimer-Str. 4

60629 Frankfurt am Main

Wegbeschreibung

▲nach oben

 

Lesetraining

Lesen ist die Schlüsselqualifikation für jedes Lernen. Unser Leseverhalten wird jedoch noch immer durch die Techniken aus unserer Grundschulzeit bestimmt. Keine Basisqualifikation wird so wenig weiterentwickelt. Mit Improved Reading entdecken Sie das Lesen neu: Eine Vielfalt genau abgestimmter Übungen und speziell entwickelter Geräte ermöglicht die Überwindung der drei häufigsten hinderlichen Lesegewohnheiten. Neue Fertigkeiten zur Variierung von Lesetempo und Leseintensität – je nach Text und Interesse – sorgen für eine effizientere Nutzung Ihrer Lernzeit.

Investieren Sie in eine Kernkompetenz:

  • Verbesserung von Textverständnis, Konzentration und Merkfähigkeit
  • Zwei- bis dreifaches Lesetempo ermöglicht volle Nutzung Ihrer geistigen Ressourcen
  • Resultat: eine langfristige, signifikante Verbesserung der Lesefähigkeit

Der Inhalt:

  • Einstufung der Lesefähigkeit und Identifizierung ineffizienter Lesegewohnheiten
  • Kompaktes und praxisorientiertes Intensivtraining – wissenschaftlich evaluiert, jahrzehntelang erprobt
  • Behandlung der zentralen Einflussfaktoren auf die Schlüsselqualifikation „Lesen“
  • kostenfreie Nachtreffen und Beratung über den Kurs hinaus

Lesetraining:

29./30.10.2016: 10-17:30h, Raum HZ 15 (Hörsaalzentrum, Campus Westend)

10./11.12.2016: 10-17:30h, Raum HZ 15 (Hörsaalzentrum, Campus Westend)

04./05.02.2017: 10-17:30h, Raum SH 3.101 (Seminarhaus, Campus Westend) 

22./23.04.2017: 10-17:30h, Raum SH 3.105 (Seminarhaus, Campus Westend)

28./29.10.2017: 10-17:30h, Raum SH 3.101 (Seminarhaus, Campus Westend)

02./03.12.2017: 10-17:30h, Raum SH 3.101 (Seminarhaus, Campus Westend)

Infoveranstaltung

20.10.2016: 16-18h, Raum KIII, (1. OG, Neue Mensa, Campus Bockenheim)
10.11.2016: 16-18h, Raum KIII, (1. OG, Neue Mensa, Campus Bockenheim)

28.03.2017: 16-18h, Raum SH 3.106 (Seminarhaus, Campus Westend)

06.10.2017: 16-18h, Raum SH 3.105 (Seminarhaus, Campus Westend)


Nachtraining

28.10.2016: 18-21h, Raum KIII, (1. OG, Neue Mensa, Campus Bockenheim)

21.04.2017: 18-21h, Raum SH 3.105 (Seminarhaus, Campus Westend)

27.10.2017: 18-21h, Raum SH 3.101 (Seminarhaus, Campus Westend)

Probieren Sie Pro Read Techniken aus, lassen Sie sich über drei klassische Lese-Fehler informieren, und testen Sie Ihre eigene Lesefähigkeit! Die Teilnahme ist keine Voraussetzung für den Kursbesuch, kann diesen aber vorbereiten und eine schnellere Verarbeitung und Umsetzung der Kursinhalte begünstigen. (Dauer der Veranstaltung: 1 – 1 ½ h)

Dozent_innen:

Dipl. Kfm. Wolfgang Schmitz
M.A. Jessica Büttel

Imagefilm: LESEN - leicht gemacht

Anmeldung:

Improved Reading GmbH & Co. KG
Tel.: +49 (0) 61 98 / 57 60 60
Fax: +49 (0) 61 98 / 57 60 96
E-Mail: training@improved-reading.de
Internet: www.improved-reading.de

Kosten:

  • 220 € Studierende
  • 290 € Hochschulbeschäftigte
  • 390 € Normalpreis
  • (450 € Normalpreis für
    hochschulunabhängige Kurse)

Wegbeschreibung

▲nach oben

Ökonomische Grundkompetenzen I

In Zeiten globaler Veränderungsprozesse werden nicht nur von Absolvent_innen naturwissenschaftlicher, juristischer, medizinischer, sozial- und geisteswissenschaftlicher Fakultäten zunehmend betriebs- und volkswirtschaftliche Kompetenzen erwartet. Auch für angehende Führungskräfte sind diese unabdingbar. Schließlich werden ökonomische Inhalte zunehmend Gegenstand der Allgemeinbildung.

Ziel des Seminars ist es, unter Bezugnahme auf aktuelle Probleme grundlegende betriebs- und volkswirtschaftliche Zusammenhänge an Hand exemplarisch ausgewählter Fragestellungen zur Erkenntnis zu bringen. Inhaltliche Schwerpunkte sind hierbei:

  • betriebs- und volkswirtschaftliche Grundbegriffe (Einführung)
  • wirtschaftspolitische Interessenkonflikte (Volkswirtschaft I)
  • Grundlagen des Controlling (Rechnungswesen I)
  • Aufgaben und Bereiche des Personalwesens (Personal und Organisation I)
  • Strategisches Marketing und Marktpositionierung (Marketing I)

Das Seminar „Ökonomische Grundkompetenzen I“ richtet sich nicht nur an Mitarbeiter/innen und Studierende der Universität Frankfurt. Es ist für jedermann zugänglich und kann ohne Vorkenntnisse belegt werden.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Zertifikat (Inhalte, Umfang).

Das Seminar wurde zuletzt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern evaluiert und mit der Durchschnittsnote 1,3 bewertet.

Aus Gründen der Qualitätssicherung ist die Teilnehmeranzahl auf 30 begrenzt.

Dozent_innen:

Dr. Roman Kanning
Dipl. Kffr., Dipl. Handelslehrerin
Annette Blumenschein

Anmeldung:

Dr. Roman Kanning
E-Mail: roman.kanning@gmx.de

Kosten:

150,00 €

Der Seminarbeitrag umfasst ein umfangreiches Skript sowie handlungsorientierte Arbeitsmaterialien.

Bei Buchung der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I und II“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (320,00 € statt 350,00 €).

Bei Buchung aller Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I bis III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (480,00 € statt 550,00 €).

Download: Anmeldeformular

Termine:

31.07.-01.08.2017: 10-17h


Wegbeschreibung

▲nach oben

Ökonomische Grundkompetenzen II

In Zeiten globaler Veränderungsprozesse werden nicht nur von Absolvent_innen naturwissenschaftlicher, juristischer, medizinischer, sozial- und geisteswissenschaftlicher Fakultäten zunehmend betriebs- und volkswirtschaftliche Kompetenzen erwartet. Auch für angehende Führungskräfte sind diese unabdingbar. Schließlich werden ökonomische Inhalte zunehmend Gegenstand der Allgemeinbildung.

Ziel des Seminars ist es, die im Seminar „Ökonomische Grundkompetenzen I“ exemplarisch ausgewählten Fragestellungen praxisbezogen zu vertiefen. Im Einzelnen sind dies:

  • wirtschaftspolitische Interessenkonflikte (Volkswirtschaft II)
  • Buchführung, Bilanzkennziffern und Unternehmensbewertung (Rechnungswesen II)
  • Personalführung und Organisationsentwicklung (Personal und Organisation II)
  • Planungsinstrumente des Marketing und Marktbearbeitungsstrategien (Marketing II)

Das Seminar „Ökonomische Grundkompetenzen II“ richtet sich

  • an Studierende, die die Erkenntnisse des „Basisworkshops Betriebswirtschaftslehre“ der Frankfurter Goethe-Universität vertiefen möchten sowie

  • an Mitarbeiter_innen der Universität Frankfurt sowie Nicht-Universitätsangehörige, die die Erkenntnisse des Seminars „Ökonomische Grundkompetenzen I“ vertiefen wollen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Zertifikat (Inhalte, Umfang).

Das Seminar kann ohne Vorkenntnisse belegt werden. Es wurde zuletzt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern evaluiert und mit der Durchschnittsnote 1,3 bewertet.

Aus Gründen der Qualitätssicherung ist die Teilnehmeranzahl auf 30 begrenzt.


Dozent_innen:

Dr. Roman Kanning
Dipl. Kffr., Dipl. Handelslehrerin Annette Blumenschein

Anmeldung:

Dr. Roman Kanning
E-Mail: roman.kanning@gmx.de

Kosten:

200,00 €

Der Seminarbeitrag umfasst ein umfangreiches Skript sowie handlungsorientierte Arbeitsmaterialien.

Bei Buchung der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I und II“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (320,00 € statt 350,00 €).

Bei Buchung der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen II und III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (350,00 € statt 400,00 €).

Bei Buchung aller Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I bis III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (480,00 € statt 550,00 €).

Download: Anmeldeformular

Termine:

02.08.-04.08.2017: 10-17h

Wegbeschreibung

▲nach oben

Ökonomische Grundkompetenzen III

In Zeiten globaler Veränderungsprozesse werden nicht nur von Absolvent_innen naturwissenschaftlicher, juristischer, medizinischer, sozial- und geisteswissenschaftlicher Fakultäten zunehmend betriebs- und volkswirtschaftliche Kompetenzen erwartet. Auch für angehende Führungskräfte sind diese unabdingbar. Schließlich werden ökonomische Inhalte zunehmend Gegenstand der Allgemeinbildung.

Ziel des Seminars ist es, die in den Seminaren „Ökonomische Grundkompetenzen I und II“ exemplarisch ausgewählten Fragestellungen praxisbezogen zu vertiefen. Es sind dies:

  • Steuerpolitik im Spannungsfeld wirtschaftspolitischer Interessen
  • von der Lohnabrechnung zur Steuererklärung – Das Einkommensteuer-ABC
  • Merkmale und Funktionsweise der Umsatzsteuer
  • Personal-Management: Personalauswahl, Personalbedarfsplanung – Personalauswahl
  • Self-Marketing: gelungene Selbstdarstellung im Personalauswahlverfahren

Das Seminar „Ökonomische Grundkompetenzen III“ richtet sich

  • an Studierende, die die Erkenntnisse des „Basisworkshops Betriebswirtschaftslehre“ der Frankfurter Goethe-Universität weiter vertiefen möchten sowie

  • an Mitarbeiter_innen der Universität Frankfurt sowie Nicht-Universitätsangehörige, die die Erkenntnisse der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I und II“ vertiefen wollen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Zertifikat (Inhalte, Umfang).

Das Seminar kann ohne Vorkenntnisse belegt werden. Es wurde zuletzt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern evaluiert und mit der Durchschnittsnote 1,2 bewertet.

Aus Gründen der Qualitätssicherung ist die Teilnehmeranzahl auf 30 begrenzt.

Dozent_innen:

Dr. Roman Kanning
Dipl. Kffr., Dipl. Handelslehrerin Annette Blumenschein

Anmeldung:

Dr. Roman Kanning
E-Mail: roman.kanning@gmx.de

Kosten:

200,00 €

Der Seminarbeitrag umfasst ein umfangreiches Skript sowie handlungsorientierte Arbeitsmaterialien.

 

Bei Buchung der Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen II und III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (350,00 € statt 400,00 €).

Bei Buchung aller Seminare „Ökonomische Grundkompetenzen I bis III“ gewähren wir einen Nachlass auf die Kursgebühren (480,00 € statt 550,00 €).

Download: Anmeldeformular

Termine:

07.08. - 09.08.2017: 10-17h


Der Kurs „Ökonomische Grundkompetenzen III“ kann auch ohne Vorkenntnisse und ohne die vorherige Teilnahme an den Kursen I und II besucht werden!

Wegbeschreibung

▲nach oben

Buchführung für Existenzgründer

Immer mehr Hochschulabsolventen entscheiden sich für den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. Das Führen von Büchern stellt dabei für viele ein ernst zu nehmendes
Hindernis dar.

Ziel des Seminars ist es, an Hand von Fallbeispielen grundlegende Kompetenzen der so genannten Einnahmen-/Ausgabenrechnung zu vermitteln, mit denen Kleinunternehmer bzw. Freiberufler_in der ersten Zeit nach der Gründung ihren Verpflichtungen gegenüber dem Finanzamt erfüllen können.

Dies umfasst folgende Themen:

  • Schriftverkehr mit dem Finanzamt
  • Doppelte Buchführung und Einnahmen-/Ausgabenrechnung
  • Kosten der privaten Lebensführung, Betriebsausgaben, gemischte Aufwendungen
  • Anlagenverzeichnis und Abschreibungen
  • Gewinnermittlung
  • Belegverwaltung
  • Umsatzsteuer

Das Seminar richtet sich an alle Interessierten innerhalb und außerhalb der Frankfurter Goethe-Universität. Es ist so aufgebaut, dass es ohne Vorkenntnisse belegt werden kann.

Dozent_innen:

Dr. Roman Kanning

Anmeldung:

Dr. Roman Kanning
E-Mail: roman.kanning@gmx.de.


Kosten: 480,00 €

Termin: Termin auf Anfrage. Interessenten wenden sich bitte direkt an Herrn Dr. Kanning.

Teilnehmerzahl: maximal 10 Personen

Wegbeschreibung

▲nach oben