Vorstellungsgespräch

Image 54283525

111 Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch

Elke Eßmann: 111 Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch, Goldmannverlag, München, 2005 (Neuerscheinung im August 2015)




Aus dem Inhalt:

  • absolut praxisnahe Fragen, die immer in Vorstellungsgesprächen gestellt werden
  • auch Fragen, mit denen man nicht rechnet
  • gute Strukturierung des Buchinhaltes
  • das Buch ist schön handlich für unterwegs


Unser Fazit:

Dieser Ratgeber überzeugt durch seine absolut realitätsgetreuen Fragen und Antworten und die daraus entstehende praktische Anwendbarkeit.


Hesse vorstellungsgespr%c3%a4ch

Die 100 häufigsten Fragen im Vorstellungsgespräch. Für eine optimale Vorbereitung in kürzester Zeit

Hesse, Jürgen und Schrader, Hans: Die 100 häufigsten Fragen im Vorstellungsgespräch. Für eine optimale Vorbereitung in kürzester Zeit, Stark Verlag, Freising, 2013



Aus dem Inhalt:

  • Begrüßung und Einleitung des Gesprächs
  • Bewerbungsmotive und Leistungsmotivation
  • Beruflicher Werdegang und aktuelle Arbeitssituation
  • Persönlicher, familiärer und sozialer Hintergrund
  • Gesundheitszustand
  • Berufliche Kompetenz und Eignung
  • Information für den Bewerber
  • Arbeitskonditionen
  • Fragen des Bewerbers
  • Gesprächsabschluss und Verabschiedung

Unser Fazit:

Das Handbuch bezieht sich immer erst auf die Frage, erläutert dann, was es mit dieser Frage auf sich hat und gibt anschließend Tipps, wie man sich beim Antworten souverän verhalten kann. Wer allerdings auf konkrete, vorformulierte Antworten aus ist, wird nicht fündig. Hier geht es eher darum, wie man sich selbst am besten auf das Gespräch und die Fragen vorbereiten kann. Das Handbuch richtet sich eher an Bewerber*innen mit beruflichem Background als an komplette Neueinsteiger*innen.


H s das perfekte vorstellungsgespr%c3%a4ch

Das perfekte Vorstellungsgespräch

Hesse, Jürgen und Schrader, Hans Christian: Das perfekte Vorstellungsgespräch, Stark Verlag, Freising, 2014




Aus dem Inhalt:

  • der/die Leser/in erhält einen Überblick, worauf es Arbeitgebern bei Bewerbern ankommt
  • leitet den/die Leser/in an, sich und seine Fähigkeiten zu reflektieren und zum Ausdruck zu bringen
  • es geht inhaltlich um die 10 Phasen eines Vorstellungsgespräches
  • vom Arbeitgeber gestellten Fragen, ihre Hintergründe und Hinweise für Ihre Antworten
  • das Thema Gehaltsverhandlungen wird besprochen
  • Wichtiges zum Thema Gesprächsrhetorik und Körpersprache
  • Hinweise zum Umgang mit unangenehmen Fragen


Unser Fazit:

Auch hier findet der/die Ratsuchende realitätsgetreue Fragen und Antworten vonseiten des Arbeitgebers. Die vielen Hervorhebungen, Stichpunkte und Zusammenfassungen erleichtern die Orientierung im  und den Umgang mit dem Ratgeber. Die praktische Größe des Buches ist gut für unterwegs.


Hesse training vorstellungsgespr%c3%a4ch

Training Vorstellungsgespräch

Hesse, Jürgen und Schrader, Hans Christian: Training Vorstellungsgespräch, Stark Verlag, Freising, 2017




Aus dem Inhalt:

  • 90 Hauptfragen im Überblick
  • Vorbereitung: Ihr Schlüssel zum neuen Job
  • Einstimmung
  • Frage-Antwort-Techniken
  • Der Gesprächsablauf im Einzelnen
  • Ergänzung
  • Nützliches
  • Gehaltsverhandlungen
  • Merksätze zum Vorstellungsgespräch

Unser Fazit:

Am Anfang des Handbuches gib es eine sehr ausführliche und aufschlussreiche Selbsteinschätzung, die im kompletten Bewerbungsprozess hilfreich sein kann. Außerdem sind viele Übungen und Fallbeispiele enthalten. Es liefert konkrete Hilfestellung für fiese Personaler-Fragen sowie hilfreiche Tipps zur Körpersprache und Kleidung im Vorstellungsgespräch. Absolute Empfehlung!


Image 54283406

101 Fragen und Antworten im Vorstellungsgespräch

Claus-Peter Müller-Thurau: 101 Fragen und Antworten im Vorstellungsgespräch, Haufe-Lexware, Freiburg, 2011




Aus dem Inhalt:

Es geht um Fragen …

  • zum Unternehmen,
  • zum Bildungs- und Berufsweg,
  • rund um die Persönlichkeit,
  • zu Ungereimtheiten im Lebenslauf,
  • zum Thema Führung und Zusammenarbeit,
  • zur Methodenkompetenz,
  • an Führungs(nachwuchs)kräfte,
  • zu den grundsätzlichen wirtschaftlichen
    Rahmenbedingungen,
  • an Frauen,
  • die ziemlich fragwürdig sind,
  • rund um das Entgelt,
  • zum Gesprächsabschluss.
  • Unzulässige Frage und wie Sie damit umgehen
  • Wie sehr darf man seinen Werdegang schönen?


Unser Fazit:

Die Fragen sind nach sinnvollen Bereichen gegliedert, zu jeder Frage wird die dahinterstehende Absicht erläutert, was aus unserer Sicht für den/die Leser/in sehr hilfreich ist. Zudem werden Antwortbeispiele kommentiert sowie Tipps und Hinweise gegeben. Außerdem erläuter der Ratgeber der Leserschaft Wissenswertes zum Thema eigene Daten im Internet und wie Personaler mit diesen Daten umgehen, insbesondere wenn sie gezielt nach diesen bei Google, XING und anderen sozialen Netzwerken suchen.


P%c3%bcttjer vorstellungsgespr%c3%a4ch

Das überzeugende Bewerbungsgespräch für Hochschulabsolventen

Püttjer, Christian und Schnierda, Uwe: Das überzeugende Bewerbungsgespräch für Hochschulabsolventen, Campus Verlag, Frankfurt/ New York, 2017



Aus dem Inhalt:

  • Ihr persönlicher Auftritt
  • Was unterscheidet Sie von anderen?
  • Wirksame Anti-Stress Hilfe: Ihre Selbstpräsentation als Mind-Map
  • Vorbereitung eines Vorstellungsgesprächs
  • Wer sind die Gesprächspartner auf der Unternehmensseite?
  • Kennen Sie Gesprächstechniken?
  • Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
  • Mi diesen Fragen müssen Sie rechnen
  • Diese Fragen sollten Sie sich stellen
  • Zulässige Reaktionen auf unzulässige Fragen
  • Welches Einstiegsgehalt ist realistisch?
  • 100 Fragen und Antworten aus Vorstellungsgesprächen
  • Überzeugen mit souveräner Körpersprache
  • Wie geht es nach dem Gespräch weiter?
  • Why should we give you the job?

Unser Fazit:

Dieses Handbuch deckt alle denkbaren Themen rund um die Bewerbung ab. Es reicht vom Aufbau von Netzwerken über geeignete Stellenbörsen bis hin zu Körpersprache und Auftreten sowie zum Verhalten im Interview, psychologischen Tests und Vertragsverhandlungen. Außerdem beinhaltet es einen eigenen Abschnitt für Hochschulabsolvent*innen. Alles ist sehr detailliert und verständlich beschrieben. Ziemlich cool!


Image 54283432

Trainingsmappe Vorstellungsgespräch

Püttjer, Christian und Schnierda, Uwe: Trainingsmappe Vorstellungsgespräch, 5. Aufl., Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2012




Aus dem Inhalt:

  • die passenden Einstellungsargumente herausarbeiten
  • Sie erhalten Einblicke in Wünsche und Präferenzen von Arbeitgebern und Personalverantwortlichen
  • sich glaubwürdig präsentieren
  • Fehler vermeiden und souverän auf unzulässige Fragen reagieren
  • Gehaltsverhandlungen erfolgreich führen
  • welche Fragen wollen Sie selbst stellen 
  • Fähigkeiten- und Wunschanalyse


Unser Fazit:

Ein anwendungsorientierter Ratgeber, bei dem der/die Leser/in zu jedem Fragenkomplex (Einstellungsgründe, Leistungsfähigkeit, Firmenkenntnisse, Arbeitsmotivation, Gehaltsvorstellungen etc.) die Gelegenheit erhält, zunächst selbst die Fragen zu beantworten, bevor auf der Rückseite negative und positive Antwortbeispiele gegeben werden. Die CD-ROM bietet zudem ergänzende Informationen zu den Kapiteln im Buch.


P%c3%bcttjer vorstellungsgespr%c3%a4ch2

Souverän im Vorstellungsgespräch

Püttjer, Christian und Schnierda, Uwe: Souverän im Vorstellungsgespräch, Campus Verlag, Frankfurt/ New York, 2014





Aus dem Inhalt:

  • Wozu ein Vorstellungsgespräch?
  • Ihre Einstellungsargumente in Form einer Selbstpräsentation
  • Stress im Griff: Ihre Selbst-präsentation als Mind-Map
  • Gute Gründe für den Stellenwechsel
  • Auf dem Weg ins Vorstellungsgespräch
  • Wer wird Ihnen gegenüber sitzen?
  • Gesprächstechniken, die Sie kennen sollten
  • Die eigenen Stärken und Schwächen
  • Auf diese Fragen sollten Sie sich vorbereiten
  • Fragen, die Sie stellen sollten
  • Was tun bei unzulässigen Fragen?
  • Gehaltsvorstellungen: was ist realistisch?
  • Auch mit Körpersprache überzeugen
  • Brüche im Lebenslauf- problematische Bewerbungen
  • Die 50 häufigsten Fragen und die besten Antworten
  • Wie geht es nach dem ersten Gespräch weiter?
  • Was passiert im zweiten Vorstellungsgespräch?
  • Sonderfall: Das Job-Interview auf Englisch
  • Selbstbewusst ins Vorstellungsgespräch

Unser Fazit:

Am Ende jedes Kapitels gibt es eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte, was praktisch sein kann, wenn man noch einmal schnell etwas nachlesen möchte. Außerdem ziehen sich viele praktische Übungen und Beispiele durch das Buch, was einem einen leichteren Bezug zum Thema ermöglicht.


Telefoninterviews   das wichtigste f%c3%bcr berwerber

Telefoninterviews: das Wichtigste für Bewerber

Brenner, Doris: Telefoninterviews: das Wichtigste für Bewerber, Dudenverlag, Mannheim/Zürich, 1. Auflage, 2011

 


Aus dem Inhalt:

  • was Sie vorab tun können und tun sollten
  • was von Ihnen erwartet wird und was nicht
  • wie Sie sich am Telefon korrekt und höflich verhalten
  • welche Fehler Sie nicht begehen sollten
  • wie Sie heikle Situationen vermeiden oder meistern
  • mit Beispielfragen aus der Praxis und den besten Antworten
  • und mit vielen Tipps für die 1-Minuten-Präsentation

 
Unser Fazit:

Dieses Buch ist sehr strukturiert aufgebaut und auch die Beispiele sind anschaulich dargestellt. Es ist ein handlicher Ratgeber, der präzise auf die einzelnen Aspekte, die bei einem Telefoninterview wichtig sind, eingeht.


Weitere Literaturtipps